Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Übersicht: 3D-Drucker auf der CeBIT 2013

    Übersicht: 3D-Drucker auf der CeBIT 2013
Der Ultimaker aus den Niederlanden ist zu einem Großteil aus Holz gefertigt.

3D-Drucker sind keine Neuheit für die Internet-Community, außerhalb der „Szene“ jedoch nach wie vor relativ unbekannt. Da kommt die CeBIT, als Publikumsmesse, gerade richtig, um die Technik auch der Allgemeinheit vorzustellen. Drei Firmen haben diese Chance genutzt.

Auf der CeBIT 2013 legen 3D-Drucker einen großen Auftritt hin. Der Menschenauflauf an Ständen, die einen 3D-Drucker ausstellen, ist enorm. Zu dieser Gruppe gehören drei Unternehmen die ihre Drucker auf der Messe präsentieren: Fabbster, Ultimaker und Makerbot.

Modelle aus dem 3D-Drucker werden immer komplexer und größer.

Fabbster

Wer auf „German Engineering“ abfährt, der ist beim Fabbster von der Firma Sintermask gut aufgehoben. Der 3D-Drucker arbeitet ähnlich wie alle Geräte in diesem Preisbereich und erhitzt Kunststoff, um ihn anschließend mittels einer Düse schichtweise auf einen Objektträger zu „drucken“. Diesen Prozess wiederholt der Drucker viele Male, um so nach und nach ein 3D-Modell aufzubauen. Fabbster zeichnet sich dadurch aus, dass das Material in Form von Stangen mit einer seitlichen Rasterung zugeführt wird. So kann das Material sehr genau dosiert werden. Außerdem kann mitten im Druckvorgang die Farbe gewechselt werden, indem einfach andersfarbige Stangen in das Magazin eingelegt werden. Der eigentliche Drucker wird als Bausatz angeliefert und ist für 1.700 Euro erhältlich.

Made in Germany: Fabbster ist ein 3D-Drucker aus Deutschland, der mit einzelnen Plastik-Streifen gefüttert wird.

Ultimaker

Aus den Niederlanden präsentiert sich die Firma Ultimaking mit ihrem Produkt Ultimaker auf der CeBIT. Auffällig ist der Drucker, weil sein Gehäuse zu einem Großteil aus Holz besteht. Wie der MakerBot, verarbeitet auch er Kunststoff, der in Rollenform zugeführt wird. Im Gegensatz zum MakerBot ist der Ultimaker aber etwas günstiger und als Bausatz bereits ab 1.200€ erhältlich. Ultimaker bietet im Internet, ähnlich wie der MakerBot, eine eigene Community und Datenbank rund um 3D-Vorlagen zum Ausdrucken. Bald soll man sogar direkt aus dem Browser heraus Gegenstände mit dem Ultimaker drucken können.

Der Ultimaker aus den Niederlanden ist zu einem Großteil aus Holz gefertigt.

MakerBot Replicator 2

Der MakerBot Replicator ist momentan vermutlich der bekannteste Drucker auf dem Markt, denn die Firma agiert auch in Sachen Marketing momentan sehr aggressiv. Erst letzte Woche wurden die Drucker auf dem Mobile World Congress ausgestellt, nun hat es auch ein Exemplar in die Messehallen in Hannover geschafft. Auf dem Stand des Hannoverschen Coworking-Space Edelstall können Besucher das Gerät betrachten und sich vorführen lassen. Der Replicator 2 verarbeitet ebenfalls Kunststoff in Rollenform und kommt fertig montiert für 2.200 US-Dollar (etwa 1700 Euro) daher.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit: 3D-Drucker auf der CeBIT. Im Bild der Makerbot Replicator 2.

3D-Drucker gewaltig auf dem Vormarsch

Es ist egal, für welches Modell man sich als potenzieller Kunde interessiert. Die Tatsache, dass 3D-Drucker immer mehr ins Zentrum der Gesellschaft und auch der Medien rücken, ist für alle Fans dieser Produkte zu begrüßen. Bekanntlich belebt Konkurrenz ja den Markt.

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst

3 Reaktionen
cocker

Es gibt noch eine ganze Reihe anderer 3D-Drucker, aber die hier aufgeführten sind mit die besten auf dem Markt, die auch einigermaßen erschwinglich ist. Danke für die Übersicht mit den schönen Bildern.

Antworten
Mika

Ihr habt einen Drucker vergessen :-) Die Chinesen haben noch einen angeboten, Verkaufspreis betriebsfertig 1000 Dollar.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden