Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n-Linktipps: Tim Berners-Lee, Social Media, Relevanzkriterien, HTML-SEO, Facebook Connect gegen OpenID und das xphone

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Tim Berners-Lee startet für die Web Foundation neue Projekte in Afrika, populäre Einwände gegen und wie man sie entkräften kann, Wikimedia bemüht sich bei der Diskussion über die Relevanzkriterien um Schadenbegrenzung, Texte mit HTML-Auszeichnungen für Suchmaschinen optimieren, Connect gegen OpenID und der iPhone-Killer xphone.

Tim Berners-Lee in Afrika, Web Foundation gibt zwei weitere Projekte bekannt

Der Web-Erfinder Tim Berners-Lee befindet sich derzeit auf einer Afrika-Reise, wo er im Namen der Web Foundation zwei neue Projekte in Angriff nehmen will. In Zusammenarbeit mit der Universität Amsterdam soll eine „Re-Greening-Initiative“ Innovationen für eine wachsende Vegetation in der Sahel-Zone sorgen. Das zweite Projekt kümmert sich um benachteiligte Jugendliche, die in den neuen Informations-Technologien unterrichtet werden sollen.

11 populäre Einwände gegen Social Media entkräftet

Einwände von Seiten der Unternehmen gegen Social-Media-Aktivitäten kennen Kommunikations- und PR-Berater wohl zur Genüge. Tapio Liller hat dazu 11 populäre Einwände gegen Social Media benannt und gleich Tipps zu deren Entkräftung genannt.

Relevanzkriterien: Wikimedia bemüht sich um Schadensbegrenzung

Die Diskussion über die Relevanzkriterien von Wikipedia-Artikeln gehört nach wie vor zu den Tagesthemen. Während Wikimedia jetzt dazu Stellung bezieht und die Rahmenbedingungen für eine offene Diskussion innerhalb der Wikipedia schaffen möchte, wird die Diskussion auch über die Spenden der diesjährigen Fundraising-Kampagne der Wikimedia-Foundation geführt.

Texte mit HTML-Auszeichnungen für Suchmaschinen optimieren

Die Suchmaschinenoptimierung ist eine Wissenschaft für sich, deren Anwendung nicht immer ganz einfach ist. Relativ einfach ist hier noch der richtige Einsatz von , durch den die Suchmaschinenrobots die Inhalte optimal auswerten können. Hier gibt es sieben Tipps zur HTML-Optimierung.

Gewinnt Facebook Connect gegen OpenID?

Sebastian Küpers greift eine immer wieder geführte Diskussion zur Zukunft des Identifikations-Managements im Internet auf. Verschiedene Technologien wie Facebook Connect und OpenID kämpfen um die Gunst der Nutzer. Doch welche Technologie bringt die größten Chancen mit sich?

Nimm das, iPhone: Das xphone kann alles (und noch mehr)

Das Schweizer Taschenmesser unter den Smartphones:

(via netzmelder)

Schönen Feierabend!

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von dada am 17.11.2009 (22:41 Uhr)

    OpenID ist dezentral und sollte sich deshalb eher durchsetzen als Facebook Connect was bei einem Unternehmen zentral liegt.

    Antworten Teilen
  2. von Jan Tißler am 19.11.2009 (09:58 Uhr)

    Da hast Du sicher recht, allerdings glaube ich persönlich, dass die meisten Internetnutzer nicht in diesen Kategorien denken. Insofern wäre es wünschenswert, wenn sich eine dezentrale Lösung durchsetzen würde, aber ich würde nicht darauf wetten.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Social Media
Gravatar: So leicht kommen Schnüffler an deine E-Mail-Adresse
Gravatar: So leicht kommen Schnüffler an deine E-Mail-Adresse

Gravatar ist ein beliebter Service um ein selbst gewähltes Benutzerbild mit der eigenen E-Mail-Adresse zu verknüpfen. Problematisch ist der Umstand, dass die eigene E-Mail-Adresse als MD5-Hash in … » weiterlesen

Facebook-Updates verschwinden nach zwei Stunden aus dem Newsfeed
Facebook-Updates verschwinden nach zwei Stunden aus dem Newsfeed

Wie lange bleiben Facebook-Statusupdates eigentlich am Leben? Wie lange interagieren Nutzer damit? Wann bricht die Reichweite ein? Ein Wisemetric-Report gibt Aufschluss. » weiterlesen

Twitter-Listen erweitert: Warum sie für Unternehmen wichtig sind
Twitter-Listen erweitert: Warum sie für Unternehmen wichtig sind

Wer auf Twitter vielen Nutzern folgt, riskiert einen unübersichtlichen Feed – Twitter-Listen sorgen für Ordnung. Jetzt wurde die Funktion erstmals stark erweitert. Wir geben Tipps, wie … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen