Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

t3n-Linktipps: Facebook Places, WordPress-Syntax, das Internetz, Trolle, Demokratie

    t3n-Linktipps: Facebook Places, WordPress-Syntax, das Internetz, Trolle, Demokratie

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Der Ist-Zustand von Facebook Places und Foursquare, zwei nützliche WordPress-Plugins für Syntax-Highlighting, zwei Vorträge frisch von der diesjährigen re:publica in Berlin über das Internet im Großen und Trollen im Speziellen, sowie ein Vortrag des amerikansichen Jura-Professors Lawrence Lessig über Demokratie.

Wie steht es eigentlich um Facebook Places?

Kein Tag ohne News von Facebook, heute genauer von Facebook Places: Vor über einem Jahr ging mit Foursquare ein Check-In-Dienst an den Start, der für viele den Durchbruch von Location Based Services bedeutete. Jetzt, im Frühjahr 2011, wird der Nutzen und die Langzeitmotivation solcher Dienste nicht nur bezweifelt, sondern sogar ihr Ende provokativ vorrausgesagt. Im direkten Vergleich hat Foursquare aber immer noch weit die Nase vor Konkurrent Facebook Places. Das soll zwar zirka 30 Millionen User und eine Reichweite von mindestens 250 Millionen Usern haben, floppte bisher aber merklich. Facebookbiz hat sich die Zahlen des Silicon Alley Insider genauer angesehen:

Mehr Informationen auf facebookbiz.

WordPress: Zwei Plugins für Syntax-Highlighting

Die beiden WordPress-Experten Thordis Bonfranchi-Simovic und Vladimir Simovic stellen zwei WordPress-Plugins vor, die das Besprechen von Code-Passagen anschaulicher und lesbarer gestalten. Der SyntaxHighlighter Evolved und Auto SyntaxHighlighter sind die Tipps der Autoren:

Mehr Informationen auf WordPress-Buch.

re:publica 2011: Das Internet als Gesellschaftsbetriebssystem

Ein Vortrag von Gunter Dueck über das Internet als solches, Open Source und Bildung auf aktuellen re:publica 2011. Als Universalgelehrter beweist Dueck, der im Sekundentakt und souverän zwischen dem trocken-humorigen Mathematiker und weltgewandten Philosophen wechseln kann, bisweilen absolute Stand-Up-Qualitäten:

re:publica 2011: Trollforschung

Nochmal ein Vortrag von der re:publica: Sascha Lobo ist seit nunmehr fünf Jahren – ja, so kurz bloggt die Mensch-Maschine wirklich erst – auf der Suche nach dem inneren Troll und stellt seine Selbst- und Fremderfahrung, seine Selbst- und Fremdwahrnehmung und seine Sicht auf die Netzgemeinde in einem unterhaltsamen, pöbelnden, selbstironischen und freilich audienzbeleidigenden Beitrag vor. Das Ganze ist natürlich mit bewußt langweilig gehaltenen Präsentationsfolien ausgestellt. Sendungsbewußtsein mit Omnipräsenz und so, an dem wir alle, das Internet, nämlich selbst schuld sind/ist/sein werden. Eigentlich hat Lobo nämlich gar keine Ahnung von der Rente!

Lawrence Lessig über Demokratie

Ein letztes Video, das im Kontext der re:publica nochmal hervorgeholt werden sollte, verhandelt Demokratietheorien. Der in Harvard lehrende Jurist Lawrence Lessig spannt dabei den Bogen von Recht, Unrecht und Legislatur zum Essen und der Nahrungsaufnahme.

Schönes Wochenende!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Online Marketing

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen