t3n News Marketing

Twitter-Fake mit Humor: @Telekom_hiIft legt User rein

Twitter-Fake mit Humor: @Telekom_hiIft legt User rein

Die Kunden der Deutschen können sich seit Mai 2010 bei Serviceanfragen und Problemen auch an den Twitter-Account @Telekom_hilft wenden. Das wird auch gut angenommen doch seit einigen Tagen sorgen merkwürdige Auskünfte für Aufsehen - der Grund ist die Parodie @Telekom_hiIft.

Twitter-Fake mit Humor: @Telekom_hiIft legt User rein

Twitter-Fake @Telekom_hiIft beweist Humor

Zugegeben, so manch eine humorvolle Antwort auf Fragen von Kunden der Telekom würde man sich auch vom echten Account wünschen. Und sicher würde der eine oder andere betreuende Mitarbeiter der Telekom auch gerne mal etwas mehr Humor beweisen, denn nicht immer sind die Fragen an @Telekom_hilft vom Absender auch wirklich ernst gemeint. Doch das geht in der Realität natürlich nicht, denn es handelt sich um einen offiziellen Twitter-Account, bei dem auch das Ansehen der Telekom auf dem Spiel steht. Ob „Humor beweisen“ in den Social Media Guidelines der Telekom steht, darf bezweifelt werden.

Der Fake-Account @Telekom_hiIft antwortet im Namen von @Telekom_hilft...

Seit Ende Oktober scheint sich die Policy bei der Telekom nun aber geändert zu haben, könnte man zumindest meinen, wenn man nicht ganz genau hinschaut. Ein Mitarbeiter mit dem Kürzel ^nm sorgt immer wieder für Verwunderung, denn seine Antworten auf Anfragen sind flapsig, frech, humorvoll und gerne werden Dinge auch mal allzu wörtlich genommen. Der Hintergrund ist ganz einfach: Es handelt sich um einen Fake-Account!

Das ist auch leicht zu erkennen, wenn man die Profilseite aufruft und die sich die Bio anschaut:

In der Bio von @Telekom_hiIft steht zu lesen, dass es sich um eine Parodie handelt.

Doch in der Regel machen das die Nutzer nicht und so fielen schon einige auf die humorvollen Antworten herein, die sie auf Fragen an den echten Account erhielten. Wer sich übrigens fragt, warum es neben @Telekom_hilft überhaupt noch den Account @Telekom_hiIft geben kann, denn beide scheinen ja den gleichen Namen zu haben, der sollte mal ganz genau hinschauen. Das „l“ in „hilft“ ist in Wirklichkeit ein großes „i“ und sieht daher identisch aus.

Bleibt zu hoffen, dass die Telekom Humor beweist und die Parodie nicht rechtlich verfolgt.

Die humorvollsten Tweets von @Telekom_hiIft

Weiterführende Links zum Twitter-Fake-Account @Telekom_hiIft:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Sascha am 15.11.2011 (13:33 Uhr)

    Solch einen Fake-Account gab es ebenfalls für Vodafone. Leider ist dieser bereits gelöscht worden und ich denke das wird auch mit dem der Telekom passieren :(

    Antworten Teilen
  2. von Ulrich am 15.11.2011 (14:55 Uhr)

    Na da hätte ich aber witzigere Tweets erwartete ...

    Antworten Teilen
  3. von Tim Krischak am 15.11.2011 (23:17 Uhr)

    Das Problem besteht auch bei Facebook-Pages:

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
Deutsche Telekom drosselt ab April auch Spotify-Kunden
Deutsche Telekom drosselt ab April auch Spotify-Kunden

T-Mobile-Kunden können Spotify auch bei Überschreitung des Übertragungsvolumens ungedrosselt nutzen – doch ab April wird sich das ändern. » weiterlesen

Internet der Dinge: Deutsche Telekom will Kunden mit Starter-Sets gewinnen
Internet der Dinge: Deutsche Telekom will Kunden mit Starter-Sets gewinnen

Die Deutsche Telekom hat im Rahmen der Hannover Messe 2016 ein sogenanntes Plug’n‘Play-Digitalisierungspaket vorgestellt, mit dem Unternehmen der Einstieg ins Internet der Dinge erleichtert … » weiterlesen

Nach Vodafone: Jetzt schafft auch die Deutsche Telekom Roaming-Gebühren ab [Update]
Nach Vodafone: Jetzt schafft auch die Deutsche Telekom Roaming-Gebühren ab [Update]

Vodafone Deutschland will die Roaming-Gebühren innerhalb der EU abschaffen und zudem allen seinen Kunden schnelle LTE-Verbindungen verfügbar machen – mit Einschränkungen. Die Deutsche Telekom … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?