Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung

t3n-Linktipps: Flickr-Design, mobile Suche, „AllColoursAreBeautiful“, „Surfer haben Rechte“ und Leistungsschutzrecht

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Flickr mit neuem Design, Google verpasst der mobilen Suche eine umfangreiche Historie, CCC präsentiert interaktive Lichtinstallation, das Video „Surfer haben Rechte“ sorgt für unterschiedliche Reaktionen und Googles Chefjururist äußert sich zur Debatte um das Leistungsschutzrecht für Presseverleger.

Flickr im neuen Design

Die Photo Pages von Flickr erstrahlen seit heute in einem neuen Design. Zu den wichtigsten Änderungen gehört die um 28 Prozent größere Einzelbilddarstellung und eine neue Lightbox, die durch einen Klick auf das Bild aktiviert wird und das ausgewählte Foto vor einem schwarzen Hintergrund zeigt.

Google mit neuer Such-Historie für den mobilen Zugriff

Google will die mobile Websuche noch komfortabler machen und bietet dazu jetzt eine neue Such-Historie an, die alle Suchen der Vergangenheit beinhaltet. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Suchanfragen auf dem Desktop-PC, dem iPhone oder einem Android-Handy gestellt worden.

„AllColoursAreBeautiful“: CCC präsentiert interaktive Lichtinstallation

Der Chaos Computer Club hat sich an dem interdisziplinären Projekt „AllColoursAreBeautiful“ beteiligt und lädt Interessierte am 10. August 2010 zur Einweihung ein. Bei dem Projekt, an dem Künstler, Wissenschaftler und Hacker zusammen gearbeitet haben, wird die Fassade eines ehemaligen Geschäftshauses in München über energiesparende Hochleistungslampen, die untereinander vernetzt sind, von innen beleuchtet. Ein zentraler Computer steuert die Farbgebung aller 96 Fenster, die somit jeweils zu einem Pixel eines gigantischen Bildschirms werden.

„Surfer haben Rechte“ - Zwischen Paranoia und Aufklärung

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat ein Video veröffentlicht, der den Alltag im Internet darstellen soll. Die Reaktionen darauf sind höchst unterschiedlich und liegen zwischen toller Aufklärung und Paranoia.

Google-Chefjurist Arnd Haller zur Debatte um das Leistungsschutzrecht für Presseverleger

„Die Einführung eines Leistungsschutzrechts für Presseverleger ist weder wirtschaftlich noch juristisch gerechtfertigt“, schreibt der Google-Chefjurist Arnd Haller in einem lesenswerten Beitrag zur Diskussion um das Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Ein solches Recht sei kein Mittel zur Refinanzierung von Qualitätsjournalismus, sondern verhindert im Gegenteil sogar langfristige Finanzierungskonzepte.

Schönen Feierabend!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, Mediengestalter

Alle Jobs zum Thema Webdesign, Mediengestalter
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen