Vorheriger Artikel Nächster Artikel

t3n-Linktipps: WordPress-Tipps, Social Media Monitoring Tools, Andy Rubin über Android, Online-Video, Twitter-Marketing

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: für WordPress-Entwickler und Berater, 27 Monitoring Tools samt Kurzbeschreibung, Android-Chefentwickler Andy Rubin erklärt seine Sicht zur Offenheit des Open-Source-Betriebssystems, das rasante Wachstum im Bereich der Online-Videos ist vorbei und eine umfangreiche Linksammlung zum Thema Marketing.

WordPress: Tipps für Entwickler und Berater

Mit dem Sprung auf die Version 3.0 hat einen wichtigen Schritt in Richtung vollwertiges CMS getan. Mit der kommenden Version 3.2, von der wir hier schon die ersten Features und Bilder gezeigt haben, soll nun der nächste Schritt gelingen. Gerade für Template-Entwickler wird es dabei einige Neuerungen geben. Im Smashing Magazine gibt es dazu jetzt einige passende Tipps.

27 Social Media Monitoring Tools

Das Social Media Monitoring steckt nach wie vor noch in den Kinderschuhen. Wer die Aktivitäten eines Unternehmens oder einer Marke und die Reaktionen darauf möglichst exakt abbilden will, kommt derzeit wohl kaum um den Einsatz mehrerer Tools herum. In dieser Liste findet ihr gleich 27 Social Media Monitoring Tools samt Kurzbeschreibung. Da dürfte für viele Anwendungsbereiche ein passendes Tool dabei sein.

Andy Rubin erklärt, was „offen“ bei Android meint

„Android vs. iOS“ wird vielfach auch als Paradebeispiel für „offen vs. geschlossen“ hergenommen, gleichwohl es auch kritische Stimmen gibt, die sagen, dass nicht so offen und iOS nicht so geschlossen ist, wie es gemeinhin für diese Begriffe angenommen wird. Im Zuge der Google I/O erklärte nun der Android-Chefentwickler Andy Rubin seine eigene Sichtweise der Offenheit von Android. Seiner Meinung nach funktioniert das Open-Source-Modell besser für einzelne Anwendungen und nicht so gut für eine Plattform wie Android.

Andy Rubin, Chefentwickler für Googles Android. (Foto: Joi / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Online-Video: Zeit des rasanten Wachstums vorbei

In einer sehr interessanten Analyse für netzwertig.com zeigt Bertram Gugel, dass die Zeit des rasanten Wachstums im Bereich der Bewegtbilder im Internet vorbei ist. Als Basis für diese doch etwas überraschende Erkenntnis hat er nicht etwa das Angebot analysiert, sondern das Konsumerverhalten. Die Zahl der Videoabrufe befindet sich demnach in den USA seit Mitte letzten Jahres in einer Seitwärtsbewegung. In Deutschland sieht das noch etwas anders aus: hier ist das Plateau noch nicht erreicht. Für die Zukunft bedeutet dieser Trend: Zuwächse lassen sich nur noch über bessere Qualität erzielen.

Umfangreiche Linksammlung zum Twitter-Marketing

Nicht weniger als den „ultimativen Guide zum Twitter-Marketing“ verspricht uns eine Linksammlung bei Copyblogger. Angefangen bei einer grundsätzlichen Erklärung von Twitter geht es über Tipps für Twitter-Einsteiger bishin zu Tipps zur Markenbildung und zu Marketingstrategien. Das ist weniger ein Linktipp, sondern eher ein Bookmarktipp ;)

Schönen Feierabend!

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen