Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Wie verbreiten sich Tweets bei Twitter – dieses Tool zeigt es

    Wie verbreiten sich Tweets bei Twitter - dieses Tool zeigt es

Twitter gilt im Social Web derzeit als das schnellste Medium zur Verbreitung von aktuellen Nachrichten. Bei besonders interessanten Tweets geht die Verbreitung aber so schnell und dynamisch, dass man sie nicht mitverfolgen kann. Das experimentelle Tool „Where Does My Tweet Go“ will das künftig ändern und die Verbreitung von Tweets visualisieren.

Visualisierung der Tweet-Verbreitung

Entfernt erinnert „Where Does My Tweet Go“ an die Ripples von Google+. Auch mit dem Tool kann man die Verbreitung von Beiträgen visualisieren, Knotenpunkte erkennen und Influencer identifizieren. Das gibt es jetzt also auch für Twitter. „Where Does My Tweet Go“ oder kurz WDMTG ist zwar noch im Experimentierstadium, könnte aber durchaus ein brauchbares Tool werden. Aktuell haben die französischen Entwickler von mfg labs drei populäre Tweets von @50cent, @NBA und @Scobleizer als Beispiele integriert, mit denen man etwas rumspielen kann.

Eine Visualisierung der Verbreitung eines Tweets von Robert Scoble.

Notwendig ist dafür ein moderner Browser mit einer Unterstützung von WebGL, wie beispielsweise Firefox oder Google Chrome.

Für jede Visualisierung gibt es drei verschiedene Ansichten und man kann über einen Regler rein- und rauszoomen. Neben der reinen Visualisierung, die sicher nicht für jeden Tweet und für jeden User gleich nützlich ist, werden von WDMTG aber auch einige interessante Statistiken ausgegeben. Während man die Gesamtzahl der Retweets auch mit herkömmlichen Mitteln noch recht leicht ermitteln kann, sieht das bei der gesamten Reichweite eines Tweets und aller dazugehörigen Retweets schon anders aus. WDMTG berechnet außerdem noch einen sogenannten „SpreadScore“, der eine Aussage über die Viralität einer Twitternachricht treffen soll. Wie genau dieser Wert berechnet wird, ist nicht erklärt. So bleibt dessen Aussagekraft erstmal etwas undurchschaubar und allenfalls für direkte Vergleich nutzbar.

Wünschenswert wäre noch eine Funktion, mit der man sich die Knotenpunkte in der Verbreitung der Tweets anzeigen lassen kann. Wer hat also eine Twitter-Nachricht durch einen Retweet maßgeblich weiterverbreitet und für eine hohe Reichweite gesorgt? Für die Marketingverantwortlichen wäre das dann ein schönes Instrument zur Identifikation von Influencern. Das zusammen mit einem Dashboard, in dem die wichtigsten Statistiken zusammenlaufen und die letzten eigenen Tweets für die Visualisierung bereitgestellt werden, wäre sicher ein nützliches Tool für das Twitter-Monitoring. Soweit ist WDMTG aber leider noch nicht.

Screenshots zur Tweet-Visualisierung mit „Where Does My Tweet Go“

1 von 9

Zur Galerie

Weiterführende Links zum Thema Visualisierung der Verbreitung von Tweets:

Finde einen Job, den du liebst

3 Reaktionen
Benoît Vidal

Hello Falk,

Thanks for this article and your interest on this prototype. I can tell you more details on the SpreadScore. A lot of retweets or followers are not sufficient as a metric, a tweet needs to cross circles, and so different communities, to have a high SpreadScore. This is a definition of a spreading message. The perfect example is a tweet from Justin Bieber that doesn't spread as a tweet announcing the death of Michael Jackson. Same number of retweets, but not the same kind of spread. The SpreadScore is the strength of a tweet through circles.

Hope my french english is clear :)

Bis Bald,

Benoît

Antworten
Herbert Peck (@MwieM)

Achtet doch 'mal auf Eure Links: Where Does My Tweet Go führt auf Eure 404-Seite, da der Link so eingebunden ist:
http://t3n.de/news/verbreiten-tweets-twitter-tool-360969/wheredoesmytweetgo.com/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen