Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n-Linktipps: 7 SEO Tipps, HTML5 Visual Cheat Sheet, One-Tab-One-Process für Firefox, Marken-Trends und Facebooks Dyno

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: 7 Tipps für Online Shops, Update für das Visual Cheat Sheet, der könnte schon bald ein „One-Tab-One-Process“-Feature bekommen, welche Marken 2009 in den Social Networks und den Blogs diskutiert wurden und verrät Details über das Server-Benchmark-Tool „Dyno“.

7 SEO Tipps für Online Shops

Im Blog von Econsultancy gibt es 7 einfache SEO Tipps speziell für Online Shops. Shop-Betreiber sollten ihre Produkte beispielsweise nach Möglichkeit gleich in mehrere Kategorien einsortieren. Auch mit Kundenbewertungen kann man nicht nur das Vertrauen der Kunden steigern, sondern erhält auch regelmäßig neuen Content, was von den Suchmaschinen honoriert wird.

HTML5 Visual Cheat Sheet

Der Web Designer Antonio Lupetti hat sein HTML5 Visual Cheat Sheet auf den neuesten Stand gebracht. Es enthält nun alle HTML tags und die dazugehörigen Attribute, die von HTML5 unterstützt werden.

Bekommt der Firefox das "One-Tab-One-Process"-Feature von Chrome?

Eine der nützlichsten Eigenschaften von Google Chrome ist das „One-Tab-One-Process“-Feature. Jeder einzelne Tab wird als abgesicherter Prozess geführt und wenn es dann mal zu einem Problem kommt, dann ist nur dieser eine Prozess und nicht mehr der gesamte Browser betroffen. Nun gibt es Spekulationen, das auch der Firefox diese Multi-Process-Funktion bekommen könnte.

Die meistdiskutierten Marken auf Facebook, Twitter und in Blogs

Bei all den des Jahres, die zur Zeit veröffentlicht werden, dürfen natürlich auch die Social Networks nicht fehlen. Die auf Twitter, Facebook und in den Blogs am meisten erwähnte Marke war in diesem Jahr Microsoft, gefolgt von Google und Amazon. Geholfen haben Microsoft dabei vor allem Windows 7 und Bing. Interessant ist in dieser Statistik auch die Unterscheidung in positive und negative Erwähnungen. Microsoft kommt hier immerhin auf etwa 80 Prozent positive Erwähnungen.

Facebook verrät, wie sie mit „Dyno“ das Maximum aus ihren Servern herausholen

Mit den üblichen Standard-Benchmarks zur Überprüfung der Server-Performance kommen Web-Giganten wie das Social Network Facebook mit seinen weltweit 350 Millionen Nutzern nicht weit. Bei Facebook hat man sich daher dazu entschlossen, mit „Dyno“ ein eigenes Benchmark-Tool zu entwickeln. In einem Interview mit Om Malik haben die Entwickler jetzt einige Details verraten.

Schönen Feierabend!

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Domainliste am 17.12.2009 (20:27 Uhr)

    Danke, für die Auflistung. Werde mich dieser mal annehmen.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema HTML5
„Online-Marketing-Essentials“: Kostenloses E-Book für Shopbetreiber
„Online-Marketing-Essentials“: Kostenloses E-Book für Shopbetreiber

Die Internetagentur „team in medias“ bietet das 2011 erschienene Fachbuch „Online-Marketing-Essentials für Online-Shop-Betreiber“ ihres Geschäftsführers Dr. Erwin Lammenett zum Download … » weiterlesen

Captcha vs. Conversion: Das frustrierende Problem des Spam-Test
Captcha vs. Conversion: Das frustrierende Problem des Spam-Test

Was hilft gegen Spam im Internet? Für viele Unternehmen lautet die vermeintliche Antwort „Captcha“. Das damit unter Umständen finanzielle Verluste einhergehen, vergessen jedoch viele. » weiterlesen

Wie das Google-Author-Tag die Klickrate beeinflusst
Wie das Google-Author-Tag die Klickrate beeinflusst

Google zeigt mit dem Author-Tag zusätzlich zu seinen Suchergebnissen seit geraumer Zeit Autoreninformationen an. Der Einfluss auf die Klickraten war umstritten. Ein Blogger machte das Author-Tag … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen