Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

t3n-Linktipps: Google Docs, Facebook-Mentions, Strafen bei Datenschutz-Verstößen, AirDrop-Rechtsstreit und Analytics misst Ladezeiten

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: 5 Gründe warum man die Google Docs nutzen sollte, Facebooks @Mentions sind jetzt auch ohne @ möglich, die Digitale Gesellschaft fordert Strafen bei Datenschutz-Verstößen, Apples AirDrop sorgt für einen neuen Rechtsstreit und wie man mit Google Analytics jetzt auch die Seitenladegeschwindigkeit messen kann.

5 Gründe, Google Docs zu nutzen

Eigentlich liegen die Vorteile einer webbasierten Kollaborationsanwendung wie Google Docs auf der Hand: sie laufen auf jedem Gerät mit Internetzugang und man muss keinerlei Daten hin und her schubsen. Wen das alleine noch nicht überzeugt, sollte sich vielleicht diesen Artikel von The Orange County Register ansehen, in dem fünf Vorteile der Google Docs dargestellt werden.

Facebooks @Mentions jetzt auch ohne @ möglich

Wer jetzt plötzlich deutlich mehr Hinweise auf Erwähnungen von Facebook bekommt, denkt vermutlich schnell wieder an eine neue Spam-Masche und liegt damit (vermutlich jedenfalls) falsch. Facebook hat die Funktion zur Erwähnung von Freunden deutlich vereinfacht und zeigt jetzt bei der Namenseingabe auch ohne vorangestelltes „@“ passende Vorschläge aus der Freundesliste an. Das angepasste Feature funktioniert derzeit noch nicht mit Fanpages, aber das soll laut allfacebook.de in den nächsten Tagen oder Wochen auch noch kommen.

Strafen bei Datenschutz-Verstößen gefordert

Der kürzlich auf der re.publica 2011 dem breiten Publikum vorgestellte Verein „Digitale Gesellschaft“ setzt sich für harte Strafen bei Vergehen gegen den Datenschutz ein. Unter anderem soll eine Beweisumkehr dafür sorgen, dass der Verursacher eines Datenlecks in die Pflicht genommen wird und nicht mehr die einzelnen Nutzer. Diese und alle weiteren Forderungen können hier nachgelesen werden.

AirDrop: Apple droht Rechtsstreit um neues Mac-OS-X-Feature

Eine Game für iOS sorgt bei Apple für rechtliche Probleme...

Es bahnt sich ein neuerlicher Rechtsstreit für Apple an. Schuld ist diesmal die Verwendung der Bezeichnung „AirDrop“, mit der Apple ein neues Feature des kommenden Betriebssystems Mac OS X 10.7 „Lion“ beschreibt. Eine durchaus sinnvolle Beschreibung, denn mit dem Feature lassen sich Dateien zwischen Geräte „over the air“ verschieben. Leider gibt es schon seit August 2009 ein Game mit dem Namen „AirDrop Pro“, bei dem es darum geht, Fracht mit einem Flugzeug punktgenau zu transportieren. Eigentlich hätte Apple das wissen müssen, denn es ist ein iOS-Spiel mit etwa 400.000 Downloads.

Google Analytics misst jetzt auch Seitenladezeiten

Die Seitenladezeit der Webseiten ist bekanntlich einer der vielen Faktoren, auf die sich das Suchmaschinenranking von Google stützt. Ganz einfach im Auge behalten können Webseitenbetreiber diesen Rankingfaktor mit Google Analytics. Notwendig ist dafür nur eine zusätzliche Zeile Code und schon erhält der Content-Bereich einen zusätzlichen Bericht, der zeigt, welche Seiten schneller und welche langsamer laden. Ein Howto dazu gibt es hier.

Schönen Feierabend!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen