Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Tools für HR-Manager: So geht Personalorganisation per Software

    Tools für HR-Manager: So geht Personalorganisation per Software

(Bild: Zep)

Die Aufgaben von HR-Managern fressen Zeit. Vor allem, wenn sie mit rudimentären Programmen wie Excel erledigt werden. Ein weiterer Beitrag unserer Themenwoche Karriere

themenwoche-karriere

Für große Konzerne sind Personal-Management-Lösungen längst unverzichtbar. Wer 500 Angestellte oder noch mehr beschäftigt, kommt kaum um eine Software herum, die sich um Lohnabrechnung oder Urlaubsplanung kümmert. Daher sind Anwendungen für Human Resources (HR) schon immer Bestandteil der großen ERP-Lösungen von SAP, IBM oder auch Oracle. Sie berücksichtigen die operativen und strategischen Aspekte des Personalwesens.

Anders sieht das oft in kleinen und mittelständischen Unternehmen aus: Hier erledigen die Personalabteilungen ihre täglichen Routineaufgaben häufig mit Excel und anderen rudimentären Programmen aus der PC-Ära. Das macht die operativen Tätigkeiten ineffizient. Es bleibt keine Zeit dafür, die Produktivität zu steigern, die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen oder die Prozesse in kritischen Bereichen wie Recruiting oder Talent-Management zu optimieren – obwohl gerade letztere Aufgabe in Zeiten des Fachkräftemangels im Mittelstand besonders wichtig wäre.

Hier helfen kleinen und mittleren Unternehmen HR-Lösungen, vor allem aus der Cloud. Auch wenn das Angebot an einfachen und kostengünstigen Tools für Unternehmen vergleichsweise mager ist: Es gibt einige „Best of Breed“-Anwendungen für klar begrenzte Aufgabengebiete, die die täglichen Prozesse der Personalabteilungen beschleunigen und die Teamarbeit vereinfachen. Ob Lohnabrechnung, Zeiterfassung, Urlaubsplanung, Reisekostenabrechnung oder Recruiting und Bewerber-Management – wir erklären, was die Anwendungen genau können.

bildschirmfoto-2016-11-25-um
Einige Cloud-Lösungen fokussieren sich auf Teilaufgaben des Personal-Managements. Sage vereinfacht zum Beispiel die Lohnabrechnung. Solche Einzellösungen können ein guter Einstieg für kleine und mittelgroße Unternehmen sein. (Foto: Sage)

Programme für spezielle Aufgaben

Bei der Lohnabrechnung ersetzen Cloud-Lösungen – wie Edlohn oder Sage Entgelt und Personal – zunehmend die klassischen Desktop-Programme, darunter etwa Lexware Lohn und Gehalt. Der Grund: Sie lassen sich nicht nur überall via Web nutzen. Sie sind auch stets automatisch auf dem neuesten Stand, ohne dass sich das Unternehmen um Updates kümmern muss. Dazu kommt die einfache Nutzung: Intelligente Assistenten führen die Anwender durch die Schritte der Lohnabrechnung und übernehmen alle notwendigen Einstellungen sowie Berechnungen. So stellen die Anwendungen am Ende sicher, dass die Lohnbuchhaltung den gesetzlichen Anforderungen entspricht.

Weitere Aspekte des Personal-Managements, die Cloud-Lösungen ebenfalls abdecken, sind Zeiterfassung, Urlaubsplanung, Reisekostenabrechnung und Recruiting. Mit der modular aufgebauten Lösung Zep können Unternehmen zum Beispiel auf einer zentralen Plattform Aufträge projektorientiert abwickeln, Arbeitszeiten erfassen und Reisekosten verwalten. Für die reine Zeiterfassung gibt es auch Cloud-Dienste wie Timetac oder Clockodo. Sie fokussieren sich darauf, dass sich Projekt- und Arbeitszeiten möglichst einfach und schnell erfassen lassen.

Zep ist eine Cloud-Lösung, mit der Unternehmen Projekte abwickeln, Arbeitszeiten erfassen und Reisekosten verwalten können. (Foto: Zep)

In Sachen Reisekostenabrechnung bietet sich der Cloud-Dienst Xpenditure an. Mit dieser Anwendung können Unternehmen ihre Spesen- und Reisekosten vorbereiten, erfassen, genehmigen und abrechnen. Die Software punktet mit Automatisierungsfunktionen – vom Beleg bis zur Buchhaltung. Im Bereich E-Recruiting gibt es die deutsche Lösung Softgarden. Damit können Unternehmen Stellenanzeigen auf ihrer Webseite oder Facebookpage sowie auf verschiedenen Stellenbörsen schalten, die passenden Kandidaten finden und Bewerber verwalten.

Finde einen Job, den du liebst

5 Reaktionen
jamie.ellrich
jamie.ellrich

Für KMUs, die Wert auf ganzheitliche Lösungen und Datensicherheit legen, kann ich das HR-Tool Benefit empfehlen. Unter anderem von der Barmenia eingesetzt.

Antworten
Lars
Lars

Personaldaten samt Lohnabrechnungen in die Cloud? Ich glaube es hackt!

Antworten
Ghoffmann1969
Ghoffmann1969

Ich schließe mich deiner Meinung an!

Mit wachsender Digistalisierung in mittelständischen Firmen kommt nun der Cloud Nutzung eine neue Dimension zu, denn sie stellt eine Möglichkeit dar immer agil und transparent zu sein. Ich sehe darin leider für mich persönlich keine Zukunft. Mein Misstrauen in die ohnehin, nach meiner Auffassung, unsichere und wackelige Cloud Struktur besteht schön länger und ich glaube nicht das ich das für meine Firma nutzen möchte. Ich bin definitiv kein Fan davon wichtige Daten auf einem Netzwerk zu speichern, dass lokal nicht verfügbar ist. Zudem ist dieses Thema für mich als Kleinunternehmer viel zu komplex um verstehen zu können, wo die Risiken und Chancen einer solchen Transformation in die Cloud liegen. Digitalisierung geht leider oftmals mit Ahnungslosigkeit einher.
Ich setze auf die altbewährten Mittel, solange es noch geht, man wird sich noch früh genug an die künftigen Änderungen im Business anpassen müssen, von daher bin ich dankbar, dass ich Tools nutzen kann, die dieses komplexe Thema für mich verständlich machen… Meine Reiseabrechnung mache ich z.B auch nicht über SAP (das versuche ich generell zu vermeiden, weil SAP ja doch eine unheimliche Komplexität mit sich bringt und manche Prozesse auch über andere Tools gut zu managen sind)...

Ich weiß, irgendwann werde ich sicherlich auch auf eine Cloud-Nutzung angewiesen sein, doch für mich ist dieser Zeitpunkt nach Überdenken meienr Firmenstruktur noch nicht gekommen.
Mag vielleicht ein rückständiges Denken sein, doch momentan sehe ich in diesen Prozessen eher Risiken als Chancen für mich und meine Firma.

Antworten
Daniel
Daniel

Für kleine und mittelständische Unternehmen sind in jedem Falle auch noch die beiden deutschen Cloud basierten Softwarelösungen "jobtool24" (Rekrutierung) und "hrtool24" (Personalmanagement) zu empfehlen. Diese wurden/werden von erfahrenen Personaler entwickelt.

Antworten
Christian
Christian

"(...) Human Resources (HR) schon immer Bestandteil der großen ERP-Lösungen von SAP, IBM oder auch Oracle"

Herr Wyllie, wie heißt eigentlich die genannte Lösung von IBM ?

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot