Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

t3n am Sonntag: Kein neues Apple Produkt, verstörende Bilder der Entrückung, Facebook gibt RSS zurück

Schönen Sonntag allerseits! Nachdem wir nun doch nicht dem Untergang zusteuern, können wir uns auch heute wieder ganz entspannt einigen IT-Themen widmen. Hierzu gehört die Feststellung, dass entgegen anderslautender Vermutungen anlässlich des 10jährigen Store-Jubiläums, doch kein neues Produkt gelauncht wurde. Was bleibt zurück, wenn jemand entrückt wurde? Schaut selbst. Facebook hat den RSS-Feed wieder angeschaltet. Sag nochmal einer, Userproteste verhallten ungehört...

t3n am Sonntag: Kein neues Apple Produkt, verstörende Bilder der Entrückung, Facebook gibt RSS zurück

Australien erfährt als erstes Land die Apple Store Experience 2.0

Kein Produktstart, sondern lediglich eine immerhin massive Verbesserung des Einkaufserlebnisses in den Stores steckte hinter der Geheimniskrämerei der letzten Tage. Mit fest neben den Produkten installierten iPads können Interessenten nun nicht nur Preisinformationen abrufen. Vielmehr lassen sich auch Konfigurationen zusammenstöpseln und wenn man gar nicht mehr weiter weiß, auch ein sog. Specialist aka Verkäufer herbeirufen. The Apple Insider hat noch ein paar weitere Infos...

Top10 Rapture-Pix: Entrückung und der richtige Zeitpunkt

Verflixt, offenbar wurden weit weniger Menschen direkt in den Himmel abgesaugt, als versprochen war. Und die restliche Leidenszeit für die Verbliebenen wurde statt auf den 21. Oktober 2011 nun auf unbestimmte Dauer gesetzt. Mashable hat Fotobeweise zusammengestellt und zeigt auf bedrückende Weise, wie sich Entrückung für die darstellt, die nicht entrückt wurden.

Has Shit already happened? (Bildquelle: TwitPic/@tlinder84)

Jesse Stay: Facebook gibt Usern die RSS-Feeds zurück

Stay’n’Alive berichtete vor einiger Zeit über das Abschalten der RSS-Feedabos sowohl bei Twitter wie auch bei . Auch wir haben das Thema in unseren FrühLinks aufgegriffen. Wie Jesse Stay heute meldet, hat zumindest Facebook auf die dem Bericht nachfolgenden Proteste reagiert und die Möglichkeit, Neuigkeiten auf Facebook-Pages via zu abonnieren, wieder eingeführt. Fehlt noch Twitter...

Einen schönen Sonntag wünschen wir Euch und lasst Euch nicht vom Sturm wegpusten!

(Bildquellenlinks: Featured Image Startseite: TwitPic/@bennewith, Meldungsbild: TwitPic/@tlinder84)

Weiterführende Links zu aktuellen Facebook- und Apple-News auf t3n.de:

35 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
2 Antworten
  1. von t3n am Sonntag: Kein neues Apple Produkt… am 22.05.2011 (15:16Uhr)

    [...] Weiterlesen bei t3n >> [...]

  2. von Twitter-Land am 22.05.2011 (15:30Uhr)

    Ein Bürger-Amt sollte ein Ipad aufhängen wo man per Formulator alle Formulare ausfüllen kann. Ausdrucken, Unterschreiben, Fertig. Die Gesparten Formular-Druck-Kosten refinanzieren dann schnell eine unaufhaltsame kostenfreie (Weil selbst-finanzierend) Ipad-Welle für alle Ämter, Meldestellen usw.
    Und wer mal NCR-Kassen kaufen musste, ist um billige Ipads fürs Restaurant froh. Die müsste es mit anderen Hüllen und "gehärtet" mit Desinfektor-Ladestationen geben.

    Davon abgesehen waren meine (wenigen) abonnierten Twitter-RSS-Feeds nie unterbrochen.
    Zwei "echte" Fehler bei Twitter:
    Im Grenzgebiet zeigt die Iphone-App teilweise trendings aus dem "falschen" Land an. Und die deutschen top-trending-Themen (@toptweets o.ä.) sind auch schon mal einen halben bis ganzen Tag ohne Änderung. Tote Hose in deutschland-twitter-Land ?

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema RSS
Entwickler entdeckt Hinweise auf RSS-Reader von Facebook
Entwickler entdeckt Hinweise auf RSS-Reader von Facebook

Ein schottischer Entwickler hat im Quellcode von Facebook Hinweise auf einen RSS-Reader gefunden. In Anbetracht der nahenden Abschaltung des Google Reader könnte das soziale Netzwerk auf diesem Weg.. ... » weiterlesen

Interaktive Infografik: So viel verdienen Apple, Google und Microsoft pro Sekunde
Interaktive Infografik: So viel verdienen Apple, Google und Microsoft pro Sekunde

Apple macht 325.000 US-Dollar Umsatz pro Minute – das lässt sich aus einer interaktiven Infografik entnehmen, die Geschäftszahlen aus dem vergangenen Jahr visualisert. » weiterlesen

Messenger-Mix: Kostenlos telefonieren mit Facebook, chatten mit Vine
Messenger-Mix: Kostenlos telefonieren mit Facebook, chatten mit Vine

Facebook hat seiner hauseigenen Messenger-App eine kostenlose Telefonfunktion spendiert. Und: Twitter nimmt sich Instagram zum Vorbild und bietet Nutzern jetzt auch die Möglichkeit, Videos und... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen