t3n News Software

t3n-Linktipps: Startup-Contest, Facebook Fanpages, Android-Probleme, Produktiver mit TYPO3 und ein eigenes CDN aufbauen

t3n-Linktipps: Startup-Contest, Facebook Fanpages, Android-Probleme, Produktiver mit TYPO3 und ein eigenes CDN aufbauen

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Der Gründerwettbewerb „e-challenge“ sucht innovative , Diskussion um kostenpflichtige Fanpages bei , die größten Probleme der Android-Plattform, Artikelserie zum Thema „Produktiver mit TYPO3“ und wie man ein eigenes aufbauen kann.

Startup-Contest: e-challenge sucht innovative E-Commerce-Startups

Die Ecommerce Alliance (ECA) sucht für ihren Gründerwettbewerb „e-challenge“ weitere innovative Startups, die mehr sind als nur ein Plagiat. Die dritte und damit auch letzte Bewerbungsrunde läuft noch bis zum 26. August. Zu gewinnen gibt es 45.000 Euro als Startkapital.

Diskussion: Sollte Facebook die Fanpages kostenpflichtig machen?

Thomas Hutter spricht sich in einem Blogpost für kostenpflichtige Fanpages bei Facebook aus. Das würde dabei helfen Datenmüll und SCAM-Seiten zu reduzieren und gleichzeitig einen Mindestsupport durch Facebook ermöglichen. Bei facebookmarketing.de hält man nun mit den Argumenten Nutzerfreiheit und Skalierbarkeit dagegen. Eine lesenswerte Diskussion.

Die größten Probleme von Android

Das freie Handy-Betriebssystem hat den Markt in den letzten beiden Jahren gründlich aufgemischt und etablierten Plattformen Marktanteile abgenommen. Doch in der letzten Zeit werden auch kritische Stimmen immer lauter. Von Fragmentierung und Abhängigkeiten ist unter anderem die Rede. Martin Weber fasst die größten Probleme von Android sehr schön zusammen.

Serie „Produktiver mit TYPO3“

Im Open Mind Blog hat Martin Sauter Anfang August eine Artikel-Serie zum Thema „Produktiver mit TYPO3“ gestartet. TYPO3-Anwendern wird dabei beispielsweise gezeigt, wie man in einem Arbeitsgang viele Seiten anlegen kann oder wie man das Einschleppen von Textformatierungen verhindert.

Eigenes Content Delivery Network in WordPress

Performance-Analyse-Tools wie YSlow oder PageSpeed empfehlen einem Webmaster zur Beschleunigung einer Website gerne die Nutzung eines oder mehrerer Content Delivery Networks (CDN). Wer dabei kostenpflichtige Dienste umgehen möchte, kann sich auch ein CDN auf dem eigenen Webspace anlegen. Frank Bültge zeigt wie es geht.

Schönen Feierabend!

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Hannes am 17.08.2010 (17:47 Uhr)

    "Sollte Facebook die Fanpages kostenpflichtig machen" Wer das in der Form so verlangt hat nicht verstanden was Facebook erfolgreich gemacht hat ... imho

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Server
Prisma erscheint für Android – und legt die Server des Dienstes lahm
Prisma erscheint für Android – und legt die Server des Dienstes lahm

Nachdem die russische Foto-App Prisma iPhones erobert hat, gibt es jetzt auch eine Android-Version. Die Server des Anbieters kommen mit dem zusätzlichen Traffic allerdings nicht zurecht. » weiterlesen

Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS
Android-only: Facebook-Messenger kann jetzt auch SMS

Facebook erweitert seinen Facebook-Messenger unter Android um eine neue Funktion: Die App ist jetzt auch dazu in der Lage, SMS zu versenden und zu empfangen. Damit kehrt eine Funktion zurück, die … » weiterlesen

Der kleinste Linux-Server der Welt: Das steckt im Entwicklerboard Omega2
Der kleinste Linux-Server der Welt: Das steckt im Entwicklerboard Omega2

Der Omega2 ist ein WLAN-fähiges Entwicklerboard für das Internet der Dinge. Es ist Arduino-kompatibel und setzt auf Linux. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?