Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n-Linktipps: Payback ist nun auch in Passbook integriert und Google+ erlaubt GIFs als Profilbild

In den zeigen wir euch interessante Fundstücke aus dem Netz, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben. Heute erfahrt Ihr von einer Payback-Integration in Passbook, einer Hohlfaser-Leitung, die annähernd Lichtgeschwindigkeit erreicht sowie der Einführung von GIFs als Google+-Profilbild. Außerdem gibt es die Top-10 der Shopping-Apps und das kleinste Notfall-Ladegerät der Welt zu bestaunen.

t3n-Linktipps: Payback ist nun auch in Passbook integriert und Google+ erlaubt GIFs als Profilbild
Close up photography of the Google Plus logo on LCD computer screen. Google Plus is a…

Payback nun auch in Apple Passbook nutzbar

Das Bonusprogramm Payback kann jetzt auch in Passbook von Apple genutzt werden. Payback hat eine Schnittstelle geschaffen und damit die eigene App in Passbook integriert. Aktiviert ein Kunde in der Payback App einen mobilen Coupon, erscheint auf dem Display automatisch das Symbol „zu Passbook hinzufügen“. Die Coupons lassen sich dann mit einer Berührung im Passbook-Ordner ablegen.

Eine Hohlfaser-Leitung mit annähernder Lichtgeschwindigkeit

Forscher der University of Southampton haben eine Hohlfaser-Leitung entwickelt, die mit Luft gefüllt ist und dadurch 1000-mal schneller Daten überträgt. Damit könnten zehn Terabyte pro Sekunde übertragen werden. Die Geschwindigkeit des Signals würde bei 3,5dB/km liegen.

Google+ erlaubt GIFs als Profilbild

GIFs haben eine lange Tradition in der Netzkultur. Einst total gehyped, dann fast abgeschrieben, und nun wird scheinbar mit Pauken und Trompeten ein erneutes Revival gefeiert. hat am gestrigen Montag in einem Post auf der eigenen Seiten bekannt gegeben, dass die kleinen Bewegtbilder nun auch als Profilbild genutzt werden dürfen.

Die Top-10 der iPhone-Shopping-Apps

Welche Shopping-App ist hierzulande die Beliebteste? Mit einer Nutzungsreichweite von fast 32 Prozent, führt die eBay-App das Ranking an. Kaum überraschend, schließt Amazons Applikation mit 25 Prozent auf, Platz 3 belegt iBooks mit zehn Prozent. Wer sonst so in die Top-10 avancierte, lest Ihr in der Märzausgabe des Statista App Monitors.

Fuel Charger – das kleinste mobile Ladegerät der Welt

devotec fuel micro charger

Der Devotec Fuel Micro Charger ist das kleinste Notfall-Ladegerät der Welt. Der 220-mA/h-Akku gibt Dir rund 20 bis 30 Minuten zusätzliche Sprechzeit beziehungsweise ein paar Stunden mehr Standby-Betrieb. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter kannst du für das Gadget spenden.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema t3n-Linktipps
Google Drive: Viele neue Funktionen für die Cloud-Plattform
Google Drive: Viele neue Funktionen für die Cloud-Plattform

Google hat den Cloud-Dienst Google Drive um mehrere Funktionen erweitert: Die aktuellste Neuerung ist ein Save-to-Drive-Button, den Webseiten-Betreiber und Online-Händler einbinden können. » weiterlesen

Für ein sicheres Internet: Mit DNSSEC gegen Phishing und DNS-Poisoning
Für ein sicheres Internet: Mit DNSSEC gegen Phishing und DNS-Poisoning

Gerade in Zeiten von Heartbleed, Cache-Poisoning und DNS-Spoofing lohnt sich ein Blick auf die DNS-Security-Extensions, kurz: DNSSEC. Eine Hilfe für Einsteiger, um sich zurecht zu finden. » weiterlesen

„Online-Marketing-Essentials“: Kostenloses E-Book für Shopbetreiber
„Online-Marketing-Essentials“: Kostenloses E-Book für Shopbetreiber

Die Internetagentur „team in medias“ bietet das 2011 erschienene Fachbuch „Online-Marketing-Essentials für Online-Shop-Betreiber“ ihres Geschäftsführers Dr. Erwin Lammenett zum Download … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen