t3n News Marketing

Video-SEO: So steigert ihr eure Reichweite bei YouTube

Video-SEO: So steigert ihr eure Reichweite bei YouTube

Die Reichweite bei ist riesig, doch auch die Konkurrenz ist groß: Um in der Masse der Angebote bei YouTube aufzufallen, ist es deswegen wichtig, den Bereich Video-SEO nicht zu vernachlässigen. Dabei gilt es, auf bestimmte Punkte zu achten.

Video-SEO: So steigert ihr eure Reichweite bei YouTube
YouTube-SEO sollte nicht vernachlässigt werden.
Die wichtigsten YouTube-Rankingfaktoren. (Bildquelle: webvideo.com)
Die wichtigsten YouTube-Rankingfaktoren. (Bildquelle: webvideo.com)

Videos bei YouTube: HD ist gefordert

Zuerst ist natürlich der Inhalt zu nennen. Nur ein Video, das auch eine gewisse Qualität verspricht, hat im Allgemeinen die Chance, einigermaßen hoch zu ranken. Ein Video, das keinen Mehrwert bietet, verführt niemanden zum Klick. Und in der Folge bleibt der Traffic auf der eigenen Website aus. Neben dem Content ist dabei auch das Drumherum wichtig: Auf den Ton ist dabei genauso zu achten wie auf die Bildqualität. Hier gilt: SD hat heute eigentlich keine Chance mehr, HD-Qualität ist gefordert.

Björn Tantau nennt in einem Beitrag Tipps, mit denen sich eine höhere Reichweite erzielen lässt. Dazu zählt auch die Verbreitung des Videos über Soziale Netzwerke. Wer auf Facebook, Twitter, Xing und all den anderen Social Networks sein Video bekannt macht, verbessert seine Chancen auf eine höhere Reichweite. Dabei ist es wichtig, den Titel so zu wählen, dass Mensch und Maschine gleichermaßen etwas damit anfangen können. Ein zu abstrakter Titel sorgt dafür, dass das Video bei den Suchmaschinen keine große Rolle spielt. Ein zu „dumpfer“ Titel, der allein auf Keywords ausgerichtet ist, ist wiederum für die menschlichen User nicht interessant. Die schwierige Aufgabe ist es, den Mittelweg zu finden. Für die Beschreibung des Videos gilt das gleiche.

Untertitel sind ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Wie Tantau schreibt, ist es natürlich nicht förderlich, das Video wahllos mit vielen Untertiteln auszustatten. Stattdessen sollten gelegentlich wichtige Informationen via Untertitel einfließen. YouTube kann nämlich das Video an sich nicht auslesen – wohl aber die Untertitel. Gut gewählte Untertitel können somit das Ranking des Videos verbessern.

Setzt man als Ziel für das Video, den Traffic auf die eigene Website zu leiten, sollte auch die Implementierung eines Call-to-Action eine Rolle in den Überlegungen spielen. So können zum Beispiel die User dazu gebracht werden, eine Landing Page anzusteuern.

Ebenfalls gut: Vertrauen schaffen. Videos aus einer vertrauenswürdigen Quelle werden zum einen von den Nutzern häufiger angeklickt, zum anderen spielt bei der Suchmaschinen-Optimierung auch der TrustRank eine Rolle. Deswegen empfiehlt Tantau beispielsweise, eine Kontaktmöglichkeit preiszugeben. Das schafft Vertrauen und bietet gleichzeitig die Möglichkeit zum Austausch mit dem betreffenden Nutzer.

YouTube: Die User zur Interaktion auffordern

Ein wichtiger Punkt sind auch die Thumbnails. Leider bietet YouTube dem normalen User nur eine bestimmte Auswahl von Thumbnails an. Da ist es nicht immer einfach, das passende Vorschaubild auszuwählen. Tantau empfiehlt hier, am Ende des Videos eine Grafik für eine längeren Zeitraum einzublenden. Dies würde die Chancen erhöhen, dass YouTube diese dann als Thumbnail vorschlägt. Das kann klappen, muss aber nicht. Zudem sollte diese längere Einblendung auch mit dem Inhalt des Videos im Einklang stehen und keinen Bruch im Erzählfluss darstellen.

Auf YouTube sollte man zudem die User zur Interaktion, also zum Kommentieren und Liken auffordern. Positives Feedback führt zu Social Signals, die sich wiederum positiv auf den YouTube-Kanal auswirken. Steigt die Reputation des Autoren, kann sich das auch beispielsweise auf Google+ und die betreffenden Algorithmen auswirken – und das kann auch im Hinblick auf nicht verkehrt sein.

Beim Einbinden des Videos auf der eigenen Website ist eine passende Beschreibung des Videos vonnöten. Viele Details sorgen für viel Content und somit für eine breitere Grundlage für Google und die Suchmaschinen-Optimierung. Im Optimalfall sorgt eine gute Beschreibung somit für ein höheres Suchmaschinen-Ranking.

Mithilfe von Rich Snippets kann zudem in den Suchergebnissen viel Aufmerksamkeit für Videos generiert werden. Andreas Graap berichtet im SISTRIX-Blog über eine Eye-Tracking-Studie von Dr. Peter Meyers, die belegt, dass Video-Thumbnails in den Suchergebnissen Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dabei kann man sogar zu dem Schluss kommen, dass eine Platzierung „Above the Fold“ eine höhere Aufmerksamkeit zur Folge hat als der eigentliche erste Platz bei den Suchergebnissen. Der Screenshot zeigt das:

richsnippet

Wichtig ist dabei, dass die Seitenbetreiber das schema.org-Markup auf ihrer Seite verwenden, damit Google die Videos in den Suchergebnissen darstellen kann. Der Einbau einer Video-Sitemap ist ebenfalls zu empfehlen. Für WordPress-Nutzer bietet sich zudem als Hilfsmittel beispielsweise das Video-SEO-Plug-in Yoast an.

Es bleibt festzuhalten: Allein die Tatsache, dass Videos in den Suchergebnissen viel Aufmerksamkeit generieren, sollte Seitenbetreiber veranlassen, ihre Aktivitäten im Bereich Video-SEO auszubauen. Wenn darüber hinaus über eine geglückte YouTube-Strategie noch mehr Traffic auf die eigene Webseite kommt – umso besser.

via bjoerntantau.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von olli am 12.09.2013 (13:25 Uhr)

    Jeder User kann Thumbnails hochladen. Man muss lediglich das Konto per sms bestätigen.

    Antworten Teilen
  2. von Socialdread am 13.09.2013 (13:32 Uhr)

    Bei allen Optimierungsvorschlägen sollte nicht vergessen werden: Budget für Seeding. Dazu gibt es hier auch einen ganz netten Beitrag: http://www.ergo-komm.de/newsroom/news/blogger-relations-einfach-miteinander-reden/

    Antworten Teilen
  3. von anika.richter am 20.09.2013 (15:47 Uhr)

    YouTube ist ein hervorragender Marketing-Kanal! Hier findet ihr ein paar Tipps und Tricks um eure Produktionen auszuwerten und welche Maßnahmen (neben einer entsprechender SEO-Optimierung) ihr noch so starten könnt um den Erfolg zu erhöhen: http://bit.ly/180snCq

    Antworten Teilen
  4. von arne.keunecke am 03.12.2013 (16:41 Uhr)

    Wir haben dazu gearde ein Erkläfvideo erstellt:
    http://youtu.be/vf9wfl_Vr5w

    Antworten Teilen
  5. von kreativfilm am 08.09.2014 (23:28 Uhr)

    Interessanter Blickwinkel zum Thema SEO für Videos auf YouTube. Gerade den Punkt mit den "Rich Snippets" kann ich bestätigen. Habe damit selbst auch sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Ich arbeite als Kameramann nun seit 2002 und habe in meinem Blog einen ersten Ratgeber zum Thema Video SEO veröffentlicht. Der Artikel spiegelt meine Erfahrungen mit meinen Kunden und deren Videos wieder. Vielleicht auch für den ein oder anderen Leser von t3n interessant: http://kreativfilm.tv/video-seo-fuer-einsteiger/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema YouTube
Putschversuch in der Türkei: Facebook, Twitter und Youtube gesperrt
Putschversuch in der Türkei: Facebook, Twitter und Youtube gesperrt

In der Türkei sind während des Putschversuchs des Militärs am Freitagabend Social-Media-Dienste gesperrt worden. Auf Twitter kursieren indes falsche Fotos aus Istanbul. » weiterlesen

Ist responsives Design besser für SEO?
Ist responsives Design besser für SEO?

Es gibt Aussagen, die verselbstständigen sich so schnell, dass sie bald nicht mehr hinterfragt werden. „Responsives Design ist besser für SEO“ ist eine davon. Wir schauen genauer hin. » weiterlesen

Einfacher Werbevideos erstellen: Youtube stellt Director-Suite vor
Einfacher Werbevideos erstellen: Youtube stellt Director-Suite vor

Mit der Director-Suite will Youtube es Werbekunden einfacher machen, eigene Clips zu erstellen. Wir stellen euch die drei Director-Produkte vor. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?