t3n News Software

t3n-Linktipps: Open-Source-Redner, neues Symbian, 10 kostenlose SEO-Tools, Analytics-Webinar und WP-Bilder komprimieren

t3n-Linktipps: Open-Source-Redner, neues Symbian, 10 kostenlose SEO-Tools, Analytics-Webinar und WP-Bilder komprimieren

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Open-Source-Referenten für die CeBIT 2010 gesucht, Nokia tritt mit Symbian die Flucht nach vorn an, 10 kostenlose SEO-Tools im Test, kostenloses Webinar zeigt die neuen Funktionen von Analytics, warum und wie man WordPress-Bilder komprimieren sollte und ein Blick „hinter die Kulissen“ von Google.

Open-Source-Forum auf der CeBIT sucht Referenten

Das Open-Source-Forum der CeBIT 2010 sucht aktuell Entwickler und Anwender aus Unternehmen und Behörden, die sich als Referenten für einen der kostenlosen Vortragsplätze bewerben möchten. Interessierte können sich noch bis zum 7. Januar melden.

Flucht nach vorn: Nokia zeigt neue Symbian-Oberfläche für 2010

Die Konkurrenz durch iPhone, und Blackberry scheint für Nokias Handybetriebssystem Symbian erdrückend zu sein. Aber Aufgeben gibt es bei den Finnen nicht - noch ist man ja Weltmarktführer. Weiter sichern soll das ein verbessertes User-Interface, das man sich hier schon einmal ansehen kann.

10 kostenlose SEO-Tools im Test

Nur wer auch gefunden wird, hat eine Chance auf dem Markt. Die Chancen dafür können Webmaster durch den Einsatz von SEO-Tools verbessern, doch die professionellen Werkzeuge aus diesem Bereich kosten schnell mal eine vierstellige Summe. Dass es auch anders geht, zeigen diese 10 kostenlosen SEO-Tools, die Peer Wandiger getestet hat.

Kostenloses Webinar zu Google Analytics

Am Mittwoch den 9. Dezember bietet Google ein kostenloses Webinar zu Google Analytics an. Gezeigt werden dabei vor allem die neuen Funktionen aus dem umfangreichen Update im Oktober. Los geht es um 10.00 Uhr MEZ.

In WordPress das Komprimieren der Bilder nicht vergessen

Auch Blogger mit einer schnellen Internetverbindung und mit einer Webhosting-Flat sollten darauf achten, dass alle in benutzten Bilder, also auch die automatisch erzeugten Bilder, komprimiert werden. Der Grund: Speed! Guido Mühlwitz zeigt uns wie man das macht und was man dabei beachten sollte.

Wie es hinter den Kulissen von Google wirklich aussieht...

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie es eigentlich „hinter den Kulissen“ von Google aussieht, findet hier ganz sicher die Antwort. (via @siktwin)

Schönen Feierabend!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Open Source
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden

Dass Google keine Pop-ups auf Websites mag, ist kein Geheimnis. Aus SEO-Sicht sind sie sogar schädlich, da sie laut Google-Mitarbeiter John Mueller als Hauptinhalt identifiziert werden können. » weiterlesen

Schicke WordPress-Seiten ohne Coding: Das kann das Open-Source-Plugin Elementor
Schicke WordPress-Seiten ohne Coding: Das kann das Open-Source-Plugin Elementor

Mit Elementor könnt ihr per Drag & Drop WordPress-basierte Websites zusammenklicken. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten steht das Tool unter einer Open-Source-Lizenz. » weiterlesen

15 Tipps für das perfekte Google-Analytics-Setup
15 Tipps für das perfekte Google-Analytics-Setup

Google Analytics bleibt auf vielen Websites hinter seinen Möglichkeiten zurück. Mit diesen 15 Tipps im Rahmen unserer „Themenwoche Marketing: Content, SEO, CRM – Was Unternehmen wirklich … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?