Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Twitters neue Videofunktion konkurriert mit eigenem Vine-Dienst

    Twitters neue Videofunktion konkurriert mit eigenem Vine-Dienst

Twitter. (Grafik: thethreesisters / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Direktnachrichten können über Twitter jetzt auch an Gruppen gesendet werden. Außerdem führt das soziale Netzwerk eine Videofunktion ein. Damit macht Twitter vor allem dem eigenen Video-Netzwerk Vine Konkurrenz.

Twitter: Gruppennachrichten und Videofunktion vorgestellt

Bisher war Twitter ein größtenteils öffentliches Netzwerk. Zwar gab es Direktnachrichten, darüber konnten aber nur jeweils zwei Personen privat miteinander kommunizieren. Das soll sich zukünftig ändern. In den kommenden Wochen soll es für alle Twitter-Nutzer möglich sein, Direktnachrichten mit ganzen Gruppen von Menschen auszutauschen. Dabei muss nicht jeder Teilnehmer der Gruppe allen anderen beteiligten folgen. Sobald die Funktion bei euch verfügbar ist, wird euch Twitter darüber informieren. Schon jetzt sollt ihr aber in der Lage sein, an Gruppenkonversationen von Nutzern teilzunehmen, bei denen die Funktion bereits ausgerollt wurde.

Twitter: Neben Gruppennachrichten gibt es jetzt auch eine neue Videofunktion. (Screenshots: Twitter)
Twitter: Neben Gruppennachrichten gibt es jetzt auch eine neue Videofunktion. (Screenshots: Twitter)

Ebenfalls vorgestellt wurde eine neue Videofunktion. Über die Android- und iOS-App von Twitter könnt ihr bald Video aufzeichnen, schneiden und direkt bei dem sozialen Netzwerk hochladen. Besitzer eines iPhones soll auch bereits gedrehte Clips auf Twitter hochladen können. Die Funktion soll zu einem späteren Zeitpunkt auch Android-Nutzern zur Verfügung stehen. Die Länge der Videos ist auf 30 Sekunden begrenzt. Interessanterweise tritt Twitter damit in direkte Konkurrenz mit dem Video-Sharing-Dienst Vine, den das Unternehmen im Oktober 2012 übernommen hatte. Vine-Videos dürfen allerdings nur bis zu sechs Sekunden lang sein. Nähere Informationen zu dem neuen Feature hat Twitter auf dieser Seite veröffentlicht.

Twitter und Facebook: Video als wichtige Funktion für soziale Netzwerke

Schon 2014 hatte Facebook seine Bemühungen verstärkt, das eigene Netzwerk auch als Videoplattform interessanter zu machen. So wurde beispielsweise ein eigener Video-Bereich für Unternehmensseiten eingeführt. Twitter scheint diese Entwicklung aufmerksam beobachtet zu haben und kommt dem Interesse der Social-Media-Gemeinde an Bewegtbildern mit der eigenen Videofunktion entgegen. Im Gegensatz zu Facebook werden die Clips auf Twitter allerdings nicht automatisch gestartet. Unklar bleibt, wie sich die neue Funktion auf Vine auswirken wird.

via www.heise.de

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Social Media

1 Reaktionen
Evelyne Lelievre-Matoux

Hallo Kim, habe ich diese neue Funktion dank die Artikel herausgefunden!
Das Video ist ein wahrer Trend für 2015 Marketing und werden die Unternehmen mehr und mehr es benutzen : https://www.1min30.com/de/content-marketing-2/video-scribing-eine-erfolgsgeschichte-20281

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen