Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n-Linktipps: SEO für Facebook, Boxee & WebKit, T-Mobile G2, Mikro-Instanzen für Amazons EC2 und Open Xchange 6.18

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Alles was man über SEO für Facebook-Fanpages wissen muss, Boxee wechselt von Gecko zu WebKit, das 4G Smartphone T-Mobile G2 könnte noch im September auf den Markt kommen, neue günstige Mikro-Instanzen für Amazons EC2 und die E-Mail- und Groupware-Lösung OpenXchange ist in Version 6.18 erschienen.

SEO für Facebook

Der SEO-Experte Markus Bauer hat in einem Gastbeitrag für deutsche-startups.de die wichtigsten Faktoren für die Suchmaschinenoptimierung von Facebook-Fanpages zusammengestellt. Grundsätzlich zu unterscheiden sind dabei Optimierungen für Google & Co. und für die interne Facebook-Suche.

Boxee wechselt von Gecko auf WebKit

Das Open-Source-Mediacenter Boxee will künftig vermehrt auf den kommenden Webstandard HTLM5 setzen und wechselt aus diesem Grund die Engine des integrierten Browsers. Statt wie bisher auf die Firefox-Engine Gecko zu setzen, soll nun das WebKit, das Safari und Chrome antreibt, für eine volle HTML5-Unterstützung im nächsten großen Update von Boxee sorgen.

T-Mobile G2 kommt noch in diesem Monat

Angeblich noch in diesem Monat soll das neue T-Mobile G2 auf den Markt kommen, schreibt LaptopMemo. Das Smartphone wird dann erstmals das schnelle HSPA+ Netzwerk von T-Mobile nutzen, das sich allerdings noch im Aufbau befindet. Das G2 wäre eines der ersten 4G Smartphones.

Mikro-Instanzen für Amazons EC2

Amazon baut sein Cloud-Computing-Angebot EC2 weiter aus und bietet mit den „Micro Instances“ jetzt auch Minimalpakete mit weniger Speicher und begrenzter Rechenkapazität an. Wer wenig Ressourcen benötigt, kann mit den Mikro-Instanzen deutlich sparen. Ihr Startpreis liegt bei 0,02 US-Dollar, das nächst größere Paket kostet ab 0,085 US-Dollar.

Open-Xchange Update bringt neue Social OX-Features

Ein Update der E-Mail- und Groupware-Lösung OpenXchange bringt einige neue Social OX-Features und einige weitere Neuerungen mit. Open Xchange 6.18 aggregiert nun auch E-Mails von gmx.com, MSN/Hotmail und T-Online, bietet eine vereinfachte Bereitstellung von Dokumenten für externe Nutzer und integriert jetzt Adressdaten aus Social Networks wie Facebook, LinkedIn und XING.

Schönen Feierabend!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen