Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Post Was ist das?

Das sind die 100 spannendsten Startups aus New York

Anzeige
Das Berliner Startup-Magazin „The Hundert“ war zu Besuch in New York und hat die 100 spannendsten Startups aus Big Apple porträtiert.

the-hundert-new-york-titelbild

Was für eine Zahl: Mehr als 10.000 Startups gibt es in New York. Kein Wunder, dass das Ziel, die 100 spannendsten unter ihnen zu finden, mindestens ambitioniert ist. In seiner neuen Ausgabe hat sich das Berliner Startup-Magazin „The Hundert“ trotzdem an einen Versuch gewagt.

Die Vielfalt des New Yorker Startup-Ökosystems einzufangen und einem interessierten Publikum auch außerhalb der amerikanischen Metropole zugänglich zu machen: Mit diesem Ziel vor Augen verließ das Team von The Hundert erstmals den europäischen Heimathafen, verbrachte zwei Monate in der Stadt, die niemals schläft und lernte die New Yorker Tech-Community im Schnelldurchlauf kennen. Eine Art „Speed-Dating” mit 100 Startups an 100 verschiedenen Orten im Big Apple.

Eine Mischung aus 35 Branchen

Das Resultat ist so bunt und vielfältig wie die Stadt und ihre Startup-Szene selbst: Ein Coffee-Table-Book mit großformatigen Fotografien von den Stars und Newcomern der Szene. 35 Branchen sind im Heft vertreten: Von Künstlicher Intelligenz (X.ai) zur perfekten Matratze (Casper), von nachwachsenden Knochen aus Stammzellen (Epibone) über kostenlose Programmierkurse (Codecademy) bis hin zu „Learning Healthcare Platforms“ (Flatiron Health) und einem Aboservice für alles, was den Hund glücklich macht (Bark & Co).

Fotografiert wurden die Gründer an 100 unterschiedlichen Orten in der Stadt. Neben touristischen Highlights wie dem Times Square oder dem One World Trade Center gibt es viele eher unbekannte besondere Orte, Straßenecken und Lokale zu entdecken.

Den Textilien von Dropel Fabrics können Regen, Kaffee und Wein nichts anhaben - an ihnen perlt fast alles ab, was anderswo Spuren hinterlassen würde. Ihre wasser-, flecken- und geruchsabweisenden Stoffe sind für viele Branchen interessant, von hochwertiger Bekleidung über Uniformen bis hin zu Heimtextilien. (Foto: Saskia Uppenkamp)

1 von 9

Zur Galerie

Huffington und Jarvis in der Jury

Erstmals in der Geschichte von The Hundert hat eine prominent besetzte Jury aus Investoren, etablierten Unternehmern, Medienvertretern und weiteren New York-Insidern die 100 Finalisten ausgewählt. Zu den 40 Experten zählen Arianna Huffington (Gründerin, The Huffington Post), Ben Lerer (Managing Partner, Lerer Hippeau Ventures), Philippe von Borries (Mitgründer und CEO, Refinery29), Jeff Jarvis (Professor und Direktor CUNY Center for Entrepreneurial Journalism) und Henry Blodget (Mitgründer und CEO, Business Insider).

Die neunte Ausgabe von The Hundert wurde realisiert mit Unterstützung von Axel Springer Digital Ventures, Berlin Partner, KPMG, SevenVentures und Weberbank. The Hundert erscheint in einer Auflage von 10.000 Exemplaren und ist auf Events, in Coworking-Spaces und bei zahlreichen Partnern in Berlin und New York kostenlos erhältlich. Wer sofort sein eigenes Heft in der Hand halten will, kann die Ausgabe erstmals auch direkt über Amazon.de erwerben. Außerdem steht das Magazin ab sofort zum kostenlosen Download bereit.

Jetzt The Hundert kostenlos sichern!

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden