t3n News Marketing

Video SEO: Google Trends zeigt erstmals Daten für YouTube

Video SEO: Google Trends zeigt erstmals Daten für YouTube

Über Trends kann man nun auch nach den meistgesuchten Begriffen auf forschen – und das sogar rückwirkend seit 2008. Damit schließt sich eine wichtige Lücke, denn immerhin gilt das Videoportal als zweitgrößte der Welt.

Video SEO: Google Trends zeigt erstmals Daten für YouTube

Google Trends wird dabei jeder kennen, der sich mit Suchmaschinen-Optimierung () beschäftigt. Das Portal gibt Einblicke, welche Keywords wie stark gesucht werden. Mehrere Begriffe lassen sich miteinander vergleichen und man kann den Zeitraum und die Region eingrenzen. Alles in allem ein nützliches Tool, um sich einen Überblick dazu zu verschaffen, was wann wo gesucht wird. Auf- und absteigende Themen findet man darin ebenso wie jahreszeitlich bedingte Trends und regionale Besonderheiten. Und alle diese Daten liegen nun auch für YouTube vor. Google macht sie rückwirkend für die letzten fünf Jahre zugänglich.

Man gibt dazu auf Google Trends einen oder mehrere durch Komma getrennte Begriffe ein. Auf der Ergebnisseite lassen sich die Daten dann links auch auf YouTube begrenzen.

Ziege schlägt Hund und Katze auf YouTube – Meme sei Dank. Die neue Abfrage auf Google Trends kann man aber auch ernsthafter nutzen, beispielsweise für Video SEO.

Der offizielle Post im YouTube Trends Blog verweist dabei auf so spannende Erkenntnisse wie das am meisten gesuchte Tier im vergangenen Monat. Angefeuert durch ein Meme war das übrigens die Ziege, die Katze und Hund weit hinter sich ließ.

Einschränkend muss man u.a. anmerken, dass Google Trends keine absoluten Zahlen angibt und nicht einmal wie das Google Keywordtool andeutet. Stattdessen werden die Zahlen nur relativ zueinander angezeigt. Auch mehrdeutige Begriffe und ähnliche Stolperfallen muss man bei der Nutzung von Google Trends selbst im Auge behalten. Google selbst weiß hier mehr als es dem Nutzer verrät.

Übrigens: Wer sich für das Thema interessiert, findet im aktuellen t3n Magazin Nr. 31 einen Artikel von Martin Mißfeldt zu Video-SEO. t3n 31 kann man in unserem Shop als Einzelheft oder im Abo bestellen.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema YouTube
SEO 2016: Die großen Trends der Suchmaschinenoptimierung
SEO 2016: Die großen Trends der Suchmaschinenoptimierung

Stefan Fischerländer ist ein Urgestein der deutschsprachigen SEO-Szene. Auf der SEO Campixx hat er am heutigen Samstag in 45 Minuten und 115 Folien drei SEO-Trends erläutert. » weiterlesen

Google-Alternativen: Die 25 besten Suchmaschinen im Kurztest
Google-Alternativen: Die 25 besten Suchmaschinen im Kurztest

„Googlen“ ist nicht nur im deutschen Sprachschatz synonym für eine Internetsuche, doch gerade hierzulande wünschen sich viele Nutzer in Zeiten des PRISM-Leaks andere Möglichkeiten zur … » weiterlesen

Brexit und Google: Warum Journalisten aufhören sollten Google Trends zu nutzen
Brexit und Google: Warum Journalisten aufhören sollten Google Trends zu nutzen

Mit Google Trends versuchen Journalisten gerne Stimmungsbilder abzubilden – so auch nach dem Brexit-Referendum. Warum das in vielerlei Hinsicht sinnlos ist, verrät euch unser heutiges Fundstück. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?