Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

t3n-Linktipps: Browser-Spuren, Real-Time-Feeds, Open Enterprise Manifesto, E-Commerce-Turbos und Entwickler = Künstler

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: 8 von 10 Browser hinterlassen eindeutige Spuren im Internet, Googles neue Feed-API bringt Real-Time-Feeds in den Browser, ein Open Enterprise Manifesto verabschiedet sich von traditionellen Unternehmensstrukturen, sieben Turbos für den Online-Umsatz und warum Entwickler und Programmierer nicht in einen Topf gehören.

Privacy: 80 Prozent der Browser hinterlassen eindeutige Spuren

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat die ersten Ergebnisse der Panopticlick-Studie veröffentlicht, bei der vielfältige Informationen der Besucher einer eigens eingerichteten Website anonymisiert gespeichert werden. Rund 80 Prozent der Browser hinterlassen demnach so eindeutige Spuren, dass man sie als „digitale Fingerabdrücke“ bezeichnen kann.

Neue Version von Googles Feed-API bringt Real-Time-Feeds in den Browser

Ein neues YouTube-Video von Google zeigt eine neue Feed-API, die auch PubSubHubbub-basierte Real-Time-Feeds im Browser mit bringt:

Das Open Enterprise Manifesto

In dem Open Enterprise Manifesto von BetterMeans werden die heutige Unternehmensstruktur und die traditionellen Geschäftsmodelle als veraltet und überholt bezeichnet. Im Zeitalter von Open Source sollte auch die Struktur von Unternehmen und ihre Businessmodelle offener und weniger zentralisiert sein. Statt die Mitarbeiter mit Top-Down-Entscheidungen immer wieder zu frustrieren, sollte ein modernes Unternehmen seine menschlichen Ressourcen besser nutzen und die Mitarbeiter bei Entscheidungen mit einbeziehen.

E-Commerce: Sieben Turbos für den Online-Umsatz

André Morys war auf der weltweit ersten Konferenz zum Thema Conversion Optimierung dabei und fasst seine Erkenntnisse aus den Vorträgen der sieben Sessions von Experten wie Bryan Eisenberg oder Jakob Nielsen zusammen.

Der Unterschied zwischen Entwicklern und Programmierern

Entwickler und Programmierer werden häufig genug in einen Topf geworfen und dabei gibt es meist auch nur wenig Protestler. Doch es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen Entwicklern und Programmierern, wie Kai Thrun sehr lesenswert darstellt.

Schönen Feierabend!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign

1 Reaktionen
Snaky
Snaky

link falsch! ORG nicht COM!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen