t3n News Marketing

Endlich! Twitter Anzeigen direkt und einfach selber schalten

Endlich! Twitter Anzeigen direkt und einfach selber schalten

Ads kann man nun endlich auch selbst schalten. Der Dienst hat die lange erwartete Selbstbedienung für gestartet und bereits für eine Hand voll Werbetreibende geöffnet. Noch sind nicht alle Werbeformen erhältlich.

Endlich! Twitter Anzeigen direkt und einfach selber schalten

Dass man Twitter Ads irgendwann selbst schalten kann, war bekannt. Jetzt hat Twitter einen entsprechenden Test gestartet - wie Adam Bain, Head of Ad-Sales bei Twitter, während der Ignition Konferenz von Business Insider bekannt gab. Das Verfahren richtet sich in erster Linie an kleinere und mittelständische Unternehmen.

Twitter Ads für Kurzentschlossene

In Kürze sollen alle Interessenten Twitter Ads direkt von Twitter kaufen können. Dabei muss man nicht mal Kontakt zu einem Mitarbeiter des Unternehmens aufnehmen - eine Kreditkarte und ein Browser reichen aus. Dieses Vorgehen ist ein bedeutender Schritt seitens Twitter auf dem Weg zur Monetarisierung. Nur so ist es möglich, eine große Anzahl von Transaktionen abzuwickeln.

Twitter Ads zum selbst schalten sind während der Testphase nur für Promoted Tweets und Promoted Accounts erhältlich.

Noch nicht alle Twitter Ads verfügbar

In der Testphase sind noch nicht alle Marketingprodukte von Twitter auf diese Art und Weise erhältlich. Bisher lassen sich lediglich Promoted Accounts und Promoted Tweets erwerben. Nach Angaben von Twitter sollen aber weitere Werbeformen folgen.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
API für Werbekunden: Snapchat vereinfacht Werbung
API für Werbekunden: Snapchat vereinfacht Werbung

Snapchat öffnet sich der Werbeindustrie. Über eine Programmierschnittstelle ist es den Werbekunden ab sofort erlaubt, Anzeigen und Videos in die App einzuspeisen. Den Nutzern werden diese Anzeigen … » weiterlesen

Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an
Facebook zeigt künftig auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung an

Facebook weitet die Reichweite seines eigenen Werbenetzwerks „Audience Network“ aus. Wie der Konzern ankündigt, wird in Kürze auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung auf teilnehmenden … » weiterlesen

Spenden statt Werbung: Flattr kooperiert mit AdBlock Plus
Spenden statt Werbung: Flattr kooperiert mit AdBlock Plus

Mit Flattr Plus wollen Flattr und AdBlock Plus einen Werbeblocker vorstellen, der gleichzeitig Spenden der Nutzer sammelt und an Inhaltsanbieter weiterleitet. Wir verraten euch, was dahinter steckt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?