Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

t3n-Linktipps: Soziales Netzwerk fürs Autofahren, 3D-Druck-API und kein Firefox für iOS

    t3n-Linktipps: Soziales Netzwerk fürs Autofahren, 3D-Druck-API und kein Firefox für iOS

In den t3n-Linktipps zeigen wir euch interessante Fundstücke aus dem Netz, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben: VW und Google planen ein soziales Netzwerk fürs Autofahren, 3D-Druck funktioniert zukünftig direkt aus Apps heraus, Firefox kommt nicht für iOS und Philips lässt Entwickler endlich an seine Hue-Lampe in Form eines SDK.

Volkswagen: Eigene Social-Media-App für das Autofahren

Mit Smileage hat Volkswagen eine eigene App veröffentlicht, die das Autofahren sozialer und zugänglicher machen soll. Dabei kann eine Autofahrt komplett via GPS getrackt und mit Zusatzinformationen (wie Fotos und Videos) versehen werden. Die gesamte Fahrt kann dann bei Google+ veröffentlicht werden. Das Prinzip erinnert an „Nike+“ auf vier Rädern.

Shapeways bietet erste 3D-Druck-API

Der nierderländische 3D-Druck-Dienstleister Shapeways bietet erstmalig eine API für seine Dienste an. Das bedeutet, dass Kunden zukünftig nicht nur aus dem Browser, sondern auch aus eigenen Apps heraus, direkt einen 3D-Druck in Auftrag geben können. Denkbar wäre zum Beispiel der Druck individualisierter Avatare, die sich in einer App erstellen lassen.

Mozilla: Kein Firefox für iOS

In einem Interview anlässlich der SXSW-Veranstaltung gab Mozilla bekannt, dass es aktuell keine Pläne gibt, wieder einen Browser für Apples iOS anzubieten. Dies begründet die Organisation mit der mangelnden Freiheit seitens Apple. Die erlauben Drittherstellern nur die oberflächliche Entwicklung eigener Browser. Zugrunde liegt immer Apples Browsing-Engine Webkit.

Philips veröffentlicht SDK für WLAN-Glühbirne Hue

Philips hat ein SDK für seine WLAN-Glühbirne Hue veröffentlicht. Die Hue-Birnen können via WLAN angesteuert werden um sowohl die Helligkeit als auch die Farbe zu ändern. Nun gibt Philips auch fremden App-Entwicklern Zugriff auf die Technik.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen