Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Aus TYPO3 5.0 Phoenix wird „TYPO3 Neos“

Das TYPO3-Projekt hat bei der derzeit in Stuttgart stattfindenden TYPO3-Konferenz die Umbennenung sämtlicher Produkte benannt gegeben. 5.0 aka Phoenix heißt jetzt „TYPO3 Neos“, das bisherige CMS „TYPO3“ (aktuelle Version 4.7) heißt jetzt „TYPO3 CMS“ und aus FLOW3 wird „TYPO3 Flow“. TYPO3 soll als starke Dachmarke fungieren, die in allen Produktnamen auftaucht.

Aus TYPO3 5.0 Phoenix wird „TYPO3 Neos“

Die neuen Namen im Einzelnen:

  • „TYPO3 Neos“: hieß bisher „TYPO3 5.0“ bzw. „TYPO3 Phoenix“ (Neuentwicklung des CMS)
  • „TYPO3 CMS“: hieß bisher „TYPO3“ (also das aktuelle CMS, derzeit in Version 4.7/6.0)
  • „TYPO3 Flow“: hieß bisher FLOW3 (PHP-Framework)
  • „TYPO3 Fluid“: hieß bisher Fluid (Templating-Engine)

Verwirrende Namensgebung

Verwirrung in Sachen Namensgebung gab es schon länger innerhalb und außerhalb der TYPO3-Community. So wurde die Neu-Entwicklung des Content Management Systems TYPO3, die bereits im Jahr 2006 begann, zunächst „TYPO3 5.0“ genannt. Später wurde die „5.0“ gestrichen und die Neuentwicklung statt dessen „TYPO3 Phoenix genannt“, um dem Namenskonflikt mit dem aktuellen TYPO3-Entwicklungszweig 4.x aus dem Weg zu gehen. Dieser wiederum macht mit dem nächsten Release, das im Oktober 2012 erscheinen wird, einen Versionssprung von 4.7 auf 6.0 - ebenfalls um dem Namenskonflikt mit der Neuentwicklung zu umgehen, die ja mal „TYPO3 5.0“ hieß.

TYPO3 als Dachmarke

Die neue Namensgebung soll jetzt zum einen mit den verwirrenden Produktnamen aufräumen, zum anderen TYPO3 als Dachmarke stärken. Deshalb ist allen Produkten der Begriff „TYPO3“ vorangestellt.

Allerdings sind auch die neuen Namen nicht frei von Unlogiken: So heißt der aktuelle Entwicklungszweig (4.x/6.x) des CMS „TYPO3 CMS“, die Neuentwicklung des CMS aber „TYPO3 Neos“, obwohl auch dieses Produkt ein Content Management System ist.

Zukunftsfähiges Namenskonzept

Nichts desto trotz sind die jetzt bekannt gegebenen Namen ein längst überfälliger Schritt. Das neue Namenskonzept legt den Grundstein für sinnvolle Namen zukünftiger Produkte. Viel wichtiger aber: Die Marke TYPO3 und alles was Menschen mit dieser Marke und der dahinter stehenden Community verbinden, wird in den Mittelpunkt gerückt. Und das ist ein richtiger und wichtiger Schritt.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
8 Antworten
  1. von Michel Balzer am 05.10.2012 (11:08Uhr)

    „Allerdings sind auch die neuen Namen nicht frei von Unlogiken: So heißt der aktuelle Entwicklungszweig (4.x/6.x) des CMS „TYPO3 CMS“, die Neuentwicklung des CMS aber „TYPO3 Neos“, obwohl auch diese Produkt ein Content Management System ist.“

    Ich denke mal dass Neos, wenn es aus der Entwicklung raus ist, dann auch TYPO3 CMS heißen wird, weil es dann der aktuellste Kram ist, der eben als CMS verwendet wird. Neos ist nur der Projektname, wie es auch bei Windows Longhorn war. (Ja, super Vergleich.)

    Antworten Teilen
  2. von Gast am 05.10.2012 (11:23Uhr)

    wie wäre es mit TYPO3 CMS Neos 1.0" ?

    Antworten Teilen
  3. von Kian am 05.10.2012 (12:10Uhr)

    Zu ergänzen wäre noch, dass die Markennamen auch weiterhin ohne TYPO3 davor benutzt werden können, das heißt

    TYPO3 CMS kann auch weiterhin einfach TYPO3 genannt werden
    TYPO3 Neos kann auch einfach Neos genannt werden
    TYPO3 Flow kann auch einfach Flow genannt werden usw.

    Antworten Teilen
  4. von michsch am 05.10.2012 (13:42Uhr)

    Ich halte es da eher wie Patrick Lobacher in seinem Artikel auf typo3blogger.de:
    Die Marke TYPO3 erfindet sich neu.
    Wenn man schon eine Änderung vornimmt, dann sollte diese auch vollständig durchdacht sein. Der Grundgedanke ist zwar gut, aber zu Ende gedacht ist das nicht.

    Antworten Teilen
  5. von Mike Streibl am 05.10.2012 (14:00Uhr)

    Der nächste Major-Release, also TYPO3 CMS Version 6.0 wird übrigens im Rahmen des TYPO3camps Regensburg vorgestellt. Ein paar Tickets dafür gibt es noch unter http://www.typo3camp-regensburg.de

    Antworten Teilen
  6. von Jochen Stange am 05.10.2012 (14:09Uhr)

    @kian: Super Idee. Wir sagen ja auch "Porsche Cayenne" und "Porsche Boxster". Nur der 911er darf auch weiterhin einfach nur "Porsche" genannt werden.

    Antworten Teilen
  7. von Oliver Wand am 05.10.2012 (14:34Uhr)

    "Zu ergänzen wäre noch, dass die Markennamen auch weiterhin ohne TYPO3 davor benutzt werden können"

    Was denn nun? Also entweder es wird eine neue Namensstrategie festgelegt und man sollte sich daran halten, oder nicht. Aber so ist und bleibt es leider nur Halbgar.

    Mich würde interessieren, ob sich jemand der Entscheidungsträger für diesen Wechsel mal die Zeit genommen und sich mit einem Journalisten zusammengesetzt hat, um ihm zu erklären, wie er denn nun was in seinem zukünftigen Artikel benutzen kann, darf oder doch soll.

    Antworten Teilen
  8. von Mathias Schreiber am 05.10.2012 (14:43Uhr)

    Wir bedanken uns für die verursachten 40+ Mannstunden Aufwand, die wir alleine diese Woche damit zugebracht haben, irritierten und verunsicherten Kunden zu erklären, WAS da jetzt letztendlich passieren wird.

    Es fällt mir immer schwerer, TYPO3 als Produkt/Marke/Was-auch-immer weiter zu verteidigen, weil ich keine Argumente mehr dafür habe, diesen Wahnsinn zu erklären.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema TYPO3
TYPO3-Konferenz T3CON zieht nach Berlin und startet Call for Papers
TYPO3-Konferenz T3CON zieht nach Berlin und startet Call for Papers

Im Oktober findet die internationale TYPO3-Konferenz „T3CON14“ statt. Diesmal trifft sich die TYPO3-Gemeinde in Berlin. Wer möchte, kann auch eigene Paper oder Vorträge einreichen. » weiterlesen

TYPO3 Mask: Die Template-Alternative zu Templavoila
TYPO3 Mask: Die Template-Alternative zu Templavoila

Derzeit gibt es wenige Templating-Ansätze im TYPO3 CMS. Einige Erweiterungen sind veraltet und andere bieten einfach zu wenig Funktionalität. Genau das soll TYPO3 Mask ändern. » weiterlesen

TYPO3 CMS 6.2: Alle Features der neuen Version im Überblick
TYPO3 CMS 6.2: Alle Features der neuen Version im Überblick

Am gestrigen Dienstag wurde die neue Version 6.2 des beliebten Content-Management-Systems (CMS) TYPO3 veröffentlicht. Welche Änderungen und Verbesserungen es gibt, haben wir hier für euch … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen