Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Verschlüsseln lernen: PIRATEN veranstalten bundesweite Kryptopartys

Die Piratenpartei möchte mit bundesweiten Kryptopartys den deutschen Internetnutzern zur Seite stehen und sie bei der Handhabung alternativer Web-Dienste, die mehr Datensicherheit gewährleisten, unterstützen. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Verschlüsseln lernen: PIRATEN veranstalten bundesweite Kryptopartys

Der NSA- und GCHQ-Datenskandal rundum PRISM und Tempora wird mit Sicherheit die Art und Weise wie wir uns im Netz bewegen rapide verändern. Der Ruf nach mehr Schutz der eigenen Daten und der Forderung nach der Einhaltung der Privatsphäre im Netz hat ein neues Höchstmaß erreicht und nicht erst seit Bekanntwerden der Schnüffelpraktiken müssen sich Internetfirmen eingestehen, dass der Datenschutz gegenüber dem Nutzer per se mehr und mehr zum Wettbewerbsvorteil wird. Wie Pilze sprießen derzeit junge Startups aus dem Boden, die sich beispielsweise mit „Secure-Mails“ beschäftigen – darunter smail.fm, die wir in unserem Startup-Steckbrief vorgestellt haben. „Nach dem Social Web kommt das Private Web“, bemerkt auch unser t3n-Kolumnist Luca Caraciollo und stellt ebenfalls fest, dass Privacy-Startups wie Protonet oder Snapchat sich derzeit im Aufwind befinden.

Piratenpartei veranstaltet Kryptopartys zum Selbstschutz

Die Entwicklungen, die sich abzeichnen, sind richtig und werden hoffentlich bald in Form von intuitiven und usability-freundlichen Diensten ihren Siegeszug im Internet weiter vollziehen. Und doch: Viele Nutzer möchten dieser Tage den Schutz ihrer Daten zum Teil auch selbst in die Hand nehmen. Dafür gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Werkzeuge wie Ubuntu, Tor, TrueCrypt und OpenPGP sind hier besonders hervorzuheben. Alle haben sie eines gemeinsam: Sie bieten einen höchstmöglichen Schutz vor Übergriffen im Netz – sind allerdings für Laien schwer zu bedienen, respektive einzurichten. Um Interessenten den Einstieg in die Handhabung solcher Dienste zu vereinfachen, hat sich nun die Piratenpartei nach vorne gewagt und eine bundesweite Kryptoparty-Kampagne gestartet.

Mit Kryptopartys möchte die Piratenpartei Nutzer unterstützen Kryptografie zu erlernen. Auf Kryptoparty.de gibt es dazu Informationen und Termine zu Workshops. (Screenshot: kryptoparty.de)
Mit Kryptopartys möchten die PIRATEN Nutzer unterstützen Kryptografie zu erlernen. Auf der Webseite gibt es dazu Informationen und Termine zu Workshops. (Screenshot: kryptoparty.de)

Über deren zentrales Internetportal informieren die PIRATEN künftig zum einen über Möglichkeiten der Verschlüsselung und bieten zudem Termine für Kryptopartys an, die in vielen deutschen Städten stattfinden werden. In den Workshops können Interessierte lernen, wie sie abhörsicher kommunizieren und ihre Dateien vor unberechtigtem Zugriff schützen können. Das Ganze als Reaktion auf die Bespitzelungsambitionen der USA und seinen Partnern, so Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland: „Wir werden Bürger nicht der Willkür der Geheimdienste überlassen, sondern ihnen mit technischem Sachverstand zur Seite stehen. Verschlüsselung und Datensicherheit sind wirksame Mittel, um sich technisch gegen jene Überwachungsmaßnahmen zu wehren, bei denen politische Gegenwehr versagte“.

Der nächste große Workshop unter dem Namen „Digitale Selbstverteidigung“ wird in Berlin am 20. Juli 2013 von 16.00 bis 19.00 Uhr in der Wahlkampfzentrale der PIRATEN in der Franz-Jacob-Str.18 in 10369 Berlin stattfinden. Wenn alles klappt, werden auch wir mit einem Autor dort Vorort sein.

Weitere Links zum Thema „Anonymität im Netz“

146 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
2 Antworten
  1. von <b>Lernen</b> von Kasper Ror… am 13.07.2013 (02:04Uhr)

    [...] Verschlüsseln lernen: PIRATEN veranstalten bundesweite Kryptopartys Verschlüsseln lernen: PIRATEN veranstalten bundesweite Kryptopartys Die Piratenpartei möchte mit bundesweiten Kryptopartys den deutschen Internetnutzern zur Seite stehen und sie bei der Handhabung alternativer Web-Dienste, die mehr Datensicherheit … Read more on t3n Magazin [...]

  2. von Warum PRISM eine Gefahr für die Demokra… am 17.07.2013 (17:29Uhr)

    [...] Besonders die Piratenpartei tut sich hier mit ihren Kryptopartys besonders hervor (t3n.de). Nun, bei Windows setzt die Überwachung bereits vor der Verschlüsslung an. Das hat die NSA gegen [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Treehouse: Per iPad einfach und schnell Programmieren lernen
Treehouse: Per iPad einfach und schnell Programmieren lernen

Mit Treehouse kannst du durch Video-Tutorials und interaktive Übungen spielend leicht Coden lernen. Wir stellen dir den Dienst und die dazugehörige iPad App kurz vor. » weiterlesen

BlockPRISM: Chrome-Extension verschlüsselt Facebook-Chat – und bald noch mehr
BlockPRISM: Chrome-Extension verschlüsselt Facebook-Chat – und bald noch mehr

BlockPRISM soll Nachrichten vor dem Zugriff von Geheimdiensten und anderen Mitlauschern schützen. Derzeit existiert das Tool in Form einer Chrome-Erweiterung, mit der man Facebooks-Chats mit PGP... » weiterlesen

Bitkom: Nur eine Minderheit nutzt Verschlüsselung
Bitkom: Nur eine Minderheit nutzt Verschlüsselung

Ganze 66 Prozent der deutschen Internetnutzer fühlen sich im Netz unsicher. Im Jahr 2011 waren es noch elf Prozent weniger. Im Bezug auf persönliche Daten sank auch das Vertrauen der Nutzer in... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen