Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Event Was ist das?

Für dieses Event stürmen 20.000 Tech-Fans die Hauptstadt

(Foto: TOA)

Anzeige
Das Tech Open Air in Berlin ist Europas erstes und größtes interdisziplinäres Tech-Festival: 20.000 Teilnehmer, 200 internationale Speaker und 200 Satellite-Events lassen die Hauptstadt brummen.

Vom 11. bis zum 14. Juli 2017 findet bereits zum sechsten Mal das Tech Open Air in Berlin statt. Das TOA ist Europas erstes und größtes interdisziplinäres Technologie-Festival und gilt als Nahtstelle zwischen Technologie, Musik, Kunst und Wissenschaft. Dabei bekommen Startups, Corporates sowie Branchenexperten eine Bühne, um zukunftsweisende Trends vorzustellen und zu diskutieren. Mehr als 200 international renommierte Speaker werden ihr Know-how auf diesen Gebieten mit über 20.000 Teilnehmern teilen. Dazu gehören unter anderem Rebecca Roth (NASA), Damian Bradfield (Wetransfer), Tom Hulme (Google Ventures), Jake Lodwick (Vimeo), Dan Zakal (Meetup) und Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries.

Mit von der Partie ist außerdem auch Markus Witte, CEO hinter der mittlerweile weltweit verbreiteten Sprachlern-App Babbel. Er freut sich besonders auf die vier Tage im Juli, schließlich ist das TOA für ihn ein Heimspiel: „Meine Mitgründer und ich haben in Berlin gegründet, da wir hier bereits jahrelang lebten. Mit seinem kreativen internationalen Umfeld bei relativ niedrigen Lebenshaltungskosten ist Berlin ein idealer Standpunkt für uns und für Startups generell”. Er mag den Geist, der durch die Millionenstadt an der Spree weht – auch dank des Tech Open Air: „Bei Babbel arbeiten inzwischen knapp 500 Personen aus 40 Ländern. Ein solches Team zusammenzustellen, wäre in anderen Städten schwierig. Veranstaltungen wie das TOA tragen maßgeblich dazu bei, die internationale Tech-Szene hier vor Ort zusammenzubringen.”

Veranstaltungen in ganz Berlin

(Foto: Nika Kramer)

Die Konferenztage finden auch 2017 im und am einzigartigen Berliner Funkhaus am Spreeufer statt. Es gibt einen Außenbereich zum Netzwerken und die ehemaligen Sendesäle sind für Panels, Keynotes, Knowshops sowie Kunst- und Musikinstallationen verfügbar. Neu dabei ist das Haus of Tech, eine 3.000 m² große Ausstellungsfläche in einer ehemaligen Industriehalle mit fünf verschiedenen Themenbereichen: AR/VR Entertainment, Mobilität, Energie/Cleantech, Life Sciences/Social Impact, Data Infrastructure und Fintech.

Doch das Tech Open Air findet schon längst nicht mehr nur an einem Ort statt: Am ersten und vierten Veranstaltungstag sowie an den beiden Abenden der Konferenz am 12. und 13. Juli werden Satellite-Events in der ganzen Stadt veranstaltet. Diese werden von nationalen und internationalen Konzernen, Startups, wissenschaftlichen Institutionen und vielen mehr gestaltet und organisiert. Für 2017 haben unter anderem bereits Kayak, Zalando, Kickstarter, Startupbootcamp, Quandoo, Trivago, DB Labs, Deutsche Börse und viele weitere Satellites bestätigt. Zum Abschluss des Tech Open Air wird natürlich wie in jedem Jahr eine Closing Party stattfinden.

Das Tech Open Air im Überblick

Mehr als nur eine Konferenz: Das Tech Open Air verströmt echten Festival-Flair. (Bild: Nika Kramer)

Datum und Ort

  • Dienstag, 11. Juli, bis Freitag, 14. Juli 2017
  • Funkhaus Berlin, Nalepastraße 18, 12459 Berlin

Themen

  • AR/VR Entertainment
  • Mobilität
  • Energie/Cleantech
  • Life Sciences/Social Impact
  • Data Infrastructure und Fintech

TOA: Tickets für jeden Anspruch, besondere Angebote für Startups

Tickets für das Tech Open Air gibt es in unterschiedlichen Leistungs- und Preiskategorien für Startups, Investoren und Unternehmer, beginnend ab 329 Euro. Studenten erhalten einen Rabatt. Durch die Teilnahme an diversen Sonderformaten können sich Startups auch auf anderem Wege ihre Tickets sichern. Hierzu zählt unter anderem der Pitch Nic: Eine 5x5-Minuten-Session, in der Gründer teilnehmende Investoren von ihrer Geschäftsidee überzeugen können. Außerdem erhalten Startups die Möglichkeit, sich für diverse Pitches aus den Bereichen Future Cities, Future Enterprises, Future Finance, Future Impact und Future Hardware zu bewerben.

Jetzt Tickets sichern!

 

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden