Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Mächtiger Markdown-Editor jetzt mit Backup-Funktion und Word-Unterstützung: Das ist neu bei Ulysses 2.1

    Mächtiger Markdown-Editor jetzt mit Backup-Funktion und Word-Unterstützung: Das ist neu bei Ulysses 2.1

Ulysses 2.1. (Foto: the Soulmen)

Mit Version 2.1 bekommt der mächtige Markdown-Editor Ulysses einige neue Funktionen spendiert. Wir verraten euch, um welche Features die OS-X- und die iOS-Version erweitert wurden.

Ulysses 2.1: Das Update für die Mac- und die iPad-Version bringt einige neue Funktionen mit. (Foto: the Soulmen)
Ulysses 2.1: Das Update für die Mac- und die iPad-Version bringt einige neue Funktionen mit. (Foto: the Soulmen)

Ulysses 2.1: Texteditor bekommt Backup-Funktion

Unter OS X hat der umfangreiche Markdown-Editor Ulysses einige Fans. Im März 2015 hat der Deutsche Hersteller the Soulmen nicht nur Version 2.0 für den Mac präsentiert, sondern auch eine iPad-Version der Software vorgestellt. Wir haben Ulysses 2.0 für das iPad damals einem kurzen Test unterzogen. Seit heute gibt es das erste größere Update für den Texteditor.

Neu ist unter anderem eine umfangreiche Backup-Funktion. Sie legt automatische Sicherheitskopien eurer gesamten Textbibliothek für die letzten Stunden, Tage und Monate an. Die Backups können wahlweise in der iCloud oder lokal gespeichert werden.

Ulysses 2.1 iPad-Version

1 von 8

Zur Galerie

Ulysses 2.1: Texteditor unterstützt jetzt das DOCX-Format

Zur einfacheren Weiterverarbeitung eurer Texte unterstützt Ulysses ab Version 2.1 jetzt auch den Export im DOCX-Format. Damit lassen sich Texte direkt in Microsoft Word oder kompatiblen Textverarbeitungsprogrammen öffnen und bearbeiten. In der iPad-Version könnt ihr jetzt außerdem – wie schon beim Mac – eigene Schreibziele festlegen. Die könnt ihr dann wiederum bei Erreichen sogar direkt über die sozialen Kanäle teilen. Das ist praktisch, wenn ihr etwas Motivation zum Schreiben von euren Freunden braucht.

Neben den erwähnten Funktionen gibt es auf Mac- und iPad-Seite noch einige kleinere Detailverbesserungen. So können Gruppen auf dem iPad jetzt bequem ein- und ausgeklappt werden und Mac-Nutzer dürfen sich darüber freuen, dass sie das Markup jetzt für mehrere Blätter gleichzeitig ändern können. Am Preis hat sich nichts verändert: Ulysses für Mac kostet weiterhin 44,99 Euro und für die iPad-Version zahlt ihr 19,99 Euro. Bestandskunden erhalten das Update kostenlos.

Ulysses 2.1 Mac-Version

1 von 5

Zur Galerie
Ulysses
Preis: 27,99 €

Ulysses
Entwickler: Ulysses GmbH & Co. KG
Preis: 49,99 €

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden