t3n News Entwicklung

Twitter: Neue Profile ab jetzt auch für bestehende Nutzer verfügbar

Twitter: Neue Profile ab jetzt auch für bestehende Nutzer verfügbar

Nur wenige Tage nachdem ein kleines Design-Update ausgerollt hat, tauchen bereits erste Screenshots eines weiteren, tiefgreifenderen Redesigns auf. Die neue Optik erinnert dabei sehr stark an Facebook- oder Google+-Profile.

Twitter: Neue Profile ab jetzt auch für bestehende Nutzer verfügbar
Twitter ab sofort im neuen Look. (Bild: Twitter)
Update vom 22. April 2014: Ab sofort können auch bestehende Nutzer ihr Profil zum neuen konvertieren. Dafür muss nur der entsprechende Link auf der Produktseite angeklickt werden. Wann und ob alle Profile irgendwann automatisch auf das neue Design umgestellt werden, ist momentan noch unklar.
Update vom 8. April 2014: Inzwischen hat Twitter das Design-Update offiziell bestätigt, und kündigt in einem Blogeintrag an, dass die neue Optik in den kommenden Wochen für alle Nutzer erhältlich sein wird. Alle Nutzer die sich aktuell neu bei Twitter anmelden bekommen bereits das neue Design zu sehen.

Twitter: Kleines Design-Update erst letzte Woche

Bisher hat sich Twitter optisch immer relativ stark von Konkurrenten wie und unterschieden. Daran änderte auch das neuste Facelift nichts, welches seit wenigen Tagen flächendeckend ausgerollt ist. Durch das neuerliche Update wurde hauptsächlich der optische Gesamteindruck etwas heller und „flacher“ gestaltet, Layout-Änderungen wurden dabei aber nicht vorgenommen.

Deutlich größere Header-Grafik und horizontale Anordnung der Beiträge

Mashable berichtet nun, dass einige Twitter-Nutzer nun mit einem vollkommen anderen Design konfrontiert wurden. Die neuen Screenshots zeigen ein experimentelles Design, das sehr stark an Facebook und Google+ erinnert. Es setzt unter anderem auf eine deutlich breitere Header-Grafik (1500 x 500 Pixel) und rückt das Profilbild des Nutzers in die linke Ecke. Im Header-Bereich erscheinen auch die Statistiken des jeweiligen Users, in horizontaler Anordnung. Darunter werden neue Beiträge nicht mehr nur vertikal untereinander angeordnet, sondern auch nebeneinander gesetzt, wie man es von Google+ bereits gewohnt ist.

Die neue Twitter-Profilseite erinnert stark an eine Mischung aus Facebook und Google+. (Quelle: mashable.com)
Die neue Twitter-Profilseite erinnert stark an eine Mischung aus Facebook und Google+. (Quelle: mashable.com)

Nur ein Experiment oder das nächste Twitter-Design?

Twitter hat das neue Design bisher nicht kommentiert, und nur eine kleine Anzahl zufällig ausgewählter Tester scheint das neue Design zu sehen. Ob es sich dabei nur um ein Experiment oder tatsächlich um das nächste Twitter-Design handelt kann man also momentan noch nicht wissen.

via mashable.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
10 Antworten
  1. von reraiseace am 12.02.2014 (07:14 Uhr)

    Boah, nee. So langsam wirds hässlich. Selbst das aktuelle Redesign finde ich nicht gerade gelungen, zu viel weiß.

    Antworten Teilen
  2. von dannywoot am 12.02.2014 (07:40 Uhr)

    Wer will denn schon ein Twacebook?!

    Antworten Teilen
  3. von Tizian am 12.02.2014 (08:49 Uhr)

    Es wäre schön, wenn Twitter neben der optischen Frischzellenkur auch etwas unter der Haube schraubt. Schön wäre beispielsweise der Wechsel von mehreren Konten, wie bei Google+.

    Antworten Teilen
  4. von Sascha am 12.02.2014 (09:28 Uhr)

    Zufällige Nutzer sind es (leider) nicht. Es sind mal wieder typische Poweruser diverser IT Seiten, die das Design testen dürfen ...

    Antworten Teilen
  5. von Raoul am 12.02.2014 (10:06 Uhr)

    m.M.n. verliert Twitter dadurch seinen USP als Kurznachrichtendienst (auch wenn das Grundprinzip "140 Zeichen" hoffentlich bleibt) - bin da vollkommen dannywoot's Meinung! Look and feel sollten sich nicht an G+ & FB orientieren, das ist peinlich. Na wir werden sehen :-)

    Antworten Teilen
  6. von Andreas am 12.02.2014 (11:11 Uhr)

    Und heute lernen wir wie ein erfolgreiches Projekt seine Einzigartigkeit verliert. Das sollten die Damen und Herren bei Twitter sich genau überlegen!

    Antworten Teilen
  7. von das A&O am 12.02.2014 (15:58 Uhr)

    Eben noch entgeistert auf den Screenshot gestarrt, eingeloggt und schon das neue Profil selbst am Start! Die neue Optik ist wirklich in seiner Ähnlichkeit zu FB gewöhnungsbedürftig. Neue Übersicht an sich und Funktionen gefallen mir aber. Muss aber erst mal "aufräumen" und wieder neue Bildformate einfügen (nicht das Twitter das neue G+ wird, was Coverfotos betrifft. Gefüht jede Woche ein neues Format ...)

    Buchstabenbunte Grüße
    das A&O

    auf Twitter @blauschrift

    Antworten Teilen
  8. von miumiu am 09.04.2014 (09:46 Uhr)

    Viel viel besser! Das aktuelle Design ist doch einfach nichts halbes nichts ganzes

    Antworten Teilen
  9. von Claudia Grande am 09.04.2014 (10:13 Uhr)

    Ich hab das neue Design gestern zufällig bei Love Aesthetics gesehen und war total begeistert. Möchte das auch haben!

    Antworten Teilen
  10. von WolfgangBrand am 23.04.2014 (10:16 Uhr)

    Ich protestiere. Es gab so schöne alte Twitter-Designs. Die neuen: abgelehnt! Wer sich der Protestbewegung anschließen will, bitte folgendem account folgen:
    https://twitter.com/wewanttheoldone

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
Neues Facebook-Seiten-Design veröffentlicht: Das musst du darüber wissen
Neues Facebook-Seiten-Design veröffentlicht: Das musst du darüber wissen

Facebook-User berichten jetzt davon, dass sie ein neues Seiten-Layout in der Desktop-Version sehen. Die mobilen Seiten wurden bereits kurz nach der F8 überarbeitet. » weiterlesen

Putschversuch in der Türkei: Facebook, Twitter und Youtube gesperrt
Putschversuch in der Türkei: Facebook, Twitter und Youtube gesperrt

In der Türkei sind während des Putschversuchs des Militärs am Freitagabend Social-Media-Dienste gesperrt worden. Auf Twitter kursieren indes falsche Fotos aus Istanbul. » weiterlesen

Facebooks Produktdesign-Chef erzählt, worauf es beim Design ankommt [#toa16]
Facebooks Produktdesign-Chef erzählt, worauf es beim Design ankommt [#toa16]

Auf dem TOA Festival haben wir Luke Woods, den Head of Product Design bei Facebook, zum Thema „Safety-Check“ interviewt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?