t3n News Entwicklung

Visual Studio 2013: Microsoft veröffentlicht Preview-Version der Entwicklungsumgebung

Visual Studio 2013: Microsoft veröffentlicht Preview-Version der Entwicklungsumgebung

hat auf der //build/-Konferenz bekannt gegeben, dass sich Entwickler ab sofort die Preview-Version von Visual Studio 2013 herunterladen können. Außerdem gibt es ein Update für .NET. Microsofts Software-Plattform wird in der Version 4.5.1 direkt mit Windows 8.1 ausgeliefert, soll als Download aber auch für Windows 8, 7 und Vista verfügbar sein.

Visual Studio 2013: Microsoft veröffentlicht Preview-Version der Entwicklungsumgebung
Visual Studio 2013: Neue Analyse-Tools zeigen euch etwa den zu erwartenden Akkuverbrauch eurer App. (Screenshot: Microsoft)
Visual Studio 2013: Neue Analyse-Tools zeigen euch etwa den zu erwartenden Akkuverbrauch eurer App. (Screenshot: Microsoft)

Entwickler können Visual Studio 2013 schon jetzt ausprobieren

Die Preview-Version von Visual Studio 2013 steht ab sofort zum Download auf der Microsoft-Seite bereit. Mit der neuen Version der Entwicklungsumgebung will Microsoft es einfacher machen für verschiedene Plattformen zu entwickeln. So bekommen Entwickler dank neuer Diagnose-Tools in Visual Studio 2013 beispielsweise die Möglichkeit, den Akkuverbrauch ihrer Apps einzuschätzen. Außerdem kündigte man auf der //build/-Konferenz über 5.000 neue APIs an, die Entwickler nutzen könnten. Darüber hinaus wurden auch einige Verbessrungen im Bezug auf den XAML-Editor bekannt gegeben.

Visual Studio 2013: Die Preview-Version könnte ihr schon jetzt herunterladen.
Visual Studio 2013: Die Preview-Version könnte ihr schon jetzt herunterladen.

Nutzer des Visual Studios 2013 können eigene Settings und Einstellungen in der Cloud speichern, um so auch an einem anderen Arbeitsplatz schnell die gewohnte Oberfläche vor sich zu haben.

Bei .NET 4.5.1 hat man vor allem an der Performance gearbeitet. Außerdem soll es umfangreichere Crash-Reports geben. Und wenn man sich für eine bestimmte Plattform für ein .NET-Projekt entschieden hat, sollen nur noch die Komponenten angezeigt werden, die auf dieser verwendet werden können.

Hier könnt ihr die neue Preview-Version vom Visual Studio 2013 herunter laden.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Microsoft
Hologramm statt Bildschirm: Wie Autodesk und Microsoft Designer in die Virtual-Reality-Welt entführen
Hologramm statt Bildschirm: Wie Autodesk und Microsoft Designer in die Virtual-Reality-Welt entführen

Microsoft und Autodesk haben den Prototyp einer Virtual-Reality-App entwickelt, mit der Designer dank Hololens in Echtzeit an 3D-Designs arbeiten können. Die 3D-Modelle werden dabei zu Hologrammen. » weiterlesen

Add-ins für Office programmieren: Microsoft veröffentlicht Entwickler-Tools
Add-ins für Office programmieren: Microsoft veröffentlicht Entwickler-Tools

Microsoft hat mit dem Open-Source-Projekt „Office UI Fabric“ eine Reihe praktischer Tools veröffentlicht, die Entwicklern das Programmieren von Add-ins für Office erleichtern sollen. » weiterlesen

Warum Windows 10 Mobile für Fans ist – und Microsoft auch auf Android setzen sollte [Kommentar]
Warum Windows 10 Mobile für Fans ist – und Microsoft auch auf Android setzen sollte [Kommentar]

Microsoft hat gestern die Absatzzahlen seiner Windows-Phone- und Windows-10-Mobile-Smarthones veröffentlicht – ein Zeugnis dessen, was viele schon lange wissen: Microsofts Smartphone-Business will … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?