Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n CeBIT-Guide: Alle Aussteller und Vorträge zu Open Source und Web 2.0

Wie in den vergangenen beiden Jahren haben wir auch in diesem Jahr wieder einen Überblick über alle und Aussteller im Bereich und zusammengestellt. Erstmals ist auch t3n mit einem eigenen Stand vor Ort.

Die Themen Open Source und Web 2.0 stehen in diesem Jahr auf der CeBIT ganz hoch im Kurs. Nach einer kleinen Verschnaufpause im letzten Jahr, wurde Open Source in diesem Jahr zu einem Schwertpunkthema erkoren und erhält mit dem „Open Source Park“ einen eigenständigen Bereich. Auch das Web 2.0 ist eines der Top-Themen. Mit der Webciety haben die Messeverantwortlichen eine ganz besondere Art der Präsentation geschaffen.

Aussteller in den Bereichen Open Source und Web-Technologie
Zur t3n Aussteller-Übersicht

Ausgewählte Vorträge zu Open Source und Web 2.0
Zum t3n-Vortragsplaner

Der Vortragsplaner zeigt nur einen Ausschnitt aus dem großen Angebot an Vorträgen auf der diesjähren . Hier ein Überblick über alle relevanten Foren und Konferenzen:

Webciety (Halle 6, G60)


Cloud Computing, Enterprise 2.0, Open Source, Blogs, Wikis, Web TV und Social Networks – nichts geht mehr ohne das Netz. Web 2.0 ist dabei nicht nur eine (R)Evolution des Internets, sondern hat mittlerweile auch einen großen Einfluss auf die Gesellschaft an sich. Daher macht die CeBIT die Verflechtung von Gesellschaft und Web 2.0 zum Top-Thema und nennt den Bereich "Webciety". In einem eigenen Ausstellungsbereich in Halle 6 will die weltgrößte IT-Messe „das Internet begehbar machen“ und zeigen, wie das Internet in alle Arbeits- und Lebensbereiche hineinreicht und welche neuen Lösungen die Netzwelt in Zukunft prägen. Aussteller können sich dort auf neue Art präsentieren: Es gibt keine Messestände, sondern „Homebases“. Laptop anschließen und loslegen – so stellen sich die Macher das vor.

Das Ausstellungsangebot wird von einem umfangreichen Konferenzprogramm begleitet. Neben zahlreichen Podiumsdiskussionen zu Themen wie „Social Computing“, „Enterprise Collaboration“, „Social Media Marketing“ oder „Future of E-Commerce“ finden zahlreiche Side-Events statt, unter anderem ein „XING Business Speed-Dating“, ein Startup-Award und die „pre:publica“, die einen Vorgeschamck auf die Internet-Konferenz re:publica Anfang April in Berlin machen soll.

Open Source Park und Forum (Halle 6, E50)

Open Source ist in diesem Jahr erstmalig ein eigenständiges Schwerpunktthema auf der CeBIT. In Halle 6 präsentieren im „Open Source Park“ (ehemals LinuxPark) zahlreiche Aussteller ihre Entwicklungen im Bereich freier und offener Software. Die Messeleitung reagiert damit auf die gestiegene Akzeptanz von Open-Source-Software in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Neben den ausstellenden Firmen, die Unternehmenslösungen auf Basis von lizenzkostenfreier Software zeigen, gibt es auch einen Projektbereich (Stand F50), in dem sich 15 Projekte präsentieren können. Zu den Projekten zählen unter anderem Drupal, Mozilla, Debian, Adempiere, Scribus, OpenMAPI, KDE und Gnome.

Ergänzt wird die Ausstellung mit einem durchgehenden Vortragsprogramm. Zu den Keynote-Sprechern zählen Amanda McPherson (Linux Foundation), Simon Phipps (Open-Source-Beauftragter von Sun) und Georg Greve (Präsident der Free Software Foundation Europe). Die sechs Mottotage behandeln die Themen „Rechenzentrum“, „Web“, „Security“, „Mobile“, „Multimedia“ sowie „Distributionen & Desktop“.

iX Forum „Software & Systems“ (Halle 6, E16)


Das diesjährige CeBIT-Forum der Fachzeitschrift iX gliedert sich in die Themenbereiche „Softwareentwicklung“, „Cluster/Virtualisierung“, „Storage/Infrastruktur“ sowie „Security“. Die insgesamt rund 40 Vorträge richten sich an IT-Profis wie Entwickler, Administratoren oder CIOs. Neben diversen halbstündigen Vorträgen zu Themen wie  „Authentifizierung & Autorisierung mit OAuth“, „Virtualisierung in hochverfügbaren Umgebungen mit Xen“ oder „eXtreme Programming in der Praxis“ findet täglich eine Live-Hacking-Session statt, bei der Angriffe auf Webapplikationen demonstriert werden.

Heise Forum „Sicherheit und IT-Recht“ (Halle 5, E38)

Wie schon in den vergangenen Jahren veranstaltet der Heise Verlag auf seinem Stand in Halle 5 ein eigenes Vortragsprogramm, das sich dem Thema „Sicherheit und IT-Recht“ widmet. Die Bandbreite der Vorträge ist groß und reicht von Themen wie „Die Tools der Spammer – Erfahrungsberichte aus Botnetz-Kreisen“ über „Darf Google wissen wo ich heute war? – Nutzerprofilerstellung auf dem Datenschutzprüfstand“ bis hin zu „Haftungsrisiko Web 2.0.“

Marketing Solutions Area (Halle 6, G02)

Neben diversen Ausstellern beheimatet die Marketing Solutions Area auch ein Forum, auf dem an allen sechs Messetagen ein umfangreiches Konferenzprogramm mit insgesamt mehr als 80 Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen rund um das Thema digitales Marketing stattfindet. Das Themenspektrum deckt dabei die Bereiche Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung, Online-Direktmarketing und E-Mail-Marketing, Multi-Channel- und Affiliate-Marketing, Online-Handel und E-Business, Performance Marketing und Web-Analytics, Web-Content-Management sowie Mobile-Marketing ab.

Global Conferences (Convention Center)


Vom 03.-06. März findet unter dem Dach der CeBIT die "Global Conference" statt. Die Hauptveranstaltung der Vortragsreihen auf der CeBIT wartet mit zahlreichen internationalen Rednern auf. Zu den Themenfeldern "Informationstechnologie in der Zivilgesellschaft", "Mobilität der Kommunikation", "Business 2015" und "Webciety" werden beispielsweise Léo Apotheker (coCEO SAP), B. Kevin Turner (COO Microsoft), Marco Boerries (Executive VP Yahoo), Craig R. Barrett (Chairman Intel), Dr. Werner Vogels (CTO Amazon), Reid Hoffman (Chairman LinkedIn) und Dr. Stefan Groß-Selbeck als Nachfolger von Lars Hinrichs bei Xing Vorträge halten.

Trendform 2009 (Halle 26)


Auf der diesjährigen CeBIT präsentiert die Deutsche Telekom AG zum zweiten Mal internationale Topredner, Entrepreneure und Avantgardisten vom 03. - 09. März auf dem Trendforum 2009. In insgesamt 20 Vorträgen soll die Zukunft der Gesellschaft aus den unterschiedlichsten Perspektiven aufgezeigt und zusammen mit den Besuchern diskutiert werden.

yeebase media und t3n (Halle 6, G60)

Erstmals sind yeebase und t3n mit einem eigenen Stand auf der CeBIT vertreten. In der Webciety Area in Halle 6 an Stand G60 freut sich das Verlagsteam darauf, mit Kunden und Lesern ins Gespräch zu kommen. Alle t3n-Leser erhalten unter cebit.de/t3n eine kostenlose CeBIT-Eintrittskarte.

Haben wir spannende Aussteller oder Aussteller vergessen?
Wir würden uns über Ergänzungen in den Kommentaren freuen.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Web 2.0
Airypi: Raspberry Pi kinderleicht mit dem Browser steuern
Airypi: Raspberry Pi kinderleicht mit dem Browser steuern

Airypi soll Raspberry-Pi-Nutzern eine einfache und elegante Möglichkeit bieten, ihren Kleinstrechner über den Webbrowser zu steuern. » weiterlesen

Der Wunsch nach Glück im Job: So reagieren Unternehmen auf den Wertewandel
Der Wunsch nach Glück im Job: So reagieren Unternehmen auf den Wertewandel

Immer mehr von uns wollen nicht mehr das große Geld verdienen. Stattdessen sind wir auf der Suche nach einem Job, der uns zufrieden macht. Unser Beitrag zur Themenwoche Karriere zeigt: Dieser … » weiterlesen

Wie starte ich ein Startup? Y Combinator bietet kostenlose Videokurse an
Wie starte ich ein Startup? Y Combinator bietet kostenlose Videokurse an

Der Präsident des Startup-Accelerators Y Combinator wird gemeinsam mit bekannten Persönlichkeiten aus der Tech-Szene eine Reihe von Vorträgen an der Stanford-University halten. Die Kurse sollen … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen