Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

t3n-Linktipps: Google-CEO ist gegen Anonymität, Du vs Sie, Microsoft „Menlo“, HTML5-Video und Landingpage-Optimierung

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Google-Chef Schmidt spricht sich gegen Anonymität und für mehr Transparenz im Netz aus, wie man seine Webseitenbesucher richtig anspricht, mysteriöser Smartphone-Prototyp von Microsoft sorgt für Rätselraten, dem HTML5-Video fehlen noch die Untertitel und drei Elemente, die bei der Landingpage-Optimierung häufig vernachlässigt werden.

Google-Chef Schmidt sieht Anonymität im Netz als Problem

Der Google-CEO Eric Schmidt hat sich auf der Techonomy-Konferenz für ein Internet ausgesprochen, in dem es keine Anonymität mehr geben solle. Seiner Meinung nach ist die weitgehend anonyme Nutzung des Internets auch für den Missbrauch vorhandener Technologien verantwortlich. Als Ausweg fordert er deshalb einen vollständigen Verzicht auf Anonymität und eine umfassende Transparenz.

(via netzpolitik.org)

Duzen oder Siezen? Wie spricht man Website-Besucher richtig an?

Blogger duzen andere Blogger, bei sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook ist es auch eher das „Du“. Doch wie sieht es eigentlich aus, wenn man als Webmaster eine Seite aufbaut? Ist da das „Du“ oder das „Sie“ angesagt? Eine sehr interessante Frage, mit der sich die Webmaster-Zentrale beschäftigt hat.

„Menlo“: Neuer Smartphone Prototyp von Microsoft gibt Rätsel auf

Das Kin wurde von Microsoft gerade erst eingestampft, da machen Gerüchte über einen neuen Prototypen von sich reden. Doch etwas mehr als ein Gerücht dürfte es schon sein, denn immerhin ist in diesem Fall Microsoft selbst die Quelle. Ob es sich dabei allerdings um einen erneuten Versuch von Microsoft handelt, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen, scheint fraglich. Möglich ist auch, dass es sich dabei um eine Entwicklungsplattform handelt, die für die Entwicklung von Betriebssystemkomponenten genutzt werden soll.

Was dem HTML5-Video noch fehlt

Einer der größten Vorteile von HTML5 ist es, dass Videos damit auch ohne ein Plugin im Browser abgespielt werden können. Es gibt dabei allerdings auch noch ein Problem: Bislang werden keine Untertitel unterstützt. Mark Pilgrim will dies nun ändern und hat dazu einen Vorschlag erarbeitet.

3 oft vernachlässigte Elemente bei der der Landingpage-Optimierung

Eine Landingpage, die den Besuchern nicht leicht und schnell verständlich macht, worum es eigentlich auf der Website geht, hat sicher noch jede Menge Optimierungspotential. Diesen und zwei weitere häufig vernachlässigte Elemente bei der Optimierung der Landingpage, stellt Torsten Hubert auf KonversionsKraft vor.

Schönen Feierabend!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, Webentwickler

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen