Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

t3n-Linktipps: HTML5 für SEOs, Malware getarnt als Angry Birds, HP Cloud-Service, Google Social Search in Deutschland

    t3n-Linktipps: HTML5 für SEOs, Malware getarnt als Angry Birds, HP Cloud-Service, Google Social Search in Deutschland
(Foto: LGEPR / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Vorteile von HTML5 aus SEO-Sicht, Malware in Add-ons für Angry Birds, HPs Cloud Service Ambitionen, Twitter schließt privaten Account und macht einen offiziellen daraus, Google Social Search in Deutschland.

Vorteile von HTML5 aus SEO-Sicht

Torben Leuschner widmet sich in seinem Blog den Vorteilen, die HTML5-Elemente für die Suchmaschinenoptimierung mit sich bringen. Dabei fokussiert er sich auf die in HTML neu dazugkommenden Elemente header, footer, details, aside, section, article und nav und erklärt deren Funktionsweise sowie das Zusammenspiel zwischen Suchalgorithmus und Auszeichnungssprache im Allgemeinen.

Anzeige

Android: Malware in Add-ons für Angry Birds gefunden

Getarnt als Angry Birds Add-ons haben es einmal mehr schadhafte Apps geschafft, in den Android Market zu gelangen. (Foto: LGEPR / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Google habe aktuell mindestens zehn Apps aus dem Android Market entfernen müssen, die schadhaften Code beinhalteten, berichtet Wired. Die betroffenen Apps seien allesamt als Add-ons zur beliebten Angry Birds App getarnt gewesen. In einigen Apps habe man eine Spyware namens Plankton entdeckt, die Informationen wie die IMEI-Nummer oder den Browserverlauf an Remote-Server weiterleite.

Cloud Services: HP will Apple, Google und Amazon Konkurrenz machen

Billboard.biz analysiert die Ambitionen die Hewlett-Packard im Bereich der besonders von Google, Apple und Amazon besetzten Cloud Services hegt. Der Artikel geht dabei insbesondere auf frühere Versuche HPs ein, seinen Platz in der Musikindustrie beziehungsweise der Services darum herum zu finden.

Twitter schließt privaten Account und macht einen offiziellen daraus

Anscheinend ohne Vorwarnung hat Twitter den Account @towerbridge geschlossen und neu vergeben.

Tom Armitage beklagt in seinem Blog, Twitter habe seinen 4000 Follower starken Account @towerbridge ohne Vorwarunung geschlossen. Arnitages Twitter-Bot informierte Interessierte automatisch über das Öffnen und Schließen der Tower Bridge sowie über hindurchfahrende Schiffe. An gleicher Stelle steht bei Twitter nun ein „offizieller“ Account.

Google Social Search in Deutschland angekommen

Entwickelt um „dabei zu helfen, mehr relevante Informationen von Freunden und Leuten, mit denen ihr in Kontakt seid, zu finden“ kommt Googles soziale Suche nun nach Deutschland, vermeldet der Google Produkt-Kompass. Wer mit seinem Google Konto angemeldet ist, sieht Inhalte, die Freunde geteilt oder selbst erstellt haben, ab sofort in den Suchergebnissen hervorgehoben.

Schönen Feierabend!

Finde einen Job, den du liebst

2 Reaktionen
j.balder
j.balder

Ausgesprochen dreist, einen normalen Account ohne Vorwarnung zu schließen! Kommt aber mit Sicherheit nicht nur bei Twitter vor!

Antworten
Hans hans12@gmx.com
Hans hans12@gmx.com

@twitter account schliessung:
Unglaublich, aber wahr. Ich war einer der Follower. Leider haben sie das Recht sowas zu machen, auch wenn es moralisch verwerflich ist. Gleiches passierte be Facebook, als große Marken das Potenzial erkannten und ihre Wunsch Namen schon vergeben waren. Leider habe ich keinen Link mehr dazu aber vielleicht kann sich der ein oder andere erinnern?

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot