Vorheriger Artikel Nächster Artikel

USB 3.0: Doppelte Geschwindigkeit ab Mitte 2013

3.0 wird erweitert, so dass sich zukünftig Daten mit 10 Gbit/s übertragen lassen. Mit dem Update verdoppelt sich die bisherige Übertragungsgeschwindigkeit und schließt zu Thunderbolt auf. Schon Mitte 2013 soll es soweit sein.

USB 3.0: Doppelte Geschwindigkeit ab Mitte 2013
USB 3.0

USB 3.0: hilfreich für kommende USB Docking- und Speicherlösungen

Der neue Transfer-Standard mit USB 3.0 ermöglicht eine Übertragungsgeschwindigkeit von 10 statt 5 Gbit/s. Neue Stecker und Kabel, die benötigt werden, sollen vollständig abwärtskompatibel sein, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verkündet. Laut Brad Saunders, Gruppen-Vorstand der USB 3.0 Promoter Group, werde die Verdoppelung der SuperSpeed USB Leistung besonders hilfreich für kommende USB Docking- und Speicherlösungen sein. Nun beginnt eine 45-tägige Review-Phase, in der Entwickler den Entwurf des Spezifikationsupdates kommentieren können.

USB 3.0: die neuen Super Speed Kabel

„Die erhöhte Geschwindigkeit beseitigt Engpässe bei externen SSD-Laufwerken oder erlaubt beispielsweise den Anschluss eines weiteren Monitors. Das beschleunigte USB könnte zudem dafür sorgen, dass dass kostspieligere Thunderbolt auch weiterhin von Computerherstellern außer Apple so gut wie nicht unterstützt wird“, schreibt silicon.de zu den Auswirkungen des neuen Transfer-Standards. Auch soll dieser die Stromübertragung erheblich verbessern. Die USB 3.0 Promoter Group (HP, Intel, Microsoft, Renesas, ST-Ericsson und Texas Instruments) kündigte an, dass es erste Produkte mit dem aktualisierten Standard vermutlich Ende 2014 geben wird.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von W4rl0ck am 08.01.2013 (11:04 Uhr)

    > Schon Mitte 2013 soll es soweit sein.

    > Die USB 3.0 Promoter Group [..] kündigte an, dass es erste Produkte mit dem aktualisierten Standard vermutlich Ende 2014 geben wird.

    Merkt ihr was ? ;)

    Vielleicht sollte man noch Anmerken das für diese Geschwindigkeit pci-e 3.0 nötig sein wird. Das gibts bei amd bisher noch gar nicht und bei intel ist das nur für die Grafikkarten vorgesehen.

    Vermutlich ist es nacher so das die Geschwindigkeit gebremst wird wenn wenn alte und neue usb-3 Geräte gemischt werden ... bis es nicht nur einzelne Geräte gibt sondern das verbreitet ist haben wir 2016.

    Und auch bei Thunderbolt soll man angeblich über eine Verdoppelung nachdenken...

    Antworten Teilen
  2. von jswebschmiede am 10.01.2013 (16:34 Uhr)

    Achso 2013, warum hat mein PC schon eine _USB 2.0 Schnittstelle?

    Antworten Teilen
  3. von jswebschmiede am 10.01.2013 (16:34 Uhr)

    nun noch mal richtig ;), Ach so 2013, warum hat mein PC schon eine USB 3.0 Schnittstelle?

    Antworten Teilen
  4. von W4rl0ck am 10.01.2013 (16:38 Uhr)

    USB-3 Schnittstellen gibt es schon .. es geht um USB-3 mit der doppelten Geschwindigkeit... quasi USB-4 .. nur so nennt es natürlich keiner ;)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema USB
Security Key: So will Google eure Accounts sicherer machen
Security Key: So will Google eure Accounts sicherer machen

Google baut seine Zwei-Faktor-Authentifizierung aus und erlaubt den Einsatz von USB-Tokens. Dann gehören per SMS versendete Codes der Vergangenheit an. Die notwendige Hardware müssen sich Nutzer … » weiterlesen

Von Lightning gelernt: Intel präsentiert wendbaren USB-Stecker
Von Lightning gelernt: Intel präsentiert wendbaren USB-Stecker

Intel hat erstmals konkrete Informationen zum neuen USB-Anschluss vom Typ C vorgelegt. Wie bei Apples Lightning-Anschluss soll es egal sein, wie rum entsprechende Stecker in die Buchse kommen. » weiterlesen

Apple stoppt WireLurker-Zertifikat während Forscher Windows-Variante entdecken [Update]
Apple stoppt WireLurker-Zertifikat während Forscher Windows-Variante entdecken [Update]

Per USB-Verbindung soll die Schadsoftware WireLurker dazu in der Lage sein, von einem Mac aus iOS-Geräte wie iPhone und iPad zu infizieren. Das funktioniert laut den Entdeckern auch ohne Jailbreak. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen