Vorheriger Artikel Nächster Artikel

uTouch: Canonical bringt Touch-Framework für Ubuntu

Die Ubuntu-Entwickler von Canonical haben ein neues Framework für Multitouch-Fähigkeiten vorgestellt. Das uTouch Framework wird in die nächste Version der Distribution mit dem Codenamen „Maverick Meerkat“ integriert und soll die gesamte Software-Architektur über Mutitouch-Funktionen und Gesten steuerbar machen. Laut Mark Shuttleworth ist Mutitouch auf dem Desktop bald ebenso wichtig, wie auf mobilen Endgeräten.

uTouch: Canonical bringt Touch-Framework für Ubuntu

Für eine effektive Ausnutzung der Multitouch-Fähigkeiten von uTouch, sei ein Gerät notwendig, dass sich  mit bis zu vier Fingern bedienen lasse, schreibt Shuttleworth in einem Blogpost. Möglich sein dies beispielsweise mit dem Dell Latitude XT2, einem Notebook, dessen Multitouch-Screen sich so umklappen lässt, dass das Gerät auch als Tablet benutzbar ist. Geplant ist bis zum Release von Ubuntu 10.10 am 10. Oktober 2010 auch noch eine Unterstützung von Apple’s Magic Trackpad.

Insgesamt sollen die Möglichkeiten von uTouch über alle bisherigen Multitouch-Ansätze hinaus gehen. Das Developerteam sei gerade dabei eine eigene Touch-Sprache zu entwickeln, die nicht nur magische Gesten erlaubt, sondern sich auch um die vielen kleinen Gesten kümmert, die bei der Bedienung von Computern notwendig sind.

Ubuntu soll sich schon bald mit Multitouch-Gesten steuern lassen.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von 340 am 13.02.2011 (18:07 Uhr)

    Weshalb steht di deutsche Domain auf sedo zum Verkauf?
    Ist das Projekt eingestellt worden oder??

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Frameworks
Schickes Dashboard: Mit linux-dash den Server überwachen
Schickes Dashboard: Mit linux-dash den Server überwachen

Mit linux-dash gibt es ein schickes Web-Dashboard für Linux-Server. Das responsive Interface lässt sich mittels Widgets genau an die eigenen Vorlieben anpassen. » weiterlesen

Analytics für Android, iOS, Windows Phone & Co.: Das kann die Open-Source-Lösung Countly
Analytics für Android, iOS, Windows Phone & Co.: Das kann die Open-Source-Lösung Countly

Countly ist eine quelloffene Analytics-Lösung für Mobile-Apps. Mit ihr lassen sich Daten von Android, iOS, Windows Phone, Blackberry und anderen Plattformen sammeln und in Echtzeit auswerten. » weiterlesen

Git-Repositories als lokale Laufwerke: gitfs senkt die Hürde für Einsteiger
Git-Repositories als lokale Laufwerke: gitfs senkt die Hürde für Einsteiger

Mit gitfs lassen sich Git-Repositories als lokale Ordner einbinden. Jede Änderung einer Datei wird dann automatisch als ein Commit behandelt. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen