Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Today Calendar: So kreativ geht Entwickler Underwood gegen App-Piraten vor

    Today Calendar: So kreativ geht Entwickler Underwood gegen App-Piraten vor

Heute geht es für App-Piraten über die Planke. (Screenshot: Jack Underwood)

Jack Underwood, der Entwickler der Kalender-App „Today Calendar“, hat auf die hohe Piraterie-Rate bei seiner App mit einem kreativen Gegenmittel reagiert: Er nervt die Diebe mit Fake-Terminen.

Today Calendar Pro: 85 Prozent Piraterie-Quote

Bis zu 85 Prozent der Downloads der kostenpflichtigen Pro-Variante seiner Android-App Today Calendar seien illegal erfolgt. Nur 15 Prozent der Nutzer hätten für den Download bezahlt, klagte der Entwickler Jack Underwood kürzlich auf seiner Google+-Präsenz. Nun greift er zu einem Gegenmittel, das eher kreativ als drastisch zu nennen ist, aber dennoch ein gewisses Erfolgspotenzial birgt.

Today Calendar: App-Dieben drohen Fake-Termine. (Screenshot: Jack Underwood)
Today Calendar: App-Dieben drohen Fake-Termine. (Screenshot: Jack Underwood)

Underwood nennt seinen Gegenangriff auf die App-Diebe „Arrgh - Anti-Pirate Measures“. Betroffen sind Nutzer, die die Pro-Variante der Today-Calendar-App illegal installiert haben. Anders als bei anderen Kopierschutzmaßnahmen wird hierbei die App nicht einfach zum Absturz gebracht, wenn ein unrechtmäßiger Start registriert wird. Stattdessen werden die App-Piraten mit Fake-Terminen bombardiert.

Automatisch eingetragen werden Events wie „Über die Planke gehen“, eine angebliche Hinrichtungsform auf Piratenschiffen. Nerviger als die Eintragung des „Termins“ selbst sind die ebenfalls automatisch erscheinenden Erinnerungen an das Event. Dadurch will Underwood offenbar erreichen, dass die App-Piraten die 5,99 US-Dollar für die reguläre Pro-Version seiner Kalender-App ausgeben.

Nervige Fake-Termine in der Today-Calendar-App

Der Entwickler verspricht, dass von den nervigen Fake-Terminen lediglich Nutzer betroffen sind, die die App nicht legal installiert hätten. Damit wäre es für Underwood gleich, ob diese genervten Nutzer die App tatsächlich nachträglich kaufen oder nicht. Ein Geschäft entginge ihm jedenfalls nicht, es sei denn, die regulären Nutzer würden nicht ausreichend vor dem Termin-Chaos bewahrt.

Today Kalender
Entwickler: Jack Underwood
Preis: Kostenlos

Today Calendar Pro
Entwickler: Jack Underwood
Preis: 4,49 €

via www.androidpolice.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

1 Reaktionen
nazeK
nazeK

„Über die Planke gehen“, eine angebliche Hinrichtungsform auf Piratenschiffen

.. wieso "angeblich"? Gab es doch wirklich.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen