Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Twitter wieder bei Google: So sehen die Tweets in der Suchmaschine aus

    Twitter wieder bei Google: So sehen die Tweets in der Suchmaschine aus
Bevor Google die Twitter-Einbindung international ausrollt, wird das Format noch verfeinert. (Bild: Twitter)

Die beiden Plattformen arbeiten wieder zusammen: Twitter beliefert Google ab sofort wieder mit seinem Content. Vorerst ist die Integration in der Suche nur in der mobilen Version verfügbar.

Google holt sich Echtzeitdaten von Twitter

Vier Jahre war Funkstille zwischen Google und Twitter, vor drei Monaten gaben sie ihre erneute Partnerschaft bekannt: Tweets sollen wieder in den Suchergebnissen eingebettet werden. Am Dienstag begannen die beiden Partner mit dem Rollout. In der mobilen Suche sind die Tweets bereits sichtbar, am Desktop sollen sie bald folgen. Allerdings ist die Twitter-Integration vorerst nur in der englischen Version verfügbar. Andere Länder werden in den nächsten Monaten folgen, kündigen die Partner an.

Der Grund für die lange Vorlaufzeit: Die Portale haben sich für die Einbindung der Inhalte neue Formate überlegt. Wer einen Suchbegriff eingibt, sieht in der Ergebnisliste vorgeschlagene Tweets im Karusselformat angezeigt. Mit horizontalem Scrollen kann durch die Tweets geblättert werden. Bei der Suche nach Persönlichkeiten schlägt Google außerdem direkt das Twitter-Profil der gesuchten Person vor. Ein Klick darauf leitet zur Twitter-App weiter.

Bevor Google die Twitter-Einbindung international ausrollt, wird das Format noch verfeinert. (Bild: Twitter)
Bevor Google die Twitter-Einbindung international ausrollt, wird das Format noch verfeinert. (Bild: Twitter)

Integration noch in der Testphase

Während die Screenshots die Twitter-Einbindung an der Spitze der Ergebnisliste zeigen, war das Format im t3n-Test nicht ganz oben gereiht. Google hat Zugriff auf die Echtzeitdaten, sodass zu aktuellen Geschehnissen die neuesten Tweets auffindbar sind. Bisher werden jedoch noch nicht zu allen Begriffen Inhalte ausgespielt.

Die Integration in der Suchmaschine werde noch getestet und auf Basis des Nutzerfeedbacks verfeinert, erklärt ein Google-Sprecher gegenüber dem Wall Street Journal. Für Twitter könnte die Präsenz auf der reichweitenstärksten Suchmaschine einen besseren Zugang zum Massenmarkt bieten.

via googleblog.blogspot.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media, Android

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen