Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n-Linktipps: BrowserPlus, Speed Tracer, PHP-Tutorial, selektierte Werbung in WordPress und die besten Startups 2009

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: gibt BrowserPlus als frei, Googles Speed Tracer untersucht die Geschwindigkeit von Web-Apps, PHP-Tutorial erklärt die File Inclusion, wie man seine Stammleser in WordPress mit Werbung verschont und die besten Startups aus dem deutschsprachigen Raum gekürt.

Yahoo veröffentlicht Quellcode von BrowserPlus auf GitHub

Mehr als ein Jahr nach der Ankündigung hat Yahoo nun den Quellcode von BrowserPlus veröffentlicht. Mit BrowserPlus lassen sich ähnlich wie bei Gears webbasierte Dienste auch als Desktop-Anwendungen verwenden.

Warum ist meine Web-App langsam? Googles Speed Tracer soll es zeigen

Google ist offenbar weiter bemüht, mit immer neuen Produkten das Internet noch ein Stückchen besser zu machen. Neuestes Beispiel: Mit dem Speed Tracer sollen Entwickler in die Lage versetzt werden, herauszufinden, warum ihre Web-Applikation möglicherweise so langsam reagiert.

Tutorial: File Inclusion in PHP-Anwendungen

Bei der File Inclusion handelt es sich um eine Sicherheitslücke in Webanwendungen, durch die Angreifer Dateien und Code in ein Script einbinden können. In einem umfangreichen PHP-Tutorial für Einsteiger und Fortgeschrittene wird gezeigt, wie diese Lücken entstehen und welche Gegenmaßnahmen getroffen werden können.

WordPress: Nur bei älteren Beiträgen Werbung anzeigen

Michael Oeser zeigt eine interessante Möglichkeit, wie man als WordPress-Blogger seine Stammleser mit Werbung verschont. Er geht davon aus, dass seine Stammleser über verschiedene Kanäle recht zeitnah seine neuen Beiträge lesen und hat sich deshalb einen Code zur zeitbasierten Anzeige der Werbung geschrieben. So bekommen dann nur die Besucher der zweiten „Welle“, die beispielsweise über die Suchmaschinen kommen, die Werbung angezeigt. Wer dafür lieber ein fertiges Plugin nutzen möchte, kann dies beispielsweise mit „Who Sees Ads“ tun (Tipp von @caschy).

Netzwertig kürt die deutschsprachigen Startups des Jahres

Martin Weigert von netzwertig.com hat seine persönlichen Favoriten aus der deutschsprachigen Startupszene für das Jahr 2009 gekürt. Mit dabei sind unter anderem das Captcha-Advertising-Startup CaptchaAD, das Web-Wörterbuch Linguee und myON-ID, das Startup für Online-Reputationsmanagement.

ExperCash bekommt Schnittstelle für Prestashop

Die ePayment-Lösungen von ExperCash können nun auch in die E-Commerce-Lösung Prestashop integriert werden. Onlinehändler, die ihren Shop mit Prestashop umgesetzt haben, bekommen somit eine weiter Bezahlart für ihre Kunden hinzu. Prestashop gehört zu den verbreiteten Open-Source-Shopsystemen auf Basis von und MySQL, von denen wir hier einmal neun im Überblick vorgestellt hatten.

Schönen Feierabend!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Frank am 09.12.2009 (18:06 Uhr)

    Alte Posts erkenne: das sollte reichen

    function is_old_post() {
    $days = 30;
    $offset = $days *60*60*24;
    if ( get_post_time() < date( 'U' ) - $offset )
    return true;

    return false;
    }

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema PHP
10 geniale KPI-Dashboards für Startups und Unternehmen
10 geniale KPI-Dashboards für Startups und Unternehmen

Ziele, Kennzahlen und Erfolge – daran müssen sich Startups wie gewachsene Unternehmen messen. KPI-Dashboards bereiten erfolgskritische Daten in Echtzeit und visuell ansprechend auf und zeigen, … » weiterlesen

Open-Source-Messenger: Mit OneTeam, Jitsi und Co besser im Team kommunizieren [Bildergalerie]
Open-Source-Messenger: Mit OneTeam, Jitsi und Co besser im Team kommunizieren [Bildergalerie]

Du suchst nach einem kostenlosen Messenger, mit dem du auch gut im Team kommunizieren kannst? Wir haben ein paar Open-Source -Alternativen zu Hipchat, Slack und co.  » weiterlesen

Abschied von Karl Klammer: Warum so viele IT-Unternehmen sich für Open-Source-Software entscheiden
Abschied von Karl Klammer: Warum so viele IT-Unternehmen sich für Open-Source-Software entscheiden

WordPress, Android, Open Office: Immer mehr Unternehmen kapseln sich von den großen Softwarekonzernen ab und setzen auf Open-Source-Produkte. Dabei spielt nicht nur der Preis eine entscheidende Rolle. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen