Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Von Jetpack bis Wordfence: Die 10 beliebtesten WordPress-Plugins

    Von Jetpack bis Wordfence: Die 10 beliebtesten WordPress-Plugins

WordPress-Plugins. (Bild: George Kordas)

Ein Baustein im Erfolgskonzept von WordPress ist die hohe Flexibilität, die durch die Erweiterung des Systems mit Plugins erzielt werden kann. Die zehn beliebtesten WordPress-Plugins haben wir hier für dich zusammengestellt.

WordPress-Plugins: Von SEO bis Bildergalerie

Seit dem Start im Jahr 2003 hat sich WordPress vom Blog-System zu einem wahren CMS-Multitalent gemausert. Besonders die Flexibilität des Systems und die riesige Community an Designern und Entwicklern machen das Erfolgsrezept von WordPress aus. Die Erweiterbarkeit durch Plugins ist hierbei der Schlüssel für die Anpassbarkeit des Systems. Ein gutes Beispiel hierfür sind die vielen Gallery-Plugins für WordPress, die aufgrund fehlender interner Funktionen entwickelt wurden.

Die 10 beliebtesten WordPress-Plugins (laut WordPress.org) haben wir hier für dich zusammengestellt.

WordPress SEO von Yoast

WordPress SEO by Yoast
WordPress SEO by Yoast. (Screenshot: t3n)

WordPress SEO von Yoast ist mit fast elf Millionen Downloads eines der Top-SEO-Plugins für WordPress. Zu den Funktionen von WordPress SEO gehört eine Seiten-Analyse, automatische Optimierung von Meta-Tags und Link-Elementen, erweiterte XML-Sitemaps und RSS-Optimierung. Das Plugin ist kostenlos und als Premium-Version mit erweiterter Funktionalität sowie Premium-Support erhältlich.

Contact Form 7

Contact Form 7 Screenshot
Das Contact-Form-7-WordPress-Plugin. (Screenshot: t3n)

Contact Form 7 ist wohl das Formular-Plugin schlechthin. Mit Contact Form 7 erstellst du in kürzester Zeit Formulare, die mit so ziemlich allem ausgestattet sind, was man brauchen kann. AJAX-Versand, Dateianhänge, HTML-E-Mails, automatische Antworten, Validierungsfunktionen und Captchas gehören zum Standard-Umfang von Contact Form 7.

Google XML Sitemaps

Google XML-Sitemaps
Google XML-Sitemaps, eines der beliebtesten WordPress-Plugins. (Screenshot: t3n)

Ein gutes Ranking in den großen Suchmaschinen wie Google oder Bing ist essenziell für fast jede Webseite. Je größer die Webseite wird, desto komplizierter kann es werden, die Suchmaschinen den kompletten Umfang der Seite indexieren zu lassen. Mit dem Google-XML-Sitemaps-Plugin sollte dieses Problem aber der Vergangenheit angehören. Das Plugin erstellt automatisch eine Sitemap deiner Webseite und versorgt die Suchmaschinen so mit den nötigen Informationen, um alle Inhalte auf ihr Radar zu bringen.

Akismet

Akismet WordPress Plug-In
Das Akismet-WordPress-Plugin. (Screenshot: t3n)

Wenn Spam auf der Seite dir Sorgen bereitet, dann ist Akismet ein Plugin, das definitiv auf deiner Liste stehen sollte. Das Plugin überprüft alle Kommentare in deinem Blog beziehungsweise deiner Webseite und ermittelt mit Hilfe des Akismet-Web-Service, ob es sich dabei um Spam handelt oder nicht. Bei „Erfolg“ erhältst du eine Benachrichtigung und kannst entscheiden, was mit dem potentiell unerwünschtem Kommentar geschehen soll. Weitere Features von Akismet sind der so genannte „Link Highlighter“, mit dem du schneller erkennen kannst, ob Links in Kommentaren möglicherweise irreführende Inhalte beinhalten und Statistiken zu Kommentaren sowie der Anzahl der Spam-Meldungen. Außerdem führt Akismet eine detaillierte History zu jeweils abgelehnten und akzeptierten Kommentaren.

WooCommerce – excelling eCommerce

WooCommerce
WooCommerce-WordPress-Plugin. (Screenshot: t3n)

Etwas E-Commerce gefällig? Mit dem WooCommerce-Plugin holst du dir eine flexible und mächtige Lösung zur Realisierung eines E-Commerce-Systems auf WordPress-Basis. Das Plugin lässt sich gut anpassen, bietet Verwaltungsmöglichkeiten für deinen Warenbestand und hat eine Reihe Schnittstellen zu beliebten Bezahlmethoden mit an Bord. Für die Erweiterung von WooCommerce stehen viele kostenlose und premium Erweiterungen zur Verfügung.

Jetpack von WordPress

Jetpack WordPress
Das Jetpack-WordPress-Plugin. (Screenshot: t3n)

Jetpack bringt super Funktionen, die ursprünglich auf WordPress.com gehosteten Seiten vorbehalten waren, auf deine selbstgehostete WordPress-Instanz. Insgesamt beinhaltet das Plugin 30 Features, darunter ein automatisch hinzugeschaltetes mobiles Theme, E-Mail-Abonnements deiner Posts und Kommentare, der WP.me-URL-Shortener sowie Benachrichtigungen in der Admin-Toolbar für einfacheres Monitoring und Seiten-Statistiken.

MailPoet Newsletters

MailPoet Newsletters
MailPoet Newsletters, ein praktisches WordPress-Plugin. (Screenshot: t3n)

Newsletter können ein mächtiges Marketing-Instrument sein. Mit MailPoet erhältst du ein Werkzeug, mit dem du Newsletter erstellen und Autoresponder einstellen kannst. MailPoet ist mit einem Drag-&-Drop-Newsletter-Editor ausgestattet und kann die aktuellsten Posts automatisch mit in den Newsletter packen. Du hast die Auswahl zwischen 30 verschiedenen Newsletter-Themes, die für die gängigen Mail-Clients und Dienste angepasst sind. Freunde von Zahlen erhalten Informationen dazu, wie oft der Newsletter geöffnet, geklickt und bestellt beziehungsweise abbestellt wurde.

Wordfence Security

Wordfence Security
Das Wordfence-Security-Plugin. (Screenshot: t3n)

Sicherheit und Performance sind ein wichtiges Thema und obwohl WordPress alles daran setzt, die Leistung und Sicherheit des Systems zu verbessern, kann man immer noch einen Schritt weiter gehen. Mit Wordfence zum Beispiel. Das WordPress-Plugin bringt die Falcon-Engine, die als die schnellste WordPress-Caching-Engine gilt, mit sich, um die Performance deiner Seite zu erhöhen. Außerdem sorgt es mit einer Reihe von Security-Features für eine bessere Sicherheit auf deiner WordPress-Seite. Wordfence blockiert als schädlich bekannte Netzwerke und scant die Core-Files von WordPress, um möglicherweise schädliche Manipulationen aufzudecken. Das Plugin blockiert Angriffe in Echtzeit und ist mit einer eigenen Firewall ausgestattet, um weitere bekannte Sicherheitsrisiken auszuschalten. Wordfence Scurity unterstützt außerdem die Multisite-Funktionalität von WordPress.

NextGEN Gallery

NextGEN Gallery
NextGEN, eines der beliebtesten Gallery-Plugins für WordPress. (Screenshot: t3n)

Die NextGEN Gallery gehört ohne Frage zu den beliebtesten Galerie-Plugins und ist dementsprechend weitverbreitet. Zu den Stärken dieser Bildergalerie gehört der einfache Umgang mit großen Bildermengen, deren Upload durch die Batch-Funktion sehr einfach und schnell gelingt. Das Plugin arbeitet mit fünf verschiedenen Lightboxen für Thumbnail-Galerien und kann deine Bilder mit Wasserzeichen versehen.

WordPress Importer

WordPress Importer
Das WordPress-Importer-Plugin. (Screenshot: t3n)

Der Umzug2 einer Webseite kann nervenaufreibend sein. Der WordPress Importer soll dieses Problem aus der Welt schaffen. Das Plugin bietet die Möglichkeit, mit Hilfe einer einzigen Datei und mit nur einem Klick alle essenziellen Daten einer WordPress-Installation zu mirgrieren. Bei dem ein oder anderem Vorgang können zwar Fehler auftreten, insgesamt macht das Plugin aber einen sehr guten Job und übernimmt beim Import Posts, Seiten, Post-Meta sowie Kategorien, Tags, Custom -Taxonomy und Autoren.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema PHP, WordPress

18 Reaktionen
Sastamak77
Sastamak77

Wordfence Securtiy ist echt zum Standard-Besteck für WordPress bei mir geworden. Meiner Meinung nach fehlen hier noch einige Premium Plugins aus dieser Liste: https://www.axeldittmann.de/blog/wordpress-plugins-die-besten-tipps-2016-391041

Antworten
4ley
4ley

Wordfence Security hat zwar einige gute Tools ist aber echt überladen und unnötig schwer. QueryWall dagegen macht "nur" Firewall, aber das ziemlich gut und ist dabei noch super schnell. Hier gibts das Plugin https://wordpress.org/plugins/querywall/

Antworten
Mira
Mira

Wer auf Akismet verzichten möchte, findet mit "Antispam Bee" von Sergej Müller eine gute Alternative. Was ich gerade neu entdeckt habe und äußerst spannend finde, ist Frontend-Editing. Ich habe testhalber das Plugin "WordPress Front-end Editor" installiert und es sieht gut aus. Für alle, die WordPress-CMS' und Blogs einrichten, in denen Online-Laien unkompliziert schreiben wollen oder müsssen, ziemlich interessant.

Antworten
WordPlus.de

Meiner Meinung nach ist noch das Plugin P3 (Plugin Performance Profiler) empfehlenswert, was umso wichtiger wird, je mehr Plugins man verwendet. Mit dem P3 kann man die Geschwindigkeit von Plugins messen, und so Performance-Bremsen ausfindig machen kann. Er würde sicherlich vielen WordPress-Seiten helfen, die etliche Plugins verwenden, und so teilweise eine relativ lange Generierungszeit von mehreren Sekunden haben.

Antworten
Jan
Jan

Mir fehlt ganz eindeutig "All in One SEO Pack", dass ist nämlich auch sehr verbreitet. Sonst schöner Artikel.

Antworten
delucks
delucks

Sicherlich nicht das am häufigsten verwendete Plugin aber dafür in Sachen Datenschutz umso interessanter ist der Love Button, ein Social Sharing Plugin mit Tracking Möglichkeit.

Antworten
Olaf

Die Liste entspricht mehr oder weniger den Top10 "populärsten" Plugins bei Wordpress.org selbst (http://wordpress.org/plugins/browse/popular/). Ist also keine große Leistung.

Antworten
Jonathan

Wenn wir schon dabei sind:
Contact Form 7: "... Captchas gehören zum Standard-Umfang von Contact Form 7 .. "

Das ist falsch, dafür wird ein zusätzliches Plugin benötigt.

Antworten
ralf_donald

Mir fehlen wie in vielen Vergleichen von WP-Plugins, nicht nur hier, sondern auch auf anderen Seiten, die guten Alternativen. Weit vorn sind unter anderen die Plugins von Sergej Müller. Zum Großteil kostenfrei, nicht aufgebläht, ressourcenschonend und datenschutzrechtlich weniger bis garnicht bedenklich.

Antworten
Phil

Next Gen Bildergallerie ist ziemlich ressourcenfressend und damit für kleinere Server eher ungeeignet.
Was mir in der Liste noch fehlt ist ein Caching-Plugin a la WP-Supercache, ein Muss für alle größeren "Blogs".

Antworten
Jürgen Dell

Gibt es auch eine Liste mit Plugins, die nicht zusammen verwendet sollten bezüglich möglichen Konflikten?

Antworten
WordPlus.de

Diese Liste würde wohl nahezu unendlich lang sein ;-)

Aber generell gilt: Zwei Plugins, welche den selben Zweck erfüllen, sollte man nicht zusammen aktivieren. Denn hier treten am häufigsten Konflikte auf, da beide ähnlich arbeiten, und die gleichen Plugin-Hooks verwenden.

Antworten
Jonathan

Noch eine kurze Ergänzung. Google XML Sitemaps sollte man nicht in Verbindung mit WordPress SEO von Yoast benutzen. Dies kann zu Sitemap Konflikten führen, ich würde immer WordPress SEO von Yoast empfehlen.

Antworten
Jonathan

Da haben wir aber recht viele Übereinstimmung!
http://wmschneider.de/die-besten-wordpress-plugins-2014-must/

;) sehr schöner Artikel! Danke.

Antworten
dermorzi
dermorzi

War Askimet nicht datenschutztechnisch fragwürdig.

Antworten
Torsten

Absolut richtig Christoph. Auch WooCommerce ist im Auslieferungszustand nicht in Deutschland einsetzbar ohne gegen geltendes Recht zu verstoßen.

Antworten
vendidero
vendidero

@Torsten: Genau hier greift das neue, kostenlose Plugin WooCommerce Germanized (https://wordpress.org/plugins/woocommerce-germanized/). Passt WooCommerce an den deutschen Markt an und sorgt für die technische Rechtssicherheit.. Ist sogar Trusted Shops vorzertifiziert..

Antworten
Christoph Daum

Mir fehlt da der Hinweis das sowohl akismet als auch jetpack Daten in die USA übertragen und damit nicht ohne weiteres in Deutschland zu nutzen sind.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen