Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Twilio startet in Deutschland: SMS- und Telefon-Funktionen aus der Cloud

Das US-Startup Twilio bietet SMS- und Telefon-Funktionen aus der für , Webdienste und App-Entwickler. Unternehmen wie , und Hulu nutzen das Angebot schon. Seit kurzem ist Twilio auch in vielen europäischen Ländern verfügbar, unter anderem auch in Deutschland.

Twilio startet in Deutschland: SMS- und Telefon-Funktionen aus der Cloud

Twilio ermöglicht Unternehmen über ihre API SMS- und Telefonfunktionen in die eigenen Services einzubinden. Diese sparen sich dadurch die oftmals langwierigen Verhandlungen mit Netzanbietern und zahlen nur für tatsächlich getätigte Anrufe, versandte SMS und lokale Rufnummern. Wie The Next Web berichtet, gab Twilio jetzt die Verfügbarkeit lokaler Rufnummern in weiteren 20 Ländern bekannt. In Deutschland können vorerst nur Anrufe getätigt und SMS verschickt werden, lokale Rufnummern sind noch nicht erhältlich.

Twilio: Expansion in Europa auf einem guten Weg

Schon im vergangenen Jahr kündigte Twilio an, das eigene Angebot auch in Europa verfügbar zu machen, doch die Vorbereitungen kosteten Zeit. Verhandlungen mit zahlreichen Anbietern und intensive Tests führten dazu, dass Twilio erst am vergangenen Mittwoch die Verfügbarkeit des eigenen Angebots erweiterte. In knapp 200 Ländern können Unternehmen jetzt über Twilio Anrufe tätigen und SMS verschicken. Lokale Rufnummern stehen in insgesamt 40 Länder zur Verfügung.

Twilio will es Unternehmen so einfach wie möglich machen, grundlegende Telefonfunktionen in ihre Services einzubinden.

Lokale Rufnummern sind nötig, damit Unternehmen Anrufe und SMS empfangen können. Auch in Europa steht diese Funktion mittlerweile in zahlreichen Ländern zur Verfügung, darunter Großbritannien, Frankreich und Österreich. Wie Netzwertig im vergangenen Jahr berichtete, gehört Deutschland zu einer Gruppe von Ländern, die eine längere Vorbereitungsphase erfordern. Grund sind offenbar spezielle Vorschriften im Telekommunikationsbereich. Wer den Launch in Deutschland nicht abwarten möchte, kann jedoch auf den Mitbewerber Tropo ausweichen. Tropo bietet auch in Deutschland lokale Rufnummern.

Weitere Informationen

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Cloud-Computing
Cloud Computing: IBM fördert IT-Infrastruktur von Startups mit bis zu 120.000 Dollar
Cloud Computing: IBM fördert IT-Infrastruktur von Startups mit bis zu 120.000 Dollar

Cloud-Services im Wert von bis zu 120.000 US-Dollar will IBM ausgewählten Startups zur Verfügung stellen, damit diese ihre IT-Infrastrukturen auf aktuelle Anforderungen des Cloud Computing anpassen … » weiterlesen

Cloud-Computing-Wettbewerb: 125.000 Euro für IT-Infrastruktur deutscher KMU
Cloud-Computing-Wettbewerb: 125.000 Euro für IT-Infrastruktur deutscher KMU

Bis zu 125.000 Euro will Microsoft im Rahmen eines Cloud-Computing-Wettbewerbs für deutsche KMU ausschütten. An „#modernbiz – der Mittelstandswettbewerb“ können Unternehmen mit bis zu 1.500 … » weiterlesen

Helion: HP bringt eigene Cloud-Application-Platform auf den Markt
Helion: HP bringt eigene Cloud-Application-Platform auf den Markt

Mehr als eine Milliarde US-Dollar wollte HP im Mai 2014 in Cloud-Produkte und Forschung investieren. Ein Meilenstein wurde jetzt erreicht: Die Veröfentlichung der Cloud-Application-Platform Helion. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen