t3n News Marketing

t3n-Linktipps: AdWords-Optimierung, Tweetie 2.0, Best Social Media 2010, JavaScript laden, Like-Button im Landing-Tab

t3n-Linktipps: AdWords-Optimierung, Tweetie 2.0, Best Social Media 2010, JavaScript laden, Like-Button im Landing-Tab

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Experten-Interview zur AdWords-Optimierung, Tweetie 2.0 soll heute endlich zusammen mit dem Mac Store veröffentlicht werden, die 25 nützlichsten Posts aus 2010 zum Thema , wieso man besser nicht im Head lädt und wie man bei einer Facebook-Fanpage den Like-Button in den Landing-Tab für Nicht-Fans integrieren kann.

Experten-Interview zur AdWords-Optimierung

Olaf Koop von Online Marketing Hannover hat den AdWords-Experten Martin Rötterding zu einem Interview gebeten. Darin stellt er sich einigen sehr interessanten Fragen rund um das Thema AdWords-Optimierung und erklärt beispielsweise welche Ansatzpunkte dabei seiner Meinung nach besonders wichtig sind.

Tweetie 2.0 kommt heute zusammen mit dem Mac App Store

Heute soll, wie von uns berichtet, der mit Spannung erwartete Mac App Store an den Start gehen. Vermutlich um 18:00 Uhr deutscher Zeit soll dann auch der immer noch sehr beliebte Twitter-Client Tweetie eine Renaissance erleben und in der Version 2.0 gelauncht werden.

Die 25 nützlichsten Posts aus 2010 zum Thema Social Media

Social Media gehörte 2010 zu den absoluten Hype-Themen, über die sehr viel geschrieben wurde. Klar, dass man da nicht alle wichtigen und interessanten Beiträge mitbekommen hat. Bei Social Media Today wurden daher noch mal die nützlichsten Social-Media-Posts aus 2010 zusammengetragen und in Kategorein wie Infografiken, Cheat Sheets & Checklisten, Tools, Statistik, Strategie uvm. eingeteilt.

Wieso man JavaScript nicht im Head lädt...

JavaScript hat seit den 90er Jahren eine erstaunliche Wandlung durchgemacht. Wurde es zunächst nur sehr sehr sparsam eingesetzt, auch weil die damaligen Browser so ihre Schwierigkeiten damit hatten, so gehört JavaSript heute in einer Vielzahl einfach dazu, wenn man über moderne Webseiten spricht. Für die Website-Optimierung ergibt sich daraus eine interessante Fragestellung: An welcher Stelle sollte man die JavaScripte laden lassen? Guido Mühlwitz hat sich mit dieser Frage auseinander gesetzt.

Like-Button in Static-FBML-Seiten einbauen

Mit der Static-FBML Anwendung lassen sich mit einfachen HTML-Kenntnissen unterschiedliche Landing Tabs für Fans und Nicht-Fans erzeugen. Um die Nicht-Fans zu Fans zu machen, kann man in ihren Landing Tab auch einen Like-Button integrieren - facebookmarketing.de zeigt wie es geht.

Schönen Feierabend!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema JavaScript
Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords
Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem 15. Geburtstag von AdWords verpasst Google seinem Werbeprogramm ein umfassendes Update. Werbungtreibende dürfen sich auf neue Anzeigenformate und einen … » weiterlesen

Google Adwords: Das sind die 50 teuersten Keywords in Deutschland [Infografik]
Google Adwords: Das sind die 50 teuersten Keywords in Deutschland [Infografik]

Welche Keywords werden auf Google AdWords 2016 am teuersten gehandelt – und wie teuer ist in Deutschland ein Klick auf die teuerste Anzeige? Diese und weitere Daten hat das Software-Unternehmen Sea … » weiterlesen

„Jeder sollte JavaScript lernen“: Microsoft-Entwickler Scott Hanselman im Interview
„Jeder sollte JavaScript lernen“: Microsoft-Entwickler Scott Hanselman im Interview

JavaScript, ursprünglich für dynamisches HTML in Webbrowsern entwickelt, soll die neue Assembly-Language für das Internet der Zukunft werden. Dieser Meinung ist zumindest der Amerikaner Scott … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?