Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Tooltipp: Clipboard – Copy & Paste fürs Web

    Tooltipp: Clipboard - Copy & Paste fürs Web

Beim täglichen Stöbern im Web stolpert man immer wieder über lustige, informative und interessante Artikel, Videos und Bilder. Möchte man diese für später speichern und organisieren, kann man auf eine breite Palette von Tools zurückgreifen. Jetzt ist mit Clipboard ein weiteres Werkzeug für diese Aufgabe hinzu gekommen, das allerdings den Anspruch erhebt, Copy & Paste fürs Web zu revolutionieren. In der Tat macht Clipboard einen sehr guten ersten Eindruck.

Auf den ersten Blick erinnert Clipboard stark an bereits erhältliche Apps zum Speichern und Teilen von Web-Inhalten wie beispielsweise Evernote. Beginnt man das Tool zu nutzen, fällt allerdings sofort auf, wie schnell und eingängig Clipboard den Workflow gestaltet.

Mit einem Klick auf das Bookmarklet von Clipboard in der Browserleiste startet man die Auswahl. Dabei erkennt das Auswahlwerkzeug meist richtig, welchen Bereich der Nutzer speichern möchte und unterlegt diesen Bereich mit einem blauen Rahmen. Ausgewählten Elementen kann der Anwender dann vor dem Speichern noch Tags zuweisen und diese als öffentliche oder private Elemente in seine Clipboard-Sammlung aufnehmen.
Mit einem Klick auf das Bookmarklet von Clipboard in der Browserleiste startet man die Auswahl. Dabei erkennt das Auswahlwerkzeug meist richtig, welchen Bereich der Nutzer speichern möchte und unterlegt diesen Bereich mit einem blauen Rahmen. Ausgewählten Elementen kann der Anwender dann vor dem Speichern noch Tags zuweisen und diese als öffentliche oder private Elemente in seine Clipboard-Sammlung aufnehmen.

Clipboard: Alles im Web speichern und teilen

Viele vergleichbare Tools speichern entweder ausschließlich den Text oder die Grundstruktur einer Webseite oder eines Artikels. Clipboard hingegen speichert nicht nur das Format von Inhaltselementen, sondern auch deren Funktionalität. Speichert der Nutzer beispielsweise einen Facebook Post in Clipboard, erhält das Tool sowohl den Content als auch die Struktur - selbst einige der Funktionalitäten speichert Clipboard.

Auf der Anwender-Homepage von Clipboard hat der Nutzer jederzeit Zugriff auf alle von ihm gespeicherten Elemente.
Auf der Anwender-Homepage von Clipboard hat der Nutzer jederzeit Zugriff auf alle von ihm gespeicherten Elemente.

Geschlossene Beta und trotzdem schon Clipboard nutzen

Der Gründer von Clipboard ist kein gänzlich Unbekannter. Gary Flake gründete und leitete unter anderem das Research Lab bei Yahoo und zählt auch Microsoft zu seinen ehemaligen Arbeitgebern. Dort leitete er die Microsoft Live Labs. Bisher ist Clipboard noch in einer geschlossenen Beta, allerdings kann man über eine Aktion von Mashable bereits jetzt einen Account anlegen und nutzen.

Hier noch ein Video zur Funktionsweise von Clipboard:

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

5 Reaktionen
jschneider
jschneider

ups, das hat wohl nicht ganz funktioniert :)
ich meine click.to, das bekommt ihr als free-ware unter

Antworten
FvG
FvG

Gibt es sowas mit GimmeBar nicht schon?

Antworten
aptana
aptana

Lesen hilft manchmal, also wer eine Einladung sucht der sucht umsonst, einfach hier klicken http://www.clipboard.com/promo/mashable anmelden und los gehts.

Der Service sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus ist für mich als Memonic-Nutzer aber nichts neues.

Antworten
stooni2
stooni2

Finde ich super die Seiten funktionalität bleibt komplett erhalten, und man kann Clips veröffentlichen oder nicht finde ich echt gut!!

----Stooni

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen