t3n News Entwicklung

Verkaufsstopp: Google Glass beendet Explorer-Programm und startet neu durch

Verkaufsstopp: Google Glass beendet Explorer-Programm und startet neu durch

Der Suchmaschinenkonzern gliedert die seiner smarten Brille aus dem Forschungslabor X aus. Nest-CEO Tony Fadell verantwortet in der neu geschaffenen Unit die nächste Phase der .

Verkaufsstopp: Google Glass beendet Explorer-Programm und startet neu durch

Neue Unit für Google Glass

Google Glass wird erwachsen: Nachdem sich der Technologieriese lange über die Zukunftspläne für die Datenbrille bedeckt hielt, informierte das Projektteam am Donnerstag über die nächsten Schritte. Die Entwicklung des Gadgets wird aus Google X, der Forschungseinrichtung des Suchmaschinenkonzerns, ausgegliedert und fortan in einer eigenen Unit betrieben.

(Quelle: google.com/glass)
Die Google Glass, wie wir sie bisher kennen, ist Geschichte. (Quelle: google.com/glass)

Leiter der neu geschaffenen Abteilung ist Nest-CEO Tony Fadell. Das Smart Home-Startup befindet sich seit einem Jahr im Eigentum von Google. Der Gründer verantwortet künftig die Arbeit an der Tech-Brille. Mit der Neustrukturierung beendet das Unternehmen am 19. Januar außerdem offiziell das Explorer-Programm. Das heißt, dass die Produktion und der Verkauf der Google Glass in seiner jetzigen Form eingestellt wird. Nach fast zwei Jahren will der Konzern das Feedback von den Entwicklern und Endnutzern in die nächste Generation des Wearables einbeziehen. Während die Brille beim Launch im April 2013 noch in den Kinderschuhen steckte, sei es jetzt an der Zeit, den Prototypen in ein richtiges Gerät umzuwandeln, erklären die Projektmitarbeiter auf Google+.

Release des marktreifen Modells verschoben

Mit dem Schritt setzt Google ein starkes Lebenszeichen. Denn zuletzt hieß es, der Konzern habe das Interesse an dem Gadget verloren und Mitarbeiter hätten das Team verlassen. Ursprünglich sollte die marktreife Version der Google Glass schon 2014 fertig sein. Der Release wurde später Berichten zufolge auf 2015 verschoben. Einen Zeithorizont für die nächste Generation der smarten Brille kommuniziert Google mittlerweile nicht mehr.  Ob wir dieses Jahr endlich die fertige Google Glass im Handel sehen werden, bleibt ungewiss.

via plus.google.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Hoffentlich gibt es das bald am 16.01.2015 (14:31 Uhr)

    Hoffentlich erkennen die Asia-Produzenten das Potential und bringen sowas heraus.
    Oculus Rift wird ja auch immer weiter verzögert.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Glass
Vom Messenger zum Gadget: Snapchat baut die nächste Google Glass
Vom Messenger zum Gadget: Snapchat baut die nächste Google Glass

Schon 2014 hat Snapchat ein Hardware-Startup übernommen, jetzt forciert der Messenger-Betreiber offenbar die Pläne für ein eigenes, Glass-ähnliches Wearable. » weiterlesen

Wie Google Glass, nur im Auge: Samsung-Patent zeigt smarte Kontaktlinse mit Kamera
Wie Google Glass, nur im Auge: Samsung-Patent zeigt smarte Kontaktlinse mit Kamera

Google arbeitet schon an einer smarten Kontaktlinse. Samsung offenbar auch, wie aus einem jetzt veröffentlichten Patentantrag hervorgeht. Die Samsung-Linse soll – wie Google Glass – eine Kamera … » weiterlesen

Google Glass 2.0: So sieht die nächste Generation der Datenbrille aus
Google Glass 2.0: So sieht die nächste Generation der Datenbrille aus

Bei der US-Kommunikationsbehörde hat Google erste Bilder des Nachfolgers. Die neue Google Glass hat zwar immer noch Züge der ersten Version, soll aber für den Arbeitsbereich spezialisiert werden. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?