Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

t3n-Linktipps: Adobe veröffentlicht Lightroom 5 und Vine überholt Instagram

    t3n-Linktipps: Adobe veröffentlicht Lightroom 5 und Vine überholt Instagram

In den t3n-Linktipps zeigen wir euch interessante Fundstücke aus dem Netz, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben. Heute unter anderem mit einem neuen Samsung-Modell und Neuem vom 3D-Drucker-Markt.

Vine: 16 perfekte Loop-Videos und mehr Shares auf Twitter als Instagram

Der Video-Dienst Vine, der seit kurzem auch endlich für Android verfügbar ist, hat mehr tägliche Shares auf Twitter, als der ebenso sehr beliebte Foto-Dienst Instagram, wie The Verge schreibt. Mutmaßen kann man darüber, ob es nur ein aktueller „Hype” ist oder ob Vine die Sharing-Zahlen auf Twitter halten kann.

Dass man mit Vine auch gelungene „Loop-Videos” erstellen kann, da die Vine-Website Videos in einer Dauerschleife abspielt, zeigt dieser Artikel bei Mashable. Darin werden 16 Beispiele von endlos laufenden Vine-Videos gezeigt. Sehenswert!

Samsung Galaxy Ace 3 vorgestellt

samsung-galaxy-ace-3-cover
Das Samsung Galaxy Ace 3. (Bild: Samsung)

Samsung hat am heutigen Tag ein weiteres Smartphone der Galaxy-Reihe vorgestellt. Das Galaxy Ace 3 kommt mit einem vier Zoll großen TFT-LCD-Display mit einer WVGA-Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Auch die aktuellste Android-Version 4.2 wird mit an Bord sein. Das Besondere am neuen Einsteiger-Modell: Es ist optional mit LTE erhältlich, was in der Preisklasse sehr selten ist. In der Pressemitteilung von Samsung erfahrt ihr mehr.

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/06/Samsung_GALAXY-Ace-3-3G-DS-1-595x396.jpg

1 von 13

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/06/Samsung_GALAXY-Ace-3-3G-DS-2-595x396.jpg

2 von 13

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/06/Samsung_GALAXY-Ace-3-3G-DS-3-595x396.jpg

3 von 13

3D-Drucker: Amazon führt eigene Kategorie für Geräte und Zubehör ein

Dass 3D-Drucker auch im Consumer-Bereich immer beliebter werden, zeigen nicht zuletzt Kickstarter-Projekte wie dieses. Auch an Amazon ist das natürlich nicht vorbeigegangen, der Online-Versand hat nun auch eine eigene Kategorie für 3D-Drucker und Zubehör erhalten, wie ihr bei geek.com lesen könnt.

Nokia Lumia 925 ab heute erhältlich

noia-lumia-925-1
Das Nokia Lumia 925. (Bild: Nokia)

Vor etwa einem Monat hat Nokia das Lumia 925 vorgestellt. Unter anderem kommt das neue Modell mit einem 4,5-Zoll-Super-AMOLED-Display mit gekrümmtem Glas und einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln, sowie den bekannten Snapdragon-S4-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktung von 1,5 Gigahertz. Seit heute ist es erhältlich.

Nokia Lumia 925 in Bildern

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/05/noia-lumia-925-1-595x326.jpg

1 von 10

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2013/05/nokia-lumia-925-ftrd.jpg

2 von 10

Das Nokia Lumia 925 ist noch recht frisch auf dem Markt. (Foto: Nokia)
Das Nokia Lumia 925 ist noch recht frisch auf dem Markt. (Foto: Nokia)

3 von 10

Intel plant eigenes Smartphone-UI

Mit dem Codenamen „Obsidian” plant nun auch Intel eine eigene Oberfläche für Smartphones. Ein erstes Video und weitere Informationen dazu findet ihr bei arstechnica.

Adobe veröffentlicht Lightroom 5 mit neuen Korrekturwerkzeugen

Zwei Monate nach Beginn der Beta-Phase hat Adobe nun die finale Version von Lightroom 5 herausgegeben. Mac Life schreibt, dass die neue Version sowohl für Adobe-Creative-Cloud-Nutzer als auch als Einzelkauf für rund 130 Euro erhältlich ist. Als neue Features gibt Adobe einige Verbesserungen an den Korrekturwerkzeugen bekannt.

Aktueller Stand von Ubuntu Phone im Video

Begeisterung und Kritik gab es ähnlich viel, als Canonical – die Firma hinter Ubuntu – ihr Betriebssystem für mobile Geräte vorstellte. Lob gab es vor allem für die Gestensteuerung, Kritik dafür, dass im einige Zeit später erhältlichen Test-Build nur wenige Apps wirklich funktionsfähig waren. Viele dienten nur als Platzhalter. Nun gibt es allerdings ein Video von Ubuntu-Community-Manager Jono Bacon, das den aktuellen Stand des mobilen Betriebssystems zeigt, wie Patrick schreibt.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen