Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Supercomputing as a Service: Cray vermietet Kapazitäten wochenweise

    Supercomputing as a Service: Cray vermietet Kapazitäten wochenweise

(Bild: Cray)

Supercomputer-Hersteller Cray macht seine Big-Data-Appliance Urika GX ab Juni für Anwender in der Cloud zugänglich. Die Rechenkapazitäten können auch wochenweise gemietet werden.

Cray vermietet Supercomputer-Appliance

Vor etwa einem Jahr hatte der US-amerikanische Supercomputerhersteller Cray mit Urika GX eine Supercomputer-Appliance für die agile Analyse von Big Data auf den Markt gebracht. Urika GX hat zum einen die Skalierbarkeit und Rechenleistung eines Supercomputers sowie die Software für Big-Data-Analyse an Bord und soll mehrere Analyseaufgaben gleichzeitig erfüllen können. Jetzt stellt Cray die Kapazitäten in der Cloud zum Mieten zur Verfügung, wie Heise Online berichtet.

Die Supercomputer-Appliance Urika GX von Cray. (Bild: Cray)

Ab 5. Juni sollen Anwender Zugriff auf Urika-GX in Rechenzentren in den USA erhalten. Dazu arbeitet der Supercomputer-Spezialist mit Markley, einem Betreiber von Rechenzentren, zusammen. Die beworbene 100-prozentige Verfügbarkeit gilt Heise iX zufolge aber für das Rechenzentrum. Crays Rechner arbeiten für die Anwender nach spezifischen Service-Level-Agreements (SLA).

„Der Bedarf an Supercomputern war niemals so groß wie heute“, erklärte Markley-CTO Patrick W. Gilmore in einer entsprechenden Mitteilung. Insbesondere in den Biowissenschaften sei es wichtig, schnell mit neuen Produkten auf den Markt zu kommen. Das Angebot von Supercomputing und Big-Data-Analyse als Service-Modell werde Unternehmen enorme Vorteile bringen, zeigte sich Gilmore überzeugt.

Cray: Bald weitere Systeme aus der Cloud im Angebot

Nutzer können die Rechenleistung von Urika-GX für eigene Big-Data-Analysen schon für den Zeitraum von einer Woche mieten. Aber auch das Buchen eines Jahres soll laut Cray möglich sein. Allerdings hat der Anbieter noch keine Preise für die unterschiedlichen Zeiträume bekanntgegeben. Der Supercomputerhersteller will eigenen Angaben nach künftig weitere Systeme aus der Cloud anbieten. Für On-Premises-Installationen ist das Cray-System übrigens schon seit Sommer 2016 zugänglich.

Mehr zum Thema Supercomputer:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden