Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

t3n-Linktipps: Schwierige Kunden, 750 Texturen, Nokias Thronverlust, mit Google in Häuser, 10 Conversionkiller

    t3n-Linktipps: Schwierige Kunden, 750 Texturen, Nokias Thronverlust, mit Google in Häuser, 10 Conversionkiller
Lost & Taken: Texturen für jeden Zweck

Das Wochenende steht vor der Tür. Es soll heiß werden. Unsere heutigen Fundstücke aus dem Netz sollten daher konsumiert werden, solange der Ruf des Grills nicht alles überlagert. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie Webdesigner auch von Problemkunden ein Okay einholen können, zeigen Euch eine Website, die mehr als 750 Texturen für Euch gesammelt hat, finden heraus, wer der neue Handykönig Europas ist, zeigen einen Schüler, der sich nach dem Abi direkt in die Selbständigkeit stürzte, schauen mit Google in Gebäude hinein und erklären die 10 größten Conversionkiller im E-Commerce aka „Warum bei Dir keiner kauft“. Und ganz unten gibt es noch ein paar Links, die man unbedingt gesehen haben muss.

Wie man mit schwierigen Kunden umgeht

Paul Boag veröffentlicht heute im Smashing Magazine einen schönen Beitrag zum Umgang mit Problemkunden. „How To Get Sign-Off For Your Designs“ beschreibt verschiedene Maßnahmen und Wege, wie man Stress mit Kunden möglichst bereits im Vorfeld und während des gesamten Entwicklungsprozesses vermeiden kann. Zudem gibt Boag Tipps für den Fall, dass das Kind doch in den Brunnen fällt. Eine Pflichtlektüre nicht für für Webentwickler, sondern alle, die personennahe Dienstleistungen erbringen...

Lost & Taken: Mehr als 750 Texturen kostenlos

Wo wir gerade bei Designthemen sind. Auf der schönen Website Lost & Taken bietet Caleb Kimbrough mittlerweile über 750 hochauflösende Texturen kostenlos feil. Die Nutzung ist auch für kommerzielle Projekte frei und die Qualität der Texturen ist wirklich fantastisch!

Lost & Taken: Texturen für jeden Zweck

Mobile Telefone: Samsung läuft Nokia in Europa den Rang ab

Seit Jahren ist Nokia der unangefochtene König im europäischen Markt für Mobiltelefone gewesen. Ich kann mich gar nicht erinnern, jemals von jemand anderem auf dem Top Spot gehört zu haben. Nun jedenfalls ist es soweit. Im ersten Quartal erreichte Samsung in Europa einen Marktanteil von 29,3 % und verwies damit Nokia mit 27,9 % auf den zweiten Rang. Auf dem dritten Platz folgt Apple mit 9,8 %. Den vierten Rang teilen sich RIM und HTC mit jeweils 7,8 %. The Register dröselt das Thema noch weiter auf...

Von der Schule in die Selbständigkeit - geht das?

Der 21 Jahre junge Torben Leuschner beschreibt, wie er direkt nach seinem bestandenen Abitur in das kalte Wasser der Selbständigkeit sprang und welche Erfahrungen ihn geprägt haben. Heute ist er nach eigenen Angaben erfolgreich als freiberuflicher Webentwickler tätig. Mit einer Ausbildung oder einem Studium hat er sich bislang nicht aufgehalten. Auch wenn ich an dieser Stelle bereits potenziellen Nachahmern zurufen möchte „Tut´s nicht!“ (Jedenfalls nicht so), ist es dennoch interessant, zu lesen, wie schnell das Berufsleben aus Teenagern Erwachsene macht. Leuschners Beobachtungen werden kaum einem älteren Leser neu sein, könnten aber unsere jüngere Leserzielgruppe mit Erkenntnissen versehen, die sie im Vortrag von Älteren sowieso nicht glauben würden. In diesem Sinne...

Google Maps ermöglicht nicht nur den Blick auf, sondern auch den Blick IN die Gebäude!

Keine Sorge, die Überschrift ist etwas dramatisch gewählt. Mit der nun vorgestellten Google Maps Erweiterung Business Photos erlaubt Google zwar den Blick in Gebäude hinein, jedoch nur in solche, die daran auch ein Interesse haben. Klassischerweise handelt es sich dabei um Restaurants, Bars und andere Etablissements, die Wert auf Laufkundschaft legen.

Die 10 größten Conversionkiller im E-Commerce

Deutsche Startups fasst die wichtigsten Thesen eines Whitepapers der Performance-Agentur eprofessional zusammen. Diese hat nach eigenen Angaben die 10 größten Conversionkiller im E-Commerce identifiziert, benannt und mit gegenmaßnahmen versehen. Neben einigen weniger überraschenden Gründen, wie schlechter Auswahl oder Betriebsblindheit gegenüber den Schwächen der eigenen Website findet sich zwar nicht das Ei des Columbus. Informativ ist die Zusammenstellung jedoch allemal...

Weitere Linktipps im Schnellüberblick:

Schönen Feierabend und schönes Wochenende! Die nächsten t3n-Linktipps gibt es wieder am Montagnachmittag...

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

4 Reaktionen
informatikunddesign
informatikunddesign

Vielen Dank für den Link zu den "Conversionkillern". Die meisten Informationen lesen sich vertraut und trotzdem wird die eigene Seite manchmal stiefmütterlich behandelt.

Man muss sich die Zeit für die Definition der Ziele nehmen, dann konsequent umsetzen und kontrollieren.

Antworten

Andi
Andi

Sehr Interessant vorallem der Beitrag mit der Selbstständigkeit nach dem Abi.
Grüsse Andi

Antworten

Hans
Hans

Im ersten Quartal erreichte Samsung in Europa einen Marktanteil von 29,3 % und verwies damit Nokia mit 29,9 % auf den zweiten Rang.
Macht Sinn. :D

Antworten

Dieter Petereit

Oh, Sorry. Tippfehler. Es muss bei Nokia natürlich 27,9 % heißen. Habe es oben angepasst. Danke für den Hinweis...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen