t3n News Entwicklung

t3n-Linktipps: Media Queries, Blogszene, Facebook-Visualisierung, die 100 besten Links, Palo GPU in der Cloud

t3n-Linktipps: Media Queries, Blogszene, Facebook-Visualisierung, die 100 besten Links, Palo GPU in der Cloud

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Websiten per CSS3 an unterschiedlichste Geräte anpassen, mit Blogcharts-Macher Jens Schröder zu seinem Projekt und der deutschen Blogszene, Visualisierung von Freundschaften auf , die 100 besten Links im Netz und die quelloffene Business-Intelligence-Lösung Palo GPU gibt es nun auch in der .

Tutorial zu CSS3 Media Queries

Im Webstandards-Blog gibt es im Rahmen des CSS3-Adventskalender jetzt ein ausführliches Tutorial zu Media Queries zu entdecken. Zitat: „Mit Media Queries können die Eigenschaften von Ausgabemedien wie mobilen Endgeräten abgefragt und somit CSS-Eigenschaften speziell für die Fähigkeiten dieser Medien angelegt und somit für den Anwender zielgerichtet optimiert werden. Auf diese Weise können bspw. für iPhone-Nutzer Styles für die horizontale (portrait-view mit max-width von 320px), aber auch vertikale Darstellung (landscape-view mit min-width von 321px und max-width von 480px) der Inhalte optimiert werden.“

Interview mit Jens Schröder zur Zukunft der Deutschen Blogcharts

Die Deutschen Blogcharts sind eine Institution der deutschsprachigen Blogszene, aber jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr aktualisiert worden. Carta sprach mit Blogcharts-Macher und „Popkulturjunkie“ Jens Schröder. Ans Aufhören denkt er nicht, erklärt er darin. Aber manchmal müsse so ein Projekt wie die Blogcharts eben zurückstehen. Zugleich erklärt er im Interview, wie er die aktuelle Entwicklung der in Deutschland sieht.

Freundschaften auf Facebook visualisiert

Ein kleines Experiment mit einem sehenswerten Ergebnis: Wie sieht es eigentlich aus, wenn man die Freundschaften der Facebook-Nutzer visualisiert? Heraus kommt eine ungewöhnliche und sehr schöne Weltkarte. Zugleich ist sie ein interessantes Beispiel für die Visualisierung von Daten. Hier im Facebook-Blog gibt es die Karte zu sehen und Paul Butler, der Kopf dahinter, erklärt ihre Entstehung.

Die 100 besten (?) Links im Netz

Wer viel Zeit sparen will, schaut sich diese Seite an. Was es dort gibt? Selbstzitat: „Die besten Websites, iPhone-Apps, YouTube-Filme, Online-Musikdienste, digitalen Kampagnen, Games, Banner, Online-Services, Communities und was es alles sonst noch so im Internet gibt - ever.“ Kurz gesagt: Anschauen und Internet abschalten. Denn danach kann ja nichts mehr kommen... ;-) (via Netzpiloten)

Palo GPU jetzt auch in der Cloud verfügbar

Wer für seine Business-Intelligence-Analysen richtig viel Rechenkraft benötigt, kann nun für die High-Performance-Variante von Palo auch die Amazon Cloud nutzen. Der Palo-Hersteller Jedox greift dabei auf die GPU-Erweiterung der Cloud-Infrastruktur zurück, die Amazon seit November als so genannte Cluster-GPU-Instanzen anbietet. Mehr Infos über die quelloffene Business Intelligence Lösung Palo gibt es hier auf der Jedox-Website.

Schönen Feierabend!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Dreamforce 2015: Tech-Elite stellt die Zukunft des Cloud-Computing vor
Dreamforce 2015: Tech-Elite stellt die Zukunft des Cloud-Computing vor

Über 150.000 Besucher, 1.600 Sessions, 400 Aussteller, ein zentrales Thema: Cloud-Computing. Auf der Dreamforce in San Francisco, der jährlichen Hausmesse des SaaS-Pioniers Salesforce, zeigten … » weiterlesen

German Angst: Deutschen Unternehmen ist Cloud-Computing zu unsicher
German Angst: Deutschen Unternehmen ist Cloud-Computing zu unsicher

Der Großteil der deutschen Unternehmen schreckt vor dem Cloud-Computing zurück – zu unsicher. Eine Aufklärungskampagne soll den Firmen die Angst vor der digitalen Wolke nehmen. » weiterlesen

Cloud Computing: IBM fördert IT-Infrastruktur von Startups mit bis zu 120.000 Dollar
Cloud Computing: IBM fördert IT-Infrastruktur von Startups mit bis zu 120.000 Dollar

Cloud-Services im Wert von bis zu 120.000 US-Dollar will IBM ausgewählten Startups zur Verfügung stellen, damit diese ihre IT-Infrastrukturen auf aktuelle Anforderungen des Cloud Computing anpassen … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?