Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Favs vs. Hearts: Twitter-Herzen werden angeblich 6 Prozent häufiger genutzt

    Favs vs. Hearts: Twitter-Herzen werden angeblich 6 Prozent häufiger genutzt

Favs gegen die Hearts auszutauschen, war das jetzt gut oder schlecht für Twitter? Produktmanager Kevin Weil äußert sich erstmals zur veränderten Interaktionsrate.

Bei Twitter ist auf eins immer Verlass – Aufregung und Kritik in der Community! So war das auch vergangene Woche, als der Microblogging-Dienst seine Fav-Sterne gegen Like-Herzen ausgetauscht hat. Von „Fuck you!“ bis „Go Home, @Twitter. You are drunk!“ raunte es durch den Nachrichtenstrom. Doch wer sich davon mitreißen ließ und den Austausch als Fehler zu erkennen glaubte, wird angesichts neuer Zahlen zum Engagement vielleicht verstummen.

Fav-Sterne vs. Like-Hearts auf Twitter: Das „Herz“-Symbol ist universell und freundlich

Favs vs. Hearts: Twitter-Herzen werden angeblich 6 Prozent häufiger genutzt. (Screenshot: Twitter)
Favs vs. Hearts: Twitter-Herzen werden angeblich 6 Prozent häufiger genutzt. (Screenshot: Twitter)

Auf dem gestrigen Open-Mobile-Summit in San Francisco hat Kevin Weil, Senior-Vice-President of Product bei Twitter, den Anwesenden mitgeteilt, dass die Interaktionsrate durch die Like-Herzen zu einem Anstieg von satten sechs Prozent gegenüber den Fav-Sternen geführt habe.

Und Weil weiß nach eigenen Angaben auch genau, woran das liegt. Der Twitter-Manager sagt, dass es für den Nutzer viel verständlicher sei, auf ein Herz zu klicken, sobald er etwas mag, als auf einen Stern. „The heart is a universal symbol. It’s a much more inclusive symbol“, ist er sicher.

Kritiken zum Like-Heart werden auch in Zukunft nicht abnehmen

Die Twitter-Herzen lassen das Netzwerk für junge Nutzer in jedem Fall angenehmer erscheinen. Alteingesesse Nutzer hingegen bekundeten in den letzten Tagen häufiger ihren Unmut.

Interessant wird werden, wie Twitter mit der garantiert aufkommenden Kritik umgehen wird, wenn Anwender traurige Tweets zu Amokläufen, Katastrophen oder ähnliches mit einem Herz liken. Dieser Diskussion sieht sich Facebook seit jeher gegenüber – und hat inzwischen gehandelt.

via thenextweb.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Twitter

Alle Jobs zum Thema Twitter
1 Reaktionen
Struppi
Struppi

Ich nutze diese Funktion nicht mehr, da ein Herzchen in keinsterweise das ausdrückt, was ich mit einer Favorisierung ausdrücke möchte.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen