Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Tumblr-Jahresrückblick 2014: 15 witzige Blogs, die uns im Gedächtnis geblieben sind

    Tumblr-Jahresrückblick 2014: 15 witzige Blogs, die uns im Gedächtnis geblieben sind

Tumblr-Jahresrückblick 2014. (Foto: Tumblr)

Auch dieses Jahr gab es wieder einige Themenblogs auf Tumblr, die für viel Aufmerksamkeit gesorgt haben. Für euch haben wir 15 der schrägsten und witzigsten Vertreter aus dem Jahr 2014 gesammelt.

Tumblr: Blogging-Plattform bleibt auch 2014 auf Erfolgskurs

Die Übernahme von Tumblr durch Yahoo im Jahr 2013 hinterließ bei einigen Nutzern ein ungutes Gefühl. Dabei scheint sich der Verkauf nicht negativ auf die Entwicklung der sozialen Blogging-Plattform ausgewirkt zu haben. Im dritten Quartal 2014 war Tumblr sogar die am schnellsten wachsende Social-Media-Plattform und verwies damit Instagram auf den zweiten Platz. Im Vergleich zum Vohrjahr steigerte sich die Anzahl der aktiven Nutzer sogar um 120 Prozent.

Mittlerweile existieren gut 210 Millionen Tumblr-Blogs. 400 Millionen Nutzer sind monatlich auf der Plattform aktiv und sie haben gemeinsam 95 Milliarden Beiträge verfasst. Nach wie vor sind Themenblogs außerhalb der aktiven Nutzerschaft besonders populär. Dabei wenden sich die Macher in der Regel einem Thema oder einer Idee zu. Einige besonders gute oder verrückte Beispiele dafür aus dem Jahr 2013 hatten wir euch in unserem letztjährigen Tumblr-Jahresrückblick vorgestellt. Da auch 2014 bald vorbei sein wird, haben wir euch abermals die lustigsten, besten oder einfach nur verrücktesten Tumblr-Themenblogs des letzten Jahres zusammengestellt.

Tumblr 2014: Die besten Themenblogs des Jahres

Tumblr-Themenblog #1 – Source Code in TV and Film

Tumblr: Dieser Blog sammelt Aufnahmen von Quellcode aus verschiedenen Filmen. (Screenshot: Tumblr)
Tumblr: Dieser Blog sammelt Aufnahmen von Quellcode aus verschiedenen Filmen. (Screenshot: Tumblr)

Der Name dieses Tumblr-Blogs ist Programm: Hier werden Screenshots aus Filmen und Fernsehproduktion gezeigt, auf denen Quellcodes von Programmen zu sehen sind. Sofern möglich, versucht der Macher, jeweils den Ursprung des Codes ausfindig zu machen und mit seinen Lesern zu teilen. Wie zu erwarten passen die meisten Code-Schnipsel nicht wirklich zu dem, was die Charaktere vorgeblich gerade machen. Auch wenn das kaum überrascht, ist es bisweilen trotzdem sehr unterhaltsam, diesen Blog zu lesen.

Tumblr-Themenblog #2 – TL;DR Wikipedia

Kurz und knapp: Der Tumblr-Themenblog macht aus Wikipedia-Artikeln kurze, witzige Texte. (Grafik: TL;DR Wikipedia)
Kurz und knapp: Der Tumblr-Themenblog macht aus Wikipedia-Artikeln kurze, witzige Texte. (Grafik: TL;DR Wikipedia)

„TL;DR“ steht für „too long; didn‘t read“ und bezieht sich üblicherweise auf langatmige Internet-Postings, die so gut wie niemand vollständig lesen würde. Der Themenblog TL;DR Wikipedia erweitert das Prinzip auf das bekannte Online-Lexikon. In form kleiner Bildchen im Wikipedia-Look werden Begriffe auf humoristische Art und Weise in wenigen Sätzen erklärt. Auch wenn nicht alle Begriffserklärungen wirklich witzig sind, finden sich einige sehr lustige Erklärungen im Fundus des Blogs.

Tumblr-Themenblog #3 – Heftigstyle

Ihr habt schon einige Tumblr gesehen, aber was hier passiert, wird euch umhauen! (Screenshot: Heftigstyle)
Ihr habt schon einige Tumblr gesehen, aber was hier passiert, wird euch umhauen! (Screenshot: Heftigstyle)

Die Viral-Seite Heftig.co sorgte 2014 für einigen Wirbel in der deutschen Medienlandschaft. Vor allem ihre Überschriften im Stil der amerikanischen Website Upworthy sorgten für Kritik, Spott und letztlich aber auch zu mehr als 1,5 Millionen Fans auf Facebook. Außerdem hat das Phänomen offenkundig auch bei anderen Journalisten und Medien-Profis für Aufmerksamkeit gesorgt. Egal ob Spiegel Online, DRadio Wissen oder (ja) t3n: Nicht wenige Kollegen versuchten sich an ähnlichen Headlines oder zumindest an von Heftig.co inspirierte Verteiltexte für die sozialen Netzwerke. Der Themenblog Heftigstyle sammelt seitdem Beispiele dafür aus der deutschen und internationalen Medienwelt.

Tumblr-Themenblog #4 – Your Kickstarter Sucks

Der Tumblr-Blog beleuchtet das absolute Crowdfunding-Elend. (Screenshot: Tumblr)
Der Tumblr-Blog beleuchtet das absolute Crowdfunding-Elend. (Screenshot: Tumblr)

Dass nicht unbedingt jedes Projekt auf Kickstarter wirklich sinnvoll ist, haben wir euch bereits in diesem Artikel über verrückte Crowdfunding-Projekte demonstriert. Noch weiter geht der Themenblog „Your Kickstarter Sucks“, der regelmäßig die schlechtesten Kampagnen der Seite vorstellt. Die sind bisweilen so skurril, dass sich ein Blick auf den Blog definitiv lohnt.

Tumblr-Themenblog #5 – Wichtigere Themen als die NSA-Affäre

Tumblr: Auch in diesem Jahr nahmen Tumblr-Nutzer wieder verschiedene Politiker aufs Korn. (Screenshot: Tumblr)
Tumblr: Auch in diesem Jahr nahmen Tumblr-Nutzer wieder verschiedene Politiker aufs Korn. (Screenshot: Tumblr)

Natürlich beschäftigte die 2013 von Edward Snowden losgetretene NSA-Affäre auch in diesem Jahr noch die Gemüter. Da war der Hohn im Grunde schon vorprogrammiert, als Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich in einem Interview mit dem Münchner Merkur im Januar 2014 sagte: „Als Innenminister hatte ich übrigens wichtigere Themen als die NSA-Affäre.“ Welche Themen das gewesen sein könnten, versuchte der satirische Themenblog „Wichtigere Themen als die NSA-Affäre“ zu ergründen. Zugegebenermaßen war das in einer gewissen zeitlichen Nähe zu dem eigentlichen Interview deutlich unterhaltsamer als heute – außer ihr schaut euch einfach gerne Fotos von Hans-Peter Friedrich an.

Tumblr-Themenblog #6 – Museum of Selfies

Tumblr: So habt ihr Selfies noch nicht gesehen. (Foto: Museum of Selfies)
Tumblr: So habt ihr Selfies noch nicht gesehen. (Foto: Museum of Selfies)

Selfies haben die sozialen Netzwerke wie kaum ein anderes Phänomen in den letzten Jahren im Sturm erobert. Davon inspiriert war offensichtlich auch Olivia Muus. Die Dänin bekam bei einem Museumsbesuch die Idee, ihre Hand samt Smartphone so vor einem Gemälde zu drapieren, als würde die Person auf dem Bild ein Selfie knipsen. Mittlerweile haben es ihr auch andere nachgemacht und ihr könnt euch die Ergebnisse auf „Museum of Selfies“ anschauen. Dabei ist es immer wieder interessant, wie sich die Wahrnehmung der Personen auf den Gemälden durch die Anwesenheit eines Smartphones ändert.

Tumblr-Themenblog #7 – Love, Grampa and Grandmaster Flash

In Liebe, dein Grandmaster Flash: Dieser Tumblr-Themenblog zeigt Facebook-Beiträge von Großmüttern die versehentlich Grandmaster Flash taggen. (Screenshot: Love, Grampa and Grandmaster Flash)
In Liebe, dein Grandmaster Flash: Dieser Tumblr-Themenblog zeigt Facebook-Beiträge von Großmüttern die versehentlich Grandmaster Flash taggen. (Screenshot: Love, Grampa and Grandmaster Flash)

Dieser Themenblog widmet sich einem wundervoll unterhaltsamen Facebook-Phänomen. Großmütter aus dem englischen Sprachraum unterzeichnen Posts für ihre Lieben mit faszinierender Regelmäßigkeit mit „Grandmaster Flash“ statt mit „Grandma“. Schuld ist natürlich die vermaledeite Auto-Vervollständigung, die dazu führt, dass die Hip-Hop-Ikone auf diesen Beiträgen auch getagged wird. Der 56-jährige Beat-Pionier nimmt es jedoch mit Humor.

Tumblr-Themenblog #8 – Spleen24

Tumblr: Naja, ein bisschen verrückt sind wir doch alle. (Screenshot: Spleen24)
Tumblr: Naja, ein bisschen verrückt sind wir doch alle. (Screenshot: Spleen24)

Spleen24 ist ein interessantes deutsches Projekt. Es wurde von Christian Brandes, dem Betreiber des populären Blogs Schlecky Silberstein, ins Leben gerufen. Auf dem Blog können Nutzer anonym ihre Marotten einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Wer eine dieser Schrullen von sich selbst kennt, der klickt auf „Ich auch“. So bekommt ihr nicht nur bisweilen sonderliche Verhaltensweisen eurer Mitmenschen präsentiert, sondern ihr seht auch, wie viele andere denselben Tick haben.

Tumblr-Themenblog #9 – Things that are cheaper than WhatsApp

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook hat auch die Tumblr-Community beschäftigt. (Grafik: Tumblr)
Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook hat auch die Tumblr-Community beschäftigt. (Grafik: Tumblr)

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook sorgte im Februar 2014 für Schlagzeilen. Zumal der Kaufpreis von insgesamt 19 Milliarden US-Dollar für den Durchschnittsbürger eine gigantische, kaum zu erfassende Summe darstellt. Um den Betrag anschaulicher zu machen, werden auf diesem Tumblr daher Dinge gepostet, die weniger als WhatsApp kosten. Dazu gehören beispielsweise die 50 teuersten jemals verkauften Gemälde oder die gesamte US-amerikanische Pornoindustrie. Ob eins davon eine bessere Investition für Mark Zuckerberg gewesen wäre, sei allerdings dahingestellt.

Tumblr-Themenblog #10 – FAKKJUBERLIN

Auf Tumblr konnte die Junge Union 2014 keine Begeisterung verursachen. (Screenshot: Tumblr)
Auf Tumblr konnte die Junge Union 2014 keine Begeisterung verursachen. (Screenshot: Tumblr)

Hans-Peter Friedrich war nicht der Einzige aus dem Unionslager der in diesem Jahr dem Spott der Tumblr-Gemeinde ausgesetzt war. Nachdem sich zwei Mitglieder der Jungen Union Berlin mit einem Schild bei Innensenator Frank Henkel für die Räumung eines Flüchtlingscamps bedankt hatten, hagelte es neben Kritik vor allem mehr oder weniger lustige Photoshop-Varianten des Originalbildes. Neben FAKKJUBERLIN widmete sich auch ein zweiter Tumblr-Blog diesem Phänomen.

Tumblr-Themenblog #11 – Ghost Photographs

Gespenster: Angela Deane malt Geister auf Fotos. (Foto: Angela Deane)
Gespenster: Angela Deane malt Geister auf Fotos. (Foto: Angela Deane)

Die Künstlerin Angela Deane malt Gespenster auf ihre Fotos. Diese ungewöhnliche Idee scheint den Geschmack der Tumblr-Community getroffen zu haben, denn die Bilder wurden in Folge tausendfach auf dem Netzwerk weiter verteilt.

Tumblr-Themenblog #12 – If Paintings Could Text

Ein viraler Erfolg auf Tumblr. (Grafik: If paintings could text)
Ein viraler Erfolg auf Tumblr. (Grafik: If paintings could text)

Auch dieser Themenblog konnte es mit einer simplen Idee zu einem enormen Erfolg bringen. Wie der Name bereits andeutet, werden hier witzige Textnachrichten auf Abbildungen klassischer Gemälde gelegt.

Tumblr-Themenblog #13 – Will it beard?

Keine Angst, es gibt noch deutlich verrücktere Bilder  dieses Bartes. (Foto: Stacy Thiot)
Keine Angst, es gibt noch deutlich verrücktere Bilder dieses Bartes. (Foto: Stacy Thiot)

Dieser Themenblog ist der vermutlich bizarrste auf dieser Liste. Von Lego-Figuren bis zu brennenden Streichhölzern: Pierce Thiot wertet seinen Vollbart regelmäßig mit den unterschiedlichsten Haushaltsgegenständen auf. Die schrägen Fotos davon sind nicht nur auf Tumblr sondern auch auf Instagram beliebt. Dort hat Thiot, oder vielmehr sein Bart, immerhin 71.000 Follower.

Tumblr-Themenblog #14 – jbetcom‘s Music

Tumblr: So würden animierte Albencover aussehen. (Grafik: Juan Betancourt)
Tumblr: So würden animierte Albencover aussehen. (Grafik: Juan Betancourt)

Juan Betancourt nimmt sich berühmte Albencover vor und macht daraus animierte GIFs. Zu jedem Cover bindet er jeweils einen Song von dem Album über Spotify ein. Außerdem nimmt Betancourt auch Vorschläge entgegen. Wenn euer Lieblingsalbum noch nicht in animierter Fassung vorliegt, könnt ihr ihm einfach schreiben.

Tumblr-Themenblog #15 – Great Talks

Nicht witzig aber sehr empfehlenswert: Der Tumblr-Blog „Great Talks“. (Screenshot: Tumblr)
Nicht witzig aber sehr empfehlenswert: Der Tumblr-Blog „Great Talks“. (Screenshot: Tumblr)

Nach all den Albernheiten wollen wir euch natürlich noch etwas Nutzwertiges mit auf den Weg geben. „Great Talks“ sammelt interessante Vorträge zu den verschiedensten Themen. Themenmäßig gibt es keine Einschränkungen, ausgewählt werden die Videos lediglich nach ihrer Qualität. Entsprechend bunt ist der Themenmix aber genau daraus bezieht der Blog auch seine Faszination.

Was war euer liebster Tumblr-Themenblog im Jahr 2014?

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Tumblr, Blog

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen