Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

t3n-Linktipps: Information Overload, Linkbuilding, Trackbacks, Whitepaper zum Facebook-Recht und „Open is for Losers“

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Studie zum Informationsverhalten verneint Information Overload, die 7 Todsünden des Linkbuildings, warum Trackbacks bei WordPress nicht immer funktionieren, Artikelserie über Rechtsfragen zu Facebook-Fanseiten auch als kostenloses Whitepaper erhältlich und der Investor Dave McClure findet: „Open is for Losers“.

Studie: Information Overload ist Einbildung

Eine aktuelle Studie zum Informationsverhalten macht Schluss mit dem Gerede von einem Information-Overload. Die Anzahl der Befragten, die die Informationsmöglichkeiten im Internet positiv beurteilen, ist deutlich höher, als die Zahl derer, die von der Informationsflut frustriert sind.

Die 7 Todsünden des Linkbuildings

Hochmut, Habgier, Wollust, Trägheit, Völlerei, Neid und Zorn - gemeint sind diesmal nicht etwa die biblischen Todsünden, sondern sündhafte Fehler, die man beim Linkbuilding begehen kann.

WordPress-Einblick: Warum Trackbacks nicht immer funktionieren

Trackbacks sind ein wesentliches Merkmal von Blogs und in vielerlei Hinsicht wünschens- und erstrebenswert. Umso ärgerlicher ist es, wenn automatisch generierte Trackbacks nicht funktionieren. Peter Rademacher hat sich genauer mit der Problematik beschäftigt.

Artikelserie über Rechtsfragen zu Facebook-Fanseiten

In einer vierteiligen Artikelserie beschäftigt sich Jan Christian Seevogel mit Rechtsfragen zu Facebook-Fanseiten wie beispielsweise Impressumspflicht, Pinnwandeinträge oder Einbinden fremder RSS-Feeds. Mit dem heutigen Abschluss der Serie kann sie auch komplett als kostenloses Whitepaper heruntergeladen werden.

Diskussion: „Open is for Losers“

Mit der provokanten These „Open is for Losers“ sorgte der Investor Dave McClure bei einer Podiumsdiskussion auf der Google I/O für großen Gesprächsbedarf. Während er seine These mit dem Erfolg von Apple zu untermauern versuchte, konterten die anderen Teilnehmer mit den Beispielen des Internets und von Google, die mit ihrer Offenheit erfolgreich seien.

Schönen Feierabend!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema PHP, Social Media

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen