t3n News Entwicklung

Startup-Contest in Berlin und Road-Trip um die Welt: Wie Twitter Entwickler an sich binden will

Startup-Contest in Berlin und Road-Trip um die Welt: Wie Twitter Entwickler an sich binden will

Nachdem 2014 auf seiner ersten Entwickler-Konferenz seine „Mobile Development Suite“ Fabric vorgestellt hat, kündigt der Microblogging-Dienst jetzt die nächsten Schritte an: einen Road-Trip für und einen Startup-Contest.

Startup-Contest in Berlin und Road-Trip um die Welt: Wie Twitter Entwickler an sich binden will

(Screenshot: flock.fabric.io)

Twitter: Neue Ideen für Entwickler

Twitter-Chef Dick Costolo stellt Fabric auf der Flight-Konferenz vor. (Foto: Marla Aufmuth/Twitter, Inc.)
Twitter-Chef Dick Costolo stellt Fabric auf der Flight-Konferenz vor. (Foto: Marla Aufmuth/Twitter, Inc.)

Seitdem Twitter auf seiner Flight-Konferenz Fabric vorgestellt hat, sind gerade einmal drei Monate vergangen, doch der Microblogging-Dienst legt schon nach. Der nach eigenen Angaben erfolgreichen Suite für Mobile-Developer hat das Unternehmen laufend neue Funktionen spendiert. So hat der Absturz-Analyse-Dienst Crashlytics etliche neue Features erhalten, der Dienst Digits, der die Anmeldung und den Login in einer App per SMS erlaubt, wurde um Themes erweitert und seinen Analytics-Dienst Answers hat für Entwickler kostenlos zur Verfügung gestellt.

Jetzt geht Twitter noch einen Schritt weiter auf Entwickler zu: mit „Flock“, einem Road-Trip um den Globus, und „Hatch“, einem Startup-Contest. „Wir glauben, die nächste App kann von überall kommen, deshalb gehen wir einfach überall hin, um euch zu zeigen, wie ihr mit Fabric großartige Apps bauen könnt“, heißt es in einem Post auf dem Twitter-Blog.

Flock: Twitter-Entwickler gehen auf Welt-Tournee

(Screenshot: flock.fabric.io)
Mit Flock geht Twitter auf Welt-Tournee. (Screenshot: flock.fabric.io)

In einer ersten Phase ab dem 22. Januar machen Twitter-Entwickler Station in acht US-Städten, von Los Angeles über Las Vegas und Chicago bis Detroit. Im Februar dann macht der Road-Trip auch Station in Europa, bevor es über New York weiter nach Asien geht: Am 19. Februar ist Flock in London zu Gast, am 25. Februar in Berlin. „Im Rahmen der halbtägigen Events haben App-Entwickler die Möglichkeit, das Twitter Team aus Fabric-Technikern und Entwicklungsberatern persönlich zu treffen“, so Twitter in einer Ankündigung.

Eine Location für das Berliner Event hat Twitter noch nicht bekannt gegeben, das Programm aber steht schon fest. Nach einer Keynote von Prashant Sridharan, „Head of Platform Marketing“ bei Twitter, wird es Demos, Workshops beispielsweise zu Digits, Crashlytics oder TwitterKit geben und zum Abschluss einen kleinen Empfang, bei dem Teilnehmer das Twitter-Team kennenlernen können. Wie viele Teilnehmer pro Flock-Event zugelassen werden, ist noch nicht bekannt. Interessierte Entwickler können jedoch jetzt schon einen Invite beantragen.

Hatch, der Startup-Contest von Twitter

Mit Hatch will Twitter die besten App-Entwickler an sich binden. (Screenshot: hatch.io)
Mit Hatch will Twitter die besten App-Entwickler an sich binden. (Screenshot: hatch.io)

Darüber hinaus startet Twitter mit „Hatch“ auch einen eigenen Startup-Contest. „Du glaubst, du bringst die nächste große App auf den Markt? Dann lass es uns wissen“, so Twitter auf seinem Blog. Der Gewinner-App spendiert das Unternehmen nicht nur ein Meeting mit Twitter-Führungskräften, es ebnet auch den Weg für Treffen mit potenziellen Investoren. Die zehn Finalisten fliegen schließlich nach San Francisco und präsentieren im Juli ihre Ideen auf der ersten Hatch-Gala.

Twitter versucht also weiter, Entwickler nicht nur für seine Plattformen zu begeistern, sondern sie auch langfristig an sich zu binden und durch Events wie Flock oder einen Contest wie Hatch Know-how zu sammeln. Ob diese Strategie aufgeht, wissen wir jedoch wohl erst in einigen Jahren.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Entwicklung
Twitter-Alternative GNUSocial.de: Wie #RIPTwitter frischen Wind in die Microblogging-Szene bringt [Kolumne]
Twitter-Alternative GNUSocial.de: Wie #RIPTwitter frischen Wind in die Microblogging-Szene bringt [Kolumne]

Das Ende der chronologischen Twitter-Timeline hat in der vergangenen Woche für Aufregung gesorgt. Vor allem Nischen-Netzwerke profitieren davon – und bekommen neue Aufmerksamkeit. » weiterlesen

Das Ende des Microbloggings: Twitter will 140 Zeichen-Limit aufbrechen
Das Ende des Microbloggings: Twitter will 140 Zeichen-Limit aufbrechen

Die Gerüchte, dass Twitter seinem bekanntesten Merkmal ein Ende setzt, verdichten sich. Intern arbeitet der Social Media-Dienst offenbar an einem Produkt, das längere Blogbeiträge zulässt. » weiterlesen

Startups: Fachkräftemangel bereitet Gründern Kopfschmerzen
Startups: Fachkräftemangel bereitet Gründern Kopfschmerzen

Sie sind jung, cool und angesagt: Auf viele Startups dürfte diese Beschreibung zutreffen – und doch tun sich diese jungen Unternehmen oft schwer mit der Rekrutierung neuer Mitarbeiter. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?