Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Twitter-Update: Neue Funktionen sorgen für mehr Bildhaftigkeit

hat unter dem Titel „Suche nach einer neuen Perspektive“ gleich eine ganze Reihe neuer Features vorgestellt. Unter anderem rückt Twitter Bilder und Videos weiter in den Vordergrund und nimmt damit den von Pinterest und Instagram gesetzten Trend auf.

Twitter-Update: Neue Funktionen sorgen für mehr Bildhaftigkeit

Twitter-Update: Mehr Bildhaftigkeit über die Suchfunktion

Man habe in den letzten Monaten bereits einige neue Funktionen wie die automatische Vervollständigung bei der Eingabe von Suchbegriffen, verwandte Suchen oder Korrekturvorschläge bei fehlerhaften Suchanfragen eingeführt, und ab sofort sollen auch die Suchergebnisse selbst von Neuerungen profitieren. Mit dem Twitter-Update sollen vor allem Bilder, Videos und News hervorgehoben und dabei in einem maßgeschneiderten sozialen Anzug präsentiert werden.

Mit einem Twitter-Update rücken Bilder und Videos mehr in den Vordergrund der Suche (Bild:Twitter).

Die einzelnen Änderungen in der Übersicht:

  • Bilder und Videos: Bei der Suche nach einer Person, einem Event oder einem Hashtag werden über dem eigentlichen Stream eine Reihe von relevanten Bildern und Videos angezeigt.
  • Vorschau für News und Fotos: Auch News und Fotos werden in den Suchergebnissen in den Apps für iOS und Android nun mit einer Vorschau angezeigt.
  • Mehr Kontext: Twitter zeigt nun auch an, warum bestimmte Inhalte in der persönlichen Suche für einen Nutzer weit oben stehen. Als Kontext werden dafür die Favs und Retweets angezeigt.

Alle Neuerungen sollen ab sofort unter Twitter.com und in den aktualisierten Versionen der mobilen Apps für iOS und Android zu finden sein. In einem ersten Kurztest gab es aber noch allerhand Probleme, gerade mit der Anzeige der Bilder über den Tweets in der Suche. Nicht für jeden Suchbegriff werden Bilder angezeigt, während einige populäre Suchbegriffe wie „Sunset“ bereits die gewünschten Ergebnisse liefern. Wir werden da also vermutlich noch etwas Geduld haben müssen, bis das neue Feature einwandfrei funktioniert.

Mit populären Suchbegriffen wie „Sunset“ funktioniert die neue Bilderdarstellung schon.

Tweets per E-Mail verschicken

Was sich zunächst mal etwas absurd und nicht eben modern anhört, bekommt bei näherer Betrachtung doch noch einen interessanten Spin: Tweets lassen sich nun ganz einfach per E-Mail teilen. Nützlich ist das beispielsweise, wenn ein interessanter Tweet an eine Empfängergruppe geschickt werden soll oder für Leute bestimmt ist, die keinen Twitter-Account besitzen und daher nicht per @mention auf den Tweet aufmerksam gemacht werden können. Diese Funktion wird in den nächsten Wochen für alle Nutzer ausgerollt.

Mit einem weiteren Twitter-Update lassen sich Tweets einfach per E-Mail teilen (Bild:Twitter).
NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
Hunderte Milliarden Tweets: Twitter-Suche umfasst jetzt alle Tweets seit 2006
Hunderte Milliarden Tweets: Twitter-Suche umfasst jetzt alle Tweets seit 2006

Twitter hat seinen Such-Index optimiert und macht jetzt das gesamte Archiv zugänglich. Bisher war die Suche eine der Schwachstellen des Portals. » weiterlesen

Audio-Tracks in Tweets abspielen: Twitter integriert Soundcloud
Audio-Tracks in Tweets abspielen: Twitter integriert Soundcloud

Mit den „Audio Cards“ können Tracks direkt in der Mobile-App abgespielt werden. Als ersten Partner für das neue Feature hat sich Twitter Soundcloud geholt. Mit dem Dienst richtet sich das … » weiterlesen

„Flight“: Twitter veranstaltet erste Konferenz für Mobile-Entwickler
„Flight“: Twitter veranstaltet erste Konferenz für Mobile-Entwickler

Das Unternehmen zeigt am 22. Oktober in San Francisco Developern, welche Apps sie mit dem Social Media-Dienst bauen können. Twitter-CEO Dick Costolo eröffnet das Event mit einer Keynote. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen